Ex-US-Präsident vor seinen Anhängern in Pennsylvania

Trump: US-Demokraten missbrauchen Macht

Sonntag, 04. September 2022 | 04:11 Uhr

Der frühere US-Präsident Donald Trump hat die Durchsuchung seines Anwesens durch die Bundespolizei FBI als Machtmissbrauch verurteilt und die Demokraten als Bedrohung für das Land dargestellt. “Es gibt nur eine Partei, die einen Krieg gegen die amerikanische Demokratie führt”, sagte Trump am Samstagabend (Ortszeit) vor Anhängern in Wilkes-Barre im Bundesstaat Pennsylvania mit Blick auf die Demokratische Partei seines Amtsnachfolgers Joe Biden.

“Es könnte kein anschaulicheres Beispiel für die sehr reale Bedrohung der amerikanischen Freiheit geben als vor wenigen Wochen, als wir Zeugen eines der schockierendsten Machtmissbräuche einer Regierung in der amerikanischen Geschichte wurden”, beklagte er.

Anfang August hatten FBI-Ermittler Trumps Villa Mar-a-Lago in Florida durchsucht. Das FBI beschlagnahmte dort mehrere als streng geheim eingestufte Dokumenten-Sätze. Da Trump nach seiner Amtszeit die Unterlagen in seinem privaten Anwesen aufbewahrte, könnte er gegen das Gesetz verstoßen haben. Dies wird nun untersucht. Die Rede am Samstag war Trumps erster Wahlkampfauftritt seit der Durchsuchung.

Der Republikaner wertete den Einsatz erneut als politisch motiviert. “Sie versuchen, mich zum Schweigen zu bringen, und was noch wichtiger ist: Sie versuchen, euch zum Schweigen zu bringen”, sagte er an seine Anhänger gerichtet. “Aber wir werden uns nicht zum Schweigen bringen lassen”, rief er. “Unsere Gegner haben sich schwer verkalkuliert: Dieser ungeheuerliche Missbrauch des Gesetzes wird eine Gegenreaktion hervorrufen, wie sie noch niemand zuvor gesehen hat.” Seit Wochen kokettiert Trump damit, dass er für eine zweite Amtszeit kandidieren könnte. Das tat er auch in Wilkes-Barre, ohne aber konkret zu werden.

Scharf kritisierte Trump die angriffslustige Rede Bidens in Philadelphia vor wenigen Tagen. Biden hatte dort gemahnt, Trump und seine Anhänger in der Republikanischen Partei repräsentierten “einen Extremismus, der die Grundfesten unserer Republik bedroht”.

Trump wetterte, die Ansprache sei die “bösartigste, hasserfüllteste und spalterischste Rede” gewesen, die je ein amerikanischer Präsident gehalten habe. “Die Gefahr für die Demokratie geht von der radikalen Linken aus, nicht von der Rechten”, mahnte er und appellierte an seine Unterstützer, bei der Kongresswahl im November gegen die “Tyrannei” vorzugehen und das Land “zurückzuerobern”.

Bei der Wahl am 8. November werden in den USA alle 435 Sitze im Repräsentantenhaus und etwa ein Drittel der Sitze im Senat neu gewählt. Ebenso stehen in diversen US-Staaten Gouverneurswahlen an.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

22 Kommentare auf "Trump: US-Demokraten missbrauchen Macht"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Zugspitze947
1 Monat 20 h

Dieser TRUMPL LÜGNER und HETR ist doch der größte Machtmissbaucher der wetlichen Hemisphäre ! Ke Päsident bzw.Ladesführerim esten hat es je gewagt TOP SECRETgeheime Papiere zu sich nach Hause zu nehmen und wer weiss Wem gezeigt zu haben um groß zutun….. 😡👌🙈 Er muss schnellsens für diese Vergehen angeklagt und von einer neuen Kandidatur ausgeschlossen werden 😝👌

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 18 h

…der orange 🏀 Dodel ist gleich kriminell wie sein Freund Putin…
😜

Plusminus
Plusminus
Grünschnabel
1 Monat 18 h

Es ist erstaunlich, daß die Menschen immer dem am meisten folgen, der am besten lügt und am lautesten schreit. Nichts gelernt aus der Vergangenheit😩

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 14 h

Lies dir hier täglich die Kommentare durch, zu allen möglichen Themen, dann weißt du warum Trump funktioniert. 80% sind für die Art von Manipulation mehr als empfänglich, sie sind sogar “bereit”!

Rudolfo
Rudolfo
Tratscher
1 Monat 11 h

Eine nicht unwesentliche Anzahl der Wähler scheinen es hier 🍉 auch so zu machen…

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 21 h

…das ist ein echter Trumpel:
Parlament stürmen und sich über Demokrstie mokieren…
🤪

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 18 h

Trump ist z. Z. die grössere Gefahr für die Menschheit als Putin. Denn Putin kann man mit Waffen begegnen. Den manipulierten Köpfen der US Wähler nicht!

Faktenchecker
1 Monat 10 h

So ein Schmarrn der AFD.

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 10 h

@Faktenchecker Wieso, hat die AFD was veröffentlicht? Was gibt es Neues, Fakti?

faif
faif
Superredner
1 Monat 17 h

…der blondschopf ist einfach nur peinlich und sehr gefährlich, da er wo es geht aufwiegelt und lügt was das zeug hält….wenn der nochmal an die macht kommt, gehts mit der demokratie in den usa den bach runter.

pingoballino1955
pingoballino1955
Superredner
1 Monat 15 h

faif auch Gesamteuropa wäre gefährdet mit diesem Wahnsinnigen Antidemokraten!

OrtlerNord
OrtlerNord
Superredner
1 Monat 14 h

@pingoballino1955

Die USA ist nur auf den ersten Blick demokratisch!

N. G.
N. G.
Kinig
29 Tage 20 h

@OrtlerNord Hätte ich das geschrieben, wäre mir vin Philingus und Doolin Russen Ptipaganda oder Putin Treue vorgeworfen worden.
Denn ich hab schon…!

Faktenchecker
1 Monat 11 h
N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 10 h

Sich Faktenchecker nennen und Bilder untersten Niveaus posten hat was für sich. Gratulation!

Rudolfo
Rudolfo
Tratscher
1 Monat 11 h

Sagt ausgerechnet der 🏀🤣🤣

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 10 h

Trump: “Es könnte keine anschaulicher Bedrohung für die Freiheit der Amerikaner geben…”
Wahrlich, denn wenn knapp 50% der Wähler bei der letzten Wahl für die Abschaffung dieser Freiheit war..!
Was bitte ist schlimmer, 50% der Amerikaner wählen den eigenen Untergang oder in Russland werden 30% manipuliert, 50% kümmern sich nicht um Politik und der Rest der aufgeklärten Wähler wird unter Druck gesetzt und alles zusammen noch mit Wahlfälschung gepuscht.
Trump muss gestoppt werden, wie auch immer! Für die USA, Europa und den Rest der Welt!

Gustl
Gustl
Grünschnabel
1 Monat 6 h

🤣😀🤣

So ist das
1 Monat 8 h

Schon komisch, dass immer jene von Missbrauch der Demokratie reden, die zu aller erst selbst missbrauchen und untergraben.

Wunder
Wunder
Tratscher
1 Monat 13 h

Senti chi parla….

Selbstbewertung
Selbstbewertung
Superredner
1 Monat 6 h
Leider sind Fakenews und Verschwörungstheorien in den USA und bei uns sehr beliebt. Zu viele glauben nur an das, was ihnen genehm ist, es gibt weder Plausibilitätsprüfung noch Selbstkritik. Wie bei Sekten kann man sich nur selbst bestätigen, weil alle anderslautenden Informationen erst gar nicht gelesen werden oder als gefälscht beurteilt und/oder relativiert und/oder bald wieder vergessen werden. Das hat auch nicht viel mit Intelligenz als eher mit Persönlichkeitsmerkmalen zu tun. Da hat sich leider einiges weltweit wegen zunehmender Krisen und den Neuen Medien verändert. Dazu kommt ein Vertrauensverlust in die Politik und Finanzierung entsprechender Kampagnen samt Fakenews. Trump ist… Weiterlesen »
sophie
sophie
Kinig
29 Tage 22 h

So einen braucht die Welt jetzt wirklich NICHT MEHR, dem ist überhaupt nicht zu blöd🤥🤥🤥

wpDiscuz