Trump sieht Ergebnis der Midterm-Wahlen als Erfolg

Trump ruft Demokraten nach US-Wahl zur Zusammenarbeit auf

Mittwoch, 07. November 2018 | 21:15 Uhr

Nach den Kongresswahlen in den USA hat Präsident Donald Trump angesichts der veränderten Kräfteverhältnisse im Parlament die Demokraten zur Zusammenarbeit aufgerufen.

“Es ist jetzt an der Zeit für Mitglieder beider Parteien, sich zusammenzuschließen, die Parteilichkeit abzulegen und das amerikanische Wirtschaftswunder aufrecht zu erhalten”, sagte Trump am Mittwoch bei einer Pressekonferenz im Weißen Haus.

Er verband seinen Aufruf zur Einigkeit aber mit einer Drohung gegen die Demokraten – und griff auch die Medien und einzelne Journalisten erneut scharf an.

Trumps Republikaner hatten bei den Wahlen am Dienstag ihre Kontrolle über das Repräsentantenhaus an die Demokraten verloren, ihre Mehrheit im Senat, der anderen Kammer des US-Parlaments, aber behauptet. Sie haben wie bisher 51 der 100 Sitze sicher. Es könnten noch mehr werden, weil außer in Florida und Mississippi auch die Rennen in Arizona und Montana am Mittwoch noch offen waren.

Der Wahl war ein intensiver und teilweise bis an die Grenze der Fairness reichender Wahlkampf vorausgegangen. Trump hatte vor allem auf das Thema Migration gesetzt und – ohne Belege zu nennen – düstere Szenarien gewalttätiger Einwanderer gezeichnet. Außerdem hatte er versucht, seine Anhänger zu mobilisieren, indem er die Demokraten als echte Gefahr für das Land darstellte. Seine Gegner warfen ihm vor, gesellschaftliche Gräben zu vergrößern und das politische Klima zu vergiften. Trump sagte, er würde gerne einen sanfteren Ton anschlagen, habe angesichts heftiger Attacken gegen seine Person aber keine andere Wahl, als sich zu wehren.

Trump sagte, Republikaner und Demokraten könnten die neue Konstellation nutzen, um gemeinsam etwas in der Infrastruktur oder im Gesundheitssystem voranzubringen. Als Beispiele für eine mögliche überparteiliche Zusammenarbeit nannte Trump auch die Umweltpolitik oder die von ihm angestrebte Mauer an der Grenze zu Mexiko. “Ich will diese Mauer”, sagte er. “Wir brauchen diese Mauer.” Er werde dafür kämpfen und wolle nun schauen, was hier mit den Demokraten möglich sei.

Trump warnte die Demokraten zugleich davor, mit ihrer nun gewonnenen Mehrheit in der Kammer im US-Parlament Ermittlungen gegen ihn und seine Regierung einzuleiten. Der US-Präsident drohte für den Fall von Machtspielen Untersuchungen gegen die Demokraten unter anderem wegen durchgesickerter vertraulicher Informationen im Senat an und sagte, er würde dann eine “kämpferische Haltung” einnehmen. “Sie können dieses Spiel spielen, aber wir können es besser spielen.”

Mit ihrer gewonnen Mehrheit im Repräsentantenhaus könnten die Demokraten Untersuchungen gegen Trump bis hin zu einem Amtsenthebungsverfahren einleiten. Ein solches Verfahren muss Trump derzeit zwar nicht fürchten, weil das im Senat angesiedelt wäre und der mit einer Zweidrittelmehrheit darüber entscheiden müsste. Die Demokraten könnten Trump und seine wichtigsten Mitarbeiter aber mit unangenehmen Aufgaben dauerhaft beschäftigen. Möglich ist auch, dass Untersuchungen für Trump unangenehme Ergebnisse ans Tageslicht bringen könnten. Sein Regieren würde dadurch schwieriger.

Unter anderem fordern die Demokraten seit langem vergeblich, dass Trump seine Steuererklärungen veröffentlicht. Auch die Frage, ob Trumps Wahlkampflager beim Präsidentschaftswahlkampf 2016 geheime Absprachen mit Russland getroffen hatte, ist nicht abschließend geklärt. Dazu steht auch noch ein Bericht von FBI-Sonderermittler Robert Mueller an. Trump spricht von einer “Hexenjagd”.

Er wertete den Wahlausgang – trotz der Verluste im Repräsentantenhaus – als historischen Sieg für sich und seine Republikaner. Seine Partei habe diesen Sieg errungen, obwohl die Demokraten dank großzügiger Parteispenden im Wahlkampf einen finanziellen Vorteil gehabt hätten. Außerdem seien die Republikaner im Wahlkampf mit einer sehr “feindseligen Medienberichterstattung” konfrontiert gewesen.

Bei der Pressekonferenz im Weißen Haus kam es erneut zu einem Eklat: Trump zettelte auf offener Bühne einen handfesten Streit mit dem CNN-Reporter Jim Acosta an. “Sie sind eine furchtbare, unverschämte Person”, fuhr der Präsident den in den USA bekannten Reporter an. CNN müsse sich schämen, einen Menschen wie Acosta zu beschäftigen. Der Reporter hatte Fragen zu den laufenden Russland-Untersuchungen gestellt. Mehrmals forderte Trump auch andere Journalisten auf, den Mund zu halten. Trump war bereits vor fast zwei Jahren in New York, noch vor seiner Amtseinführung, heftig mit Acosta aneinandergeraten, weil ihm dessen Fragen nicht gefallen hatten.

Trump versichere indes, die Russland-Ermittlungen nicht zu stoppen. “Ich könnte alle sofort feuern”, sagte Trump am Mittwoch über das Team von Sonderermittler Robert Mueller, das die mutmaßlichen russischen Einmischungen in den US-Wahlkampf 2016 untersucht. Er wolle die Ermittlungen aber aus “politischen” Gründen nicht beenden. Er mache sich wegen der Untersuchung aber keinerlei Sorgen, “weil sie ein Schwindel ist”, sagte Trump. “Es gibt keine Absprachen.”

Mueller untersucht die mutmaßlichen russischen Einmischungen zugunsten Trumps in den Wahlkampf 2016 und mögliche diesbezügliche Absprachen zwischen Trump-Mitarbeitern und Moskau.

Die Zwischenwahlen sind traditionell eine Abrechnung mit der Partei des Präsidenten. Dafür fielen die Verluste der Republikaner vergleichsweise moderat aus. Offen waren am Mittwoch noch die Senatsrennen in Florida, Arizona und Mississippi. In Mississippi kommt es am 27. November zu einer Stichwahl, weil keiner der Kandidaten eine Mehrheit erreicht hatte. In den anderen Bundesstaaten lagen zuletzt jeweils die Kandidaten der Republikaner ganz knapp vorne – die Zahlen waren aber zu knapp für ein endgültiges Ergebnis. In Florida verlangte der demokratische Senator Bill Nelson am Montag eine Neuauszählung der Stimmen. Zuletzt lag sein republikanischer Herausforderer Rick Scott hauchdünn in Führung.

In Montana verteidigten die Demokraten ihren Senatssitz in Montana. Der demokratische Senator Jon Tester setzte sich gegen seinen republikanischen Herausforderer Matt Rosendale durch, wie die US-Fernsehsender CNN und Fox News am Mittwoch übereinstimmend berichteten. Tester sitzt seit 2007 für Montana im US-Senat.

Der Bundesstaat gilt eher als republikanisch geprägt. US-Präsident Donald Trump hatte dort im Präsidentschaftswahlkampf 2016 mit deutlichem Vorsprung gewonnen. Die Republikaner hatten auf den Zugewinn eines Sitzes gehofft. Dazu kam es nun aber nicht.

Die Wahlbeteiligung bei den Zwischenwahlen legte verglichen mit der Abstimmung vor vier Jahren deutlich zu. Der Sender CNN berichtete, 113 Millionen Menschen hätten gewählt – eine Quote von rund 48 Prozent. Bei den Zwischenwahlen vor vier Jahren hatten nur rund 83 Millionen US-Bürger ihre Stimme abgegeben, was einer Beteiligung von knapp 37 Prozent entsprach.

Im Senat waren die Voraussetzungen für die Republikaner günstig gewesen, weil nur 35 von 100 Posten zur Wahl standen – und die meisten davon von Demokraten verteidigt werden mussten. Darüber hinaus wurden alle 435 Sitze im Repräsentantenhaus vergeben. Dort werden Prognosen zufolge so viele Frauen sitzen wie noch nie. In der Berechnung des Senders CNN ziehen 96 Frauen in diese Kammer des Parlaments ein. Der bisherige Frauen-Rekord lag laut Forschungsdienst des US-Kongresses bei 85 in den Jahren 2015 bis 2017.

Im Ausland gingen führende Vertreter aus Politik und Wirtschaft davon aus, dass Trump trotz des Machtverlusts im Repräsentantenhaus seinen Kurs beibehält. “Es wäre ein Irrglaube, nun auf Kurskorrekturen von Donald Trump zu setzen”, twitterte Außenminister Heiko Maas. Auch der Kreml rechnet offenbar mit keinen größeren Änderungen und teilte mit, Russland sehe nach den Wahlen kaum Aussichten auf eine Entspannung im Verhältnis zwischen beiden Ländern. Die deutsche Wirtschaft stellt sich weiter auf Gegenwind aus Washington ein.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

114 Kommentare auf "Trump ruft Demokraten nach US-Wahl zur Zusammenarbeit auf"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
forzafcs
forzafcs
Superredner
6 Tage 14 h

Schade das die Medien nicht neutral über diesen wirklich guten Politiker berichten, sonst hätten viele Menschen ein andere Bild von Ihn, wer sich aber Informiert weiß das Trump der beste Präsident seit Kennedy ist. 

kleinerMann
kleinerMann
Superredner
6 Tage 12 h

Kein anderer beherrscht Fake News so gut wie Trump . . deswegen forzafcs – hinterfragen, hinterfragen ,hinterfragen !

nightrider
nightrider
Superredner
6 Tage 10 h

Da braucht man keine Medien um zu merken was er für einen Bullshit von sich gibt, es reicht seine Twittertiraden lesen; sind aus erster Hand und ungefiltert. Aber den Trump Fanboys kann man wirklich jeden Mist verkaufen und sie werden trotzdem Jubeln

InFlames
InFlames
Grünschnabel
6 Tage 8 h

Der Beste seit Kennedy?? Verfrühter Aprilscherz oder????

Nicht dass die Clinton jetzt die bessere Wahl gewesen wäre, aber dieser Typ ist die reinste Zumutung und definitiv nicht für diesen Job geeignet.

gwin
gwin
Tratscher
6 Tage 6 h

gut oder schlecht sind wörter, die in sich leer sind. was genau macht er gut?

ivo815
ivo815
Kinig
6 Tage 5 h

@forza mein Gefühl zu dir schwankt zwischen Mitleid und Verachtung. Mitleid, weil es dir anscheinend nicht gegönnt war, die Bildung zu erlangen, den dümmsten Präsidenten der Welt und aller Zeiten, zu verstehen. Verachtung, weil du jemanden, der fast immer und offensichtlich lügt, gegen Frauen und Minderheiten hetzt und Rechtsradikale lobt, bewunderst.

denkbar
denkbar
Kinig
5 Tage 16 h

@forzafcs – Ich bewerte Trump nach seinen tweets und seinen Reden die ich in Originalsprache mir anhöre und deshalb sicher kein fake sind!
So wie ich Trump einschätze,wird er von einem überwältigenden Sieg sprechen, obwohl er beinah 30 Sitze im Abgeordnetenhaus verloren und nur drei im Senat dazugewonnen hat. Falls er das tut, beweist er erneut, dass vor allem seine Aussagen fake sind!

falschauer
falschauer
Grünschnabel
5 Tage 15 h

@nightrider…. genauso sehe ich es auch….verkorkst ist und bleibt verkorkst ….ganz egal wie die wahlen im rapräsentantenhaus ausgegeben sind, dort haben nun nämlich die demokraten die mehrheit…..👍👍👍

offnzirkus
offnzirkus
Tratscher
5 Tage 14 h

@ivo815 👍👍👍👍👍

Pacha
Pacha
Grünschnabel
5 Tage 13 h

@denkbar…….wenn Sie die amerikanische Politik kennen, dann wissen Sie auch wer der heimliche Sieger ist

m69
m69
Kinig
5 Tage 12 h

forzafcs@

ob Trump gut oder schlecht ist, wird sich noch zeigen, aber jetzt schon kann man sagen zum J.F.K. könnte Trump nicht mal das Wasser reichen, nur mit den Frauen da ziehen Sie gleich auch! 😉

anonymous
anonymous
Superredner
5 Tage 11 h

Wo lebst du denn

speckbrot
speckbrot
Superredner
5 Tage 6 h

@kleinerMann 

Du bist ein Exempel dafür, wie gut mediale Hetze wirkt. 
Kein einziges Argument, weshalb Trump ein schlechter Politiker ist. Da das aber die Gobalisten bzw ihre Hofberichterstatter in Dauerschleife rauf und runter plärren, wirds schon stimmen.

Er ist ganz simpel ein Dorn im Auge der Globalisten, und alle Trumpphobiker sind nützliche Idioten, die auf sie reinfallen.

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
5 Tage 6 h

@forza ..a setta schmarrn, gebetsmühlenartig mit seinem kargen Sprachschatz seine Parolen von sich geben, anscheinend wollen dies seine Leute, unkontrolliert und unreflektiert alles schlucken😪

ivo815
ivo815
Kinig
5 Tage 5 h

@speckbrot man kann für oder gegen vieles sein, auch seine Meinung haben nur mein lieber, wer Trump verteidigt lebt entweder hinterm Mond, ist total verblödet oder kippt alles an Tugenden und Werten über Bord. Kein Politiker in der Geschichte der Menschheit hat es allen so leicht gemacht, seine totale Ignoranz zu erkennen, wie Trump.

speckbrot
speckbrot
Superredner
5 Tage 4 h

@ivo815 

Du plapperst nach, was man dir Tag und Nacht eintrichtert. Beweise seine- wie du sie nennst- totale Ignoranz. Nur so übernommen, weil es halt überall so steht? Du merkst gar nicht, wie du hinters Licht geführt wirst.

Oltvatrische
Oltvatrische
Tratscher
5 Tage 1 h

forzafcs, moch do nichts draus wegn die minus. monche leit segn liaba a clinton, wos sich ibon mord van gaddafi lustig mocht. an schworzn kriagstreiba, wos 2600 toge krieg in voschiedina ländo gführt hot. natürlich isch trump do schlimmste, weil er obtreibung und homosexuelle net untostützt. weil er kuana kriminelle migrantn aufnimmt und sein volk schützn will. usw.

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
4 Tage 19 h

@Pacha
wer ist der heimliche Sieger? Lobbysten, Waffenindustrie ….?😊

nightrider
nightrider
Superredner
4 Tage 16 h

@speckbrot
Trump lügt ständig. Das reicht für mich den als schlechten Politiker zu bezeichnen. Aber du wirst dich schon heimelig fühlen bei einem Märchenerzähler.

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
4 Tage 16 h

@nightrider Ich glaube, einiges von dem, was er sagt, hält er je nach Gemütszustand auch für wahr. Er ist ein Choleriker, steigert sich in jede Kleinigkeit rein. Jemand wie er sollte keine wichtigen Entscheidungen treffen dürfen.

Leute wie er leben davon, die Menschen wütend zu halten, ihnen “so isch es” und “woll woll” Ausrufe zu entlocken.

Wie Obama schon treffend gefragt hat: “Wie kommt es eigentlich, dass diejenigen, die die Wahl GEWONNEN haben, ständig so wütend sind?”

ivo815
ivo815
Kinig
4 Tage 15 h

@speckbrot mir muß niemand irgendwas eintrichtern. Mir reicht Trump in Reinkultur

dom99
dom99
Grünschnabel
4 Tage 12 h

Trump mit Kennedy zu vergleichen ist schon ein starkes Stück

braider
braider
Neuling
5 Tage 19 h
I bin seit 2 munat inden USA in a Uni als Auslondsstudent und bleib sem no 2 monat. Und wos i do olles gsechn hn schaugs… Die Leit de Trump wählen sein drfir dass Verbrecher öffentlich erhängt werden, und jo sei muanen de todernst.  Die Republikaner in meinr Stadt wo i bin lossen psychisch kronke liaber innan Gfängis sterben oder es gleiche mit Leit, de ws mit 20 Krebs kopp hoben und mit 35 olm no ihre Rechnungen fir die Therapie ozohln miasn.  Oder monche familien sich die Uni für die Kids net leistn konn. (A johr kostet $25.000+) usw…… Weiterlesen »
denkbar
denkbar
Kinig
5 Tage 16 h

@braider . Was Sie berichten, ist gut nachvollziehbar für Amerikakenner! Wer Trumps tweets liest erkennt, dass er genau dem von Ihnen gezeigten Bild entspricht und nicht über ein Mindestmaß an ethischem Handeln verfügt. Er profitiert allein von der Ignoranz, die sich aus einem mangelhaften öffentlichen Schulsystem der USA und der Gier der US-Millionäre ergibt.

felixklaus
felixklaus
Tratscher
5 Tage 15 h

Insre rechten hier kommen eben nicht raus von hier und jammern deswegen das es ihnen schlecht geht und wissen gar nicht was das heisst ! Schlecht gehen ! Glauben immer was diese populisten hinaus schreien ! Das einuige thema was die haben ist flüchtlige und das die einen alles nehmen , drweil sein sie es die unauffällig abräumen wo sie nur können !

ivo815
ivo815
Kinig
5 Tage 15 h

Lieber braider, danke für deine Beschreibung der amerikanischen Realität. Der Horizont von vielen in diesem Forum reicht nicht über den eigenen Gartenzaun hinaus oder aber sie versorgen sich ausschließlich über tendenziöse Quellen auf YouTube mit Infos. Südtirol braucht weltoffene Bürger, die es fit machen für eine Zukunft ohne Hass und Ausgrenzung, in einer Welt, die im zusammenwachsen begriffen ist. Wir brauchen keine Rassisten, keine Spalter und keine Zündler.

idenk
idenk
Grünschnabel
5 Tage 14 h

Hehe hört hört☝️, da traut sich jemand die Wahrheit aus zu Sprechen👏👏👍🤜🏽🤛
Den Klassischen Südtiroler gehts viel zu gut, deswegen hat er auch genug Zeit zum Jammern!

Server
Server
Grünschnabel
5 Tage 14 h

@braider. Wor a in die USA und des wos i gsechn hon in Lond der unbegrentzten Möglichkeiten wor Intolleranz, Ignoranz und soziale Inkonpetenz. A Scheinwelt mit nix derhinter. Und vun de solln mir ins a Beispiel nemmen?

falschauer
falschauer
Grünschnabel
5 Tage 14 h

@felixklaus …dazu braucht es keinen kommentar sondern nur 👍👍👍

falschauer
falschauer
Grünschnabel
5 Tage 14 h

@ivo815… bravo 👍👍👍

falschauer
falschauer
Grünschnabel
5 Tage 14 h

@ivo815 …..mir scheint das blatt hat sich gewendet wo sind denn die faschistoiden kopflosen populistischen kommentare geblieben….sind die alle vom wahlausgang in den usa geschockt …auf jeden fall tut es gut zu wissen dass es in südtirol auch noch demokraten und andersdenkende gibt

falschauer
falschauer
Grünschnabel
5 Tage 13 h

BRAVO endlich amol infos direkt von der quelle und nit fake news… ändern wert sich ober nit viel de sein nämlich so fixiert von sich überzeugt….jammern kennen sie ober

m69
m69
Kinig
5 Tage 12 h

braider@

sorrry, 
das was du hier schreibst ist für jenen die sich ein wenig über die USA informieren bekannt.

Du bestätigst lediglich was man schon weiß, Punkt! 

m69
m69
Kinig
5 Tage 12 h

@denkbar 

hat jemals jemand etwas anderes gesagt, der durchschnitts Ami, ist nicht gebiledet, aber das sagen alle, die mal drüben auf Besuch waren und wieder zurückkommen sind, echt haarstreubend! 😉

m69
m69
Kinig
5 Tage 12 h

@ivo815 

IVO 815@

hast Du amerikanische Wurzeln? 

ivo815
ivo815
Kinig
5 Tage 11 h

@falschauer die kommen noch. Die ersten Verschörungstheorien, Schönfärbereien, Umdeutungen usw. werden nicht lange auf sich warten lassen…

ivo815
ivo815
Kinig
5 Tage 11 h

@m69 hast du einen Gartenzaun?

m69
m69
Kinig
5 Tage 10 h

@ivo815 

Gartenzaun? was ist das?

Pacha
Pacha
Grünschnabel
5 Tage 10 h

@braider….du kannst auch gerne für immer fern bleiben, denn es zwingt dich keiner hier zu bleiben nur glaube ja nicht, daß du eines Tages zurück kommen kannst, um “di ins gmochte Nestl eini zu huckn”

ivo815
ivo815
Kinig
5 Tage 9 h

@Pacha wenn die Faschisten übernehmen, wird es bald kein Nest mehr geben

falschauer
falschauer
Grünschnabel
5 Tage 6 h

@ivo815 …du hattest recht ich habe es mir jedoch schlimmer vorgestellt

Mistermah
Mistermah
Kinig
5 Tage 6 h
Ach seid ihr verblendete Geschöpfe. Die Realität in den Usa ist wie sie ist. Seit Jahrhunderten und nicht erst seit Trump! Ihr aber gebt jetzt einen Mann für alles die schuld was schon immer da war. Naja, Hauptsache ihr habt einen Sündenbock für das seit jeher manipulierte us volk. Ihr seid keinen deut besser, das sieht man an eurer Schlussfolgerungen 🙈 Ach übrigens jeder Präsident hat bei den zwischenwahlen in beiden Kammern verloren, auch Obama. TRump hat im Senat dazu gewonnen. Dies ist seit Jahrzehnten noch nie passiert. Viele Republikaner die sich gegen Trump stellten haben ihre sitze eingebüßt. Seht… Weiterlesen »
ivo815
ivo815
Kinig
5 Tage 5 h

@Mistermah du hast (wie so meistens) nicht verstanden, im was es geht.

Pacha
Pacha
Grünschnabel
5 Tage 4 h

@Mistermah……möchte nur eines kurz hinzufügen, daß alle Präsidenten die bei den Zwischenwahlen verloren haben auch wieder gewählt wurden

Mistermah
Mistermah
Kinig
4 Tage 15 h
@ivo815  doch! die beschreibung der sogenannten amerikanischen realität! und diese realität ist so seit eh und je so. und kein, ich wiederhole kein, präsident hat dies geändert! um das geht es. nur haut ihr jetzt auf einen trump ein, weil er anders ist. ob schlecht oder gut ist irrelevant. aber es macht euch angst, das anderesein! genau das werft ihr immer den menschen bei den flüchtlingen vor. angst vor den anderen! die lösung in amerika gibt es nicht. dazu musst du das kapital zerschlagen. doch vorher zerschlägt es dich! und du hast nicht verstanden, um was es wirklich geht. du bist… Weiterlesen »
ivo815
ivo815
Kinig
4 Tage 13 h

@Mistermah 1. Gibt niemand Trump die Schuld für die Zustände in den USA.
2. Ist muss Kritik an der Person Trump möglich sein und ist auch berechtigt.
3. Trump hat das “transparente” Regieren über Twitter populär gemacht und nun gibt es zwei Arten von Medien. Einmal jene, die darüber berichten wie NYT, WP, CNN usw. und andere, die Trumps aussagen uminterpretieren, wie etwa FOX. Trump selbst ist der, der Gehirne wäscht. Entweder ist man vollkommen verblödet, enthemmt und prinzipienlos und rennt diesem intelligenzfreien Besen hinterher, oder aber man bewahrt Restverstand und wendet sich ab.

Server
Server
Grünschnabel
4 Tage 6 h

Thumb up, odr leidr hon i festgstellt, sobold uoner in an anderer Sproch (in den Foll Englisch) schreib, nor druckn de olle Daumen ou. Fir olle nit Englischsprechenden oder pardon -schreibenden “Thumb up” hoast “Daumen hoch”.

forzafcs
forzafcs
Superredner
6 Tage 13 h

Die niedrigste Arbeitslosigkeit seit 50 Jahren (3,7 %), robustes Wirtschaftswachstum (3,5 Prozent) das ist Präsident Trump! 

reisender
reisender
Grünschnabel
6 Tage 11 h

Und wie hoch ist die Staatsverschuldung seit Trump gestiegen????
Dieses Geld muss Amerika zurückzahlen, schon klar oder?

Aber ganz davon abgesehen: Trump als guten Politiker zu bezeichnen, ist schon bezeichnend…….

typisch
typisch
Universalgelehrter
6 Tage 2 h

@reisender
ein amerikanischer president ist etwa nur gut wenn er mit krieg geld macht?

noergler
noergler
Tratscher
6 Tage 54 Min

@forzafcs:

Schau dir mal diese Grafik an und dann erklär uns doch mal was der Donald damit zu tun haben soll

ivo815
ivo815
Kinig
5 Tage 11 h

@noergler was ich in diesem Forum immer sehr sehr spannend finde, ist diese Faktenresistenz. Man liefert eine Tatsache, einen eindeutigen Beweis, dass etwas einfach so ist, wie es ist und erntet Unmengen von Daumen nach unten. Was geht in diesen Köpfen vor? Haben die die Trotzphase noch nicht überwunden? Vermutlich handelt es sich um dieselben Schwachmaten, die anderen Realitätsferne vorwerfen.

a sou
a sou
Superredner
5 Tage 9 h

@ivo815 Einsicht ist der erste Weg zu Besserung! 

ivo815
ivo815
Kinig
5 Tage 8 h

@a sou dann seh endlich ein

Mistermah
Mistermah
Kinig
5 Tage 6 h

So faktenresistent wie viele hier ist nicht mal eine Kuh. Sonst würden sie nicht Wahlen so eine Bedeutung zuschreiben und meinen gewählte bewirken etwas. Die Usa ist seit Jahrhunderten so wie sie sind. Geändert hat es noch niemand. Ja einer hat es zumindest versucht. Rip

ivo815
ivo815
Kinig
5 Tage 5 h

@Mistermah ich wiederhole, du hast (wie so oft) nicht verstanden, um was es geht

Mistermah
Mistermah
Kinig
4 Tage 15 h
@ivo815 @nörgler was soll diese grafik? komisch das sie genau am ende der finanzkrise startet, wo soviele ihren job verloren, und sich die wirtschaft wieder (zum teil auch kräftig) nach oben bewegte. und warum hört sie bei trumps amtsantritt auf? was hat also eine grafik mit trump zu tun lieber nörgler in der trumps amtszeit gar nicht enthalten ist? 4,8% steht am ende der grafik! jetz 3,5%. nur dies verschweigst du, indem du eine grafik nimmst die es gar nicht darstellt. bewusst? oder was.  wer hat also nicht verstanden ivo? verarsch jemand anderen, dort hast du vielleicht glück. denn deine “tatsache” als eindeutigen beweis darzustellen… Weiterlesen »
ivo815
ivo815
Kinig
4 Tage 13 h

@Mistermah mein Gott bist du verbohrt. Die Grafik beweißt eindeutig, dass sich Trends schlicht fortsetzen, die aber absolut nichts mit Trump zu tun haben. Die Arbeitslosigkeit etwa sank schon unter Obama und sinkt weiter. Hat nix mit deinem Held zu tun.

Mistermah
Mistermah
Kinig
4 Tage 2 h

@ivo
Ach Gott ivo. Verborter gehts nicht. Natürlich sank die Arbeitslosigkeit nach der Krise. Sonst hätten wir ja noch Krise. Das hatte genau so wenig mit Obama zu tun. Trotzdem sinkt sie eben unter den dummen Trump auch weiter.
Mein Held 😂😂😂 kein Politiker ist mein Held. Immer noch nicht gecheckt oder? Alles die gleiche Suppe. Ein Held war. Kennedy! 99% sind Marionetten. Mein einziger Held hier bist du 😜

forzafcs
forzafcs
Superredner
6 Tage 14 h

Wenn lei jeder Politiker so guat war wia der Trump warn mir iatz nt in der Loge, Fazit nach 2 Jahren Amtszeit: Die niedrigste Arbeitslosigkeit seit 50 Jahren (3,7 %) und a robustes Wirtschaftswachstum (3,5 Prozent). 

nightrider
nightrider
Superredner
6 Tage 10 h

Wirtschaftswachstum haben zur Zeit alle Länder, sogar Italien. Es wäre sehr ungewöhnlich wenn dem nicht so wäre + hat er die Verschuldung auf gigantische Höhen gebracht. Da kommt sicher die Returkutsche.

noergler
noergler
Tratscher
6 Tage 52 Min

2009 – 2017 war die Amtszeit von Obama, also wäre es wenn schon ihm anzurechnen wenn es so einfach wäre.

denkbar
denkbar
Kinig
5 Tage 16 h

@noergler .Gut gekontert!

felixklaus
felixklaus
Tratscher
5 Tage 13 h

Und wenn es nicht gut geht dann ist immer die vorgänger partei die schuld ! Gel

zombie1969
zombie1969
Superredner
6 Tage 11 h

Inzwischen weiss man auch ganz genau, warum Migration für die Einen wichtig ist (Demokraten – Aufstockung des Wählerpotentials) und warum die Anderen (Republikaner = “Weisse und Asiaten”) diese bekämpfen. Kann man auch auf Europa übertragen. Es ist allerdings zu befürchten, dass dies im Endergebnis nicht gut gehen wird. Insbesondere wenn man sich Simbabwe und jetzt auch Südafrika anschaut.

ivo815
ivo815
Kinig
5 Tage 13 h

Es lebt sich doch recht komfortabel, wenn man die Welt sieht wie ein Kind, schwarz-weiss, gut-böse, alles so simpel

m69
m69
Kinig
5 Tage 12 h

@ivo815 

ja es lebt sich leichter, lebst Du auchg so?

typisch
typisch
Universalgelehrter
5 Tage 10 h

@ivo815
👍genau eine welt die friedlicher geworden ist. vor jahren noch unvorstellbar

a sou
a sou
Superredner
5 Tage 9 h

@ivo815 ich staune, über diese ganze Selbsterkenntnis…   

ivo815
ivo815
Kinig
5 Tage 9 h

@typisch nachdem die Rechten 2 Weltkriege angezettelt haben, hat Mitte/Links nun für über 70 Jahre Frieden gesorgt. Finde ich auch toll. Auf dass es so bleibt.

typisch
typisch
Universalgelehrter
4 Tage 18 h

@ivo815
klar, siehe nahost und nord afrika👍

Mistermah
Mistermah
Kinig
4 Tage 2 h

70 Jahre Frieden? Wo denn und auf kosten von wem? Dieser heuchlerische Frieden ist selbstbeweiraucherung. Man schickte einfach andere in den Tod und bereicherte sich auf deren kosten. Die Folge dieses Friedens sehen wir jetzt. Millionen von Menschen flüchten aus ausgebeuteten und zerstörten Ländern. Frieden gibt es erst wenn wir keine Waffen mehr produzieren, ja wir die 70 Jahre scheinheiligen Frieden hatten.
Und die Welt ist einfach dualität, der Rest ist Manipulation

Paula
Paula
Grünschnabel
6 Tage 15 h

Wachen die Amis endlich auf?

denkbar
denkbar
Kinig
5 Tage 16 h

@Paula . 👍👍👍

typisch
typisch
Universalgelehrter
5 Tage 10 h

sie sind vor nicht all zu langer zeit aufgewacht was jahrelang schief gelaufen ist

wellen
wellen
Superredner
6 Tage 2 h

Narzisstisch persönlichkeitsgestörte zeichnen sich durch egoistische Geschwätzigkeit aus, Größenwahn, Hass auf jene die ihm nicht jedes Wort glauben, sehrn sich von Feinden umzingelt, und vor allem, sie sind begnadete Lügner. Leider gibts viele dämliche Leute die das nicht durchschauen. Sie sollten zum Psychiater

denkbar
denkbar
Kinig
5 Tage 16 h

@wellen . 👍 … und der Narzisst lebt überwiegend in seiner Fantasie, deshalb Trump der Präsident der fakes 😉

typisch
typisch
Universalgelehrter
5 Tage 10 h

@denkbar
wer hat muslimische länder bombardiert?

Surfer
Surfer
Superredner
6 Tage 14 h

It’s time to say good bye!

der_Boss
der_Boss
Grünschnabel
6 Tage 16 h

Die Kriegstreiber wurden schon ausgetauscht, Obama ist weg solltest Du das noch nicht realisiert haben 😉

Server
Server
Grünschnabel
4 Tage 10 h

@der_Boss. Da haben Sie aber G.W. Bush vergessen, oder?

offnzirkus
offnzirkus
Tratscher
5 Tage 14 h

Trump? Der teufel persönlich!

p.181
p.181
Grünschnabel
5 Tage 12 h

@offnzirkus

Bei monche wirkt die mediale Hetze gegen Trump optimal. Oder konnsch deineBeleidigung, de interessanterweise net zensiert wert, rational erklärn? 

aristoteles
aristoteles
Superredner
5 Tage 11 h

schön wärs

Server
Server
Grünschnabel
4 Tage 10 h

@offnzirkus. Würde ich nicht sagen, eher Wolf im Schafspelz. Teufel sind geniale Persönlichkeiten und zu diesen gehört Donald Trump nun wirklich nicht! Denken wir nur an Goethes Faust…

Server
Server
Grünschnabel
4 Tage 6 h

@An Minusdrucker: I glab Du kennsch in Goethe nit und sem brauch i in Faust und in Mephistoteles a gor nit zu erklären.

gwin
gwin
Tratscher
6 Tage 5 h

originalzitat trump:”über mir schwebt eine wolke der lüge, die nicht existiert.”

Server
Server
Grünschnabel
4 Tage 10 h

Und des bewerten di Leit nou mit Daumen hoch?

Protler
Protler
Grünschnabel
6 Tage 14 h

Der Eine: “Du…gestern afnocht honi an prutaln Olptraam kop..” Dr ondre: “Woll? Wos hosch den tramp?” Der Eine: ” I hon fan Donald Traaamp”…😂

Server
Server
Grünschnabel
4 Tage 10 h

@Protler. Genial. …..Daumen hoach fir sou viel Ironie, obr leidr wor dr Olptraam und die meischtn schnollns leidr nit….leidr leidr leidr….

aristoteles
aristoteles
Superredner
5 Tage 11 h

wenn man sieht wer alles unter demokraten gewählt wurde, wird einem schlecht

ivo815
ivo815
Kinig
5 Tage 11 h

Endlich Muslime im Kongress. Ist das nicht wunderbar? Höchste Zeit.

aristoteles
aristoteles
Superredner
5 Tage 10 h

@ivo815, ich gönne es den amis

longwolf
longwolf
Tratscher
6 Tage 16 h

Ich hoffe die Kriegstreiber werden ausgetauscht. Frieden auf Erden.

Mauler
Mauler
Tratscher
6 Tage 3 h

Des kennen mir jo olle schun von insern Berlusconi

Server
Server
Grünschnabel
4 Tage 10 h

Dr Silvio (Berlusconi) hot obr nit de Bosheit vun Donald (Trump).

One
One
Tratscher
5 Tage 16 h

Also alles beim Alten. Der Senat macht die Gesetze und da haben die Republikaner die Mehrheit. Wir sehen uns in zwei Jahren wieder.

Dublin
Dublin
Kinig
5 Tage 14 h

…no…ist eine Patt-Situation eingetreten…

Brixen
Brixen
Neuling
5 Tage 15 h

@braider
…..ok. so if you want to help your country you have to come back to Southtyrol, i guess provinz helps you to pay UNI?

Server
Server
Grünschnabel
5 Tage 14 h

@Brixen. Never judge a sausage by its skin! Guess You know what I mean…..

65xzensiert
65xzensiert
Grünschnabel
5 Tage 11 h

Zum Vergleich: 
Hussein Obama hat bei den ersten Zwischenwahlen 65 Sitze im Representantenhaus und 6 im Senat verloren.

Trump verlor dagegen nur ca. 30 Sitze im Haus und gewann 6 Sitze im Senat

Pork
Pork
Tratscher
4 Tage 14 h

65xzensiert,
und das völlig zu recht.
Nur Kennedy und noch einer haben bei der Berechnung besser abgeschnitten.
Gott sei Dank haben die Amerikaner vor zwei Jahren die sogenannten Demokraten abgewählt.

Pacha
Pacha
Grünschnabel
6 Tage 7 h

Bin mal gespannt wie es Morgen aus sieht und wer Fake News verbreitet hat

zombie1969
zombie1969
Superredner
5 Tage 3 h

Der amerikanischen Wirtschaft scheint es unter D. Trump nach wie vor sehr zu gefallen. Auch die Kriegseinsätze, welche noch unter B. Obama ihren Höhepunkt erreichten, sind de facto nicht mehr da. Selbst mit Nordkorea hat sich die Lage zum Wohle der Erde erheblich entspannt. Das war beim Friedensnobelpreisträger B. Obama noch ganz anders.

Pork
Pork
Tratscher
4 Tage 14 h

#zombie,
richtig, genau so schaut es aus.

Server
Server
Grünschnabel
4 Tage 9 h

@zombie 1969. Sell glab i, weil jo der Trump auf der gleichn (Waffen-)Spur wia di Koeaner laft. Do tat i in Obama fein herausholtn.

InFlames
InFlames
Grünschnabel
4 Tage 9 h

Die (scheinbare) “Befriedung” der koreanischen Halbinsel ist sicher eine tolle Sache, aber die Art und Weise wie sie zustande kam, ist überaus fragwürdig. Entweder ihr tut genau das was ich will oder O-Ton Trump “bomben wir euch in die Steinzeit zurück”. Bei soviel Pazifismus musste Kim ja einknicken….. Ganz toller Politikstil – Respekt!!

elvira
elvira
Superredner
5 Tage 10 h

gott sei donk

elvira
elvira
Superredner
5 Tage 10 h

gott sei donk

Server
Server
Grünschnabel
4 Tage 10 h

Sorry, aber Trump mit Kennedy zu vergleichen geht schon gar nicht! OK, beide waren reich und Kenner schöner Frauen, das ist aber auch die einzigste Gemeinsamkeit dieser beiden Präsidenten. J. F. Kennedy war gebildet, sozial engagiert, ein guter Redner und ein “Träumer/Erfinder der neuen Welt”. Trump ist ein Trampel und Zerstörer und sicherlich kein genialer Politiker!

Server
Server
Grünschnabel
4 Tage 6 h

Ia verstah iberhaupt net, prum es enk olle sou fir den Trump stork mocht odr die Wohln in die USA, hattn mir nit eher mit insern Landl zi tian?

reisender
reisender
Grünschnabel
3 Tage 5 h

Hatte eigentlich immer gemeint, dass es nicht schlimmer geht als Berlusconi…. dann kam Trump!
Dagegen ist Berlusconi ein Knirps!

Trump hat ja von Tuten und Blasen überhaupt keine Ahnung; Unberechenbar bis zum “geht nicht mehr”; Intelligenz nicht auffindbar!!!

andr
andr
Superredner
2 Tage 9 h

Er meint kuschen 😁😁😁😁

wpDiscuz