Donald Trump will wieder einmal jemand feuern

Trump verlangt Entlassung von Fox-News-Korrespondentin

Samstag, 05. September 2020 | 22:48 Uhr

US-Präsident Donald Trump hat nach Medienberichten über angebliche abfällige Bemerkungen über gefallene US-Soldaten die Entlassung einer Korrespondentin des Fernsehsenders Fox News verlangt. Die Journalistin Jennifer Griffin solle wegen ihre Berichterstattung “gefeuert” werden, forderte Trump im Onlinedienst Twitter. Sie habe das Weiße Haus nie um eine Stellungnahme gebeten, kritisierte Trump.

Fox News sei für ihn “verloren”, so der US-Präsident. Das US-Magazin “The Atlantic” hatte am Donnerstag berichtet, Trump habe während einer Frankreich-Reise im November 2018 im Ersten Weltkrieg gefallene US-Soldaten als “Verlierer” und “Trottel” bezeichnet. Laut dem “Atlantic”-Artikel hatte Trump bei der Frankreich-Reise einen geplanten Besuch des US-Militärfriedhofs Aisne-Marne bei Paris mit den Worten abgelehnt: “Warum sollte ich diesen Friedhof besuchen? Er ist voller Verlierer.”

In einem weiteren Gespräch auf derselben Reise habe Trump die mehr als 1.800 auf dem Friedhof bestatteten US-Soldaten als “Trottel” bezeichnet, berichtete “The Atlantic”. Demnach gibt es vier Zeugen für Trumps Äußerungen. Offiziell hatte die US-Delegation damals erklärt, dass Trump den Friedhof nicht besuchen könne, weil sein Helikopter wegen schlechten Wetters nicht starten könne.

Die Fox-News-Journalistin Griffin bekam nach eigenen Angaben eine Bestätigung für Trumps Äußerungen. Zwei frühere Regierungsmitarbeiter hätten ihr bestätigt, dass Trump einen Besuch des Friedhofs, “um amerikanische Kriegstote zu ehren”, abgelehnt habe. Das Wetter habe dabei keine Rolle gespielt.

Eine von Griffins Quellen bestätigte demnach auch, dass Trump US-Soldaten als “Trottel” bezeichnet hatte – allerdings in einem anderen Zusammenhang. “Als der Präsident über den Vietnam-Krieg sprach, sagte er: ‘Es war ein dummer Krieg. Jeder, der hinging, war ein Trottel”, sagte Trump laut der Journalistin.

Trump bestreitet die Vorwürfe. Am Freitag sagte der Republikaner, der sich im November für eine zweite Amtszeit wiederwählen lassen will, es handle sich um eine “Fake-Geschichte”. Für ihn seien gefallene Soldaten “absolute Helden”.

Auch US-Präsidentengattin Melania Trump verteidigte ihren Mann. Die Vorwürfe seien “nicht wahr”, erklärte die First Lady bei Twitter. “Es sind sehr gefährliche Zeiten, wenn anonymen Quellen mehr geglaubt wird als allem anderen und niemand deren Motivation kennt. Das ist kein Journalismus – das ist Aktivismus.”

Das Verhältnis von Trump zu den Streitkräften des Landes ist kompliziert. Der Präsident betont immer wieder, er habe das Militär gestärkt und mit mehr Geld ausgestattet. Allerdings kam es in den vergangenen Jahren immer wieder zu Meinungsverschiedenheiten mit der militärischen Führung und zu offenen Auseinandersetzungen mit angesehenen Ex-Generälen.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

58 Kommentare auf "Trump verlangt Entlassung von Fox-News-Korrespondentin"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
sophie
sophie
Superredner
21 Tage 17 h

Er wird im November selbst ein Verlierer sein, und das einer der GRÖSSTEN

Pazzoide
Pazzoide
Grünschnabel
21 Tage 14 h

das bleibt zu hoffen…

Look_at_Yourself
21 Tage 6 h

@sophie
Hoffentlich!
Sicher ist das noch lange nicht.
Inzwischen deutet ja alles darauf hin, dass die Wahl massiv und von allen möglichen Akteuren manipuliert werden wird.

silas1100101
silas1100101
Universalgelehrter
21 Tage 4 h

Wünschst du dir einen Präsidenten der Kriege anfängt wie Barack Obama oder Busch!!!

Look_at_Yourself
21 Tage 3 h

@silas1100101
Also,
ich würde mir einen Präsidenten und keinen Clown als Präsidenten wünschen.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Superredner
21 Tage 3 h

Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Sag mal
Sag mal
Kinig
20 Tage 23 h

@Look_at_Yourself wenn die Leute wie hier Sind🙄dann weiss man wie die Wahl ausgeht😏

Sag mal
Sag mal
Kinig
20 Tage 23 h

@silas1100101 DAS wird gern vergessen.Hauptsache nachplappern :Trump böse .

sophie
sophie
Superredner
20 Tage 17 h

@silas1100101
Sorry, wie jeisst man das also, die Politik wie sie Trump betreibt?? Ist das kein Krieg ???

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
20 Tage 1 h

Sag mal
dass du dich gerade zum Thema nachplappern äußerst, ist schon sehr amüsant 🙂
Mehr als Worthülsen, die von den oberen Parteigranden kommt, höre ich von dir auch nicht; zuerst südtirolerin diskreditieren und dann lieber weg vom Kommentarbereich, denn wenns mit Inhalt beginnt, wird’s für Sag mal schwer.
Aber das nachplappern gilt natürlich für andere, hab ich Recht 😉

KingCrimson
KingCrimson
Tratscher
19 Tage 21 h

Erstens ist die Folge der Hoffnung, dass Trump nicht wiedergewählt wird, nicht dass ein Präsident gewählt wird, der einen Krieg anzettelt und zweitens hat Trump sehr wohl Krieg gespielt, denken Sie mal scharf nach.

KingCrimson
KingCrimson
Tratscher
19 Tage 21 h

Genau, Hauptsache nachplappern. Hauptsache Blödsinn nachplappern, wie Sie eben.

luzifer
luzifer
Neuling
21 Tage 5 h

warum verlierer…gibt ja kein besseren

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Superredner
21 Tage 3 h

Es kann kaum einen schlechteren geben.

Dublin
Dublin
Kinig
21 Tage 2 h

@pfaelzerwald …sogar ein Besenstiel ist besser als ein Trumpeltier…
😝

PuggaNagga
21 Tage 2 h

Das werden wir sehen! Schlimmer gehts immer!
Der Nobelpreisträger für Frieden hat Kriege angezettelt bei denen wir jetzt die Konsequenzen ausbaden!

Sag mal
Sag mal
Kinig
20 Tage 22 h

luzifer 👌👍👍

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
20 Tage 5 h

PuggaNagga
welche Kriege sind das?

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Superredner
19 Tage 20 h

@Dublin
ich fürchte nur, wir (bzw. ich) müssen auch die nächsten Jahre ihn als President “erleben”.

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
19 Tage 6 h

PuggaNagga
zumindest von dir hätte ich mir schon eine Antwort erwartet, schade hab dich so eingeschätzt dass du zu deinen AUssagen stehst und diese auch auf Recherche basiert, ist wohl nicht der fall.

Neumi
Neumi
Kinig
21 Tage 5 h

Wenn man sich so anschaut, wie aggressiv er gegen jene vorgeht, die ihren Namen nennen, ist es kein Wunder, dass die Quellen anonym bleiben wollen.

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
21 Tage 4 h

Dieses aggresive Verhalten von ihm zeigt aber auch, dass er nervös ist; wird schon was dran sein, wenn er sich nicht mehr mit argumenten wehren kann, sondern ihren Rauswurf verlangt. Tragisch eigentlich, vor allem weils ja noch zudem sein “Lieblingssender” ist; jetzt kann er auch nicht “Fake News” schreien, er drängt sich immer mehr selbst in ein Eck, von dem er nicht mehr rauskommt.
Aber der Aufruf zur Wahlfälschung war für mich bisher die Kirsche auf der Sahne

mimi
mimi
Grünschnabel
21 Tage 22 Min

@M_Kofler trumpi spielt 5d schach .Verstehst du das?😘

Neumi
Neumi
Kinig
20 Tage 21 h

@ M_Kofler Ich denke, er kann und er wird. Wir wissen ja, was er in der Vergangenheit über seine Lieblinge gesagt hat, sobald sie nicht mehr nach seiner Pfeife tanzten.

Nik1
Nik1
Superredner
21 Tage 6 h

Der soll sich selber entlassen!!!

Dublin
Dublin
Kinig
21 Tage 3 h

…beim Trumpel schafft’s keiner bis zur Rente…
😂

Sag mal
Sag mal
Kinig
20 Tage 22 h

@Dublin lieber immer gleich weitergehn lassen ….kommt mir bekannt vor.

Ninni
Ninni
Universalgelehrter
21 Tage 6 h

Nichts NEUES, wer feuert mal ihn ..hoffe das Volk

liebenswertnachgefragt
21 Tage 2 h

Wenn ihr für Kriege seid, dann ist Präsidend Trump der Falsche!
Im Gegensatz zu seinem Vorgänger (Friedensnobelpreisträger Obama, der zahlreiche Kriege geführt hat), hat Präsident Trump keinen einzigen Krieg geführt. Zudem hat er einen historischen Friedensvertrag im Nahen Osten und einen Friedensvertrag zwischen Serbien und Kosovo errungen. Mit dem Iran und mit Nordkorea hat er die Wogen geglättet. Wenn ihr Anhänger der Rüstungslobby und für Kriege einsteht, dann ist Präsident Trump für euch sicher nicht der richtige Kandidat.

Neumi
Neumi
Kinig
20 Tage 7 h

“Mit dem Iran die Wogen geglättet” … hast du das nochmal Korrektur gelesen, bevor du abgeschickt hast? Glaubst du den Unsinn?
Trumps Nachfolger wird der sein, der Konflikte auszutragen hat, die Trump angezettelt hat. Dass Trump bei seinem Amtsantritt nicht die Sch… von anderen aufräumen musste, verdankt er dem diplomatischen Geschick seines Vorgängers. Der wiederum durfte mit Bushs Vermächtnis zurechtkommen.

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
20 Tage 6 h

liebens…
https://www.nzz.ch/wirtschaft/der-amerikanischen-ruestungsbranche-laeuft-es-unter-trump-glaenzend-ld.1511732?reduced=true
Und das, lieber User, nennt man Fakten …. Aber das kommt davon, wenn man nur nachplappert und nicht selbt mal eine Anstrengung macht, sich zu informieren.

Und was heißt da bitte “ihr” …. du weißt, dass dies keine europäische Wahl ist? Man merkt schon, woher deine Infos kommen!
Erzähl “uns” (wer auch immer das ist), wir sind keine Anhänger der Rüstungslobby, aber dei Rüstungsfirmen frohlocken seit er an der Macht ist. BIn ganz verwirrt, deine Aussagen und nun dieser “Bericht” von diesem fragwürdigen Portal NZZ. Da sollte ich lieber dir glabuen, oder?

KingCrimson
KingCrimson
Tratscher
19 Tage 21 h

Alternative Geschichtsschreibung nennt man das vornehm. Ganz banal würde man sagen, Bullshit.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Superredner
19 Tage 20 h

@liebenswert…..
“Friedensvertrag” mit Serbien und Kosovo ist aber wirklich “fake news”.
Wenn überhaupt, dann ist es ein Wirtschaftsabkommen. Serbien erkennt Kosovo nach wie vor nicht an.

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
19 Tage 6 h

pfaelzewald
das sind Fakten, die Trump-Fans nicht hören werden. Trump hat gesagt, es handelt sich um einen Friedensvertrag, also ist das auch so. Er kann seinen Unterstützern & Sympatisanten direkt ins Gesicht lügen, und sie verteidigen ihn auch noch. und dann ja nicht in eine diskussion gehen, sollte man da reinschlittern, schreit man einfach was von “Systemmedien” “linke Lügen” und schon ist die welt wieder heil und alle Fakten widerlegt 🙂 so läuft die welt, wie auch bei diesem user, das lässt zumindest sein nicht-antworten-verhalten nahe. solche Experten haben wir mehrere hier.

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Tratscher
21 Tage 14 Min

Trump weiss schon, was er tut. Er ist ein weiser Politiker mit Weitsicht und viel Empathie für sein Volk. Der beste Präsident, den die USA je hatten.

Sag mal
Sag mal
Kinig
20 Tage 7 h

Peter Schl…. seh ich auch so.

KingCrimson
KingCrimson
Tratscher
19 Tage 21 h

Ihre Ironie ist großartig. Aber Sie sollten Sie als solche kennzeichnen, nicht jeder versteht sie.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Superredner
19 Tage 20 h

@Peter: Er ist aber in allen politischen Angelegenheiten sehr kurzsichtig.
der gefährlichste President der USA. den die Welt zu ertragen hat.

PuggaNagga
21 Tage 2 h
Ihr versteht das nicht. In den USA ist das üblich schnell Leute zu feuern. Da wird nicht lange gefackelt und abgemahnt. Auch bei kleinen Fehlern wird gefeuert! Dieses ständige wettern gegen Trump und den Anerikanern ist lästig! Ja, Trump ist nicht der Präsident den man sich vorstellt, aber welche Alternative hatten die Amerikaner gehabt? Die Clinton die schon im Voraus mit den Kriegs-Säbeln gerasselt hat? Trump hat keine Kriege angezettelt wie seine Vorgänger. Unter Trump ist die Wirtschaft gewachsen. Er handelt nicht wie ein Präsident sondern wie ein Firmenboss. Er ist teilweise überfordert und nicht der geborene Mann dafür aber… Weiterlesen »
Spencer
Spencer
Grünschnabel
20 Tage 19 h

du verstehst das nicht, feuern kann er leute von seiner firma aber nicht journalisten die nicht für ihn arbeiten

Neumi
Neumi
Kinig
20 Tage 7 h

… sein Vorgänger auch nicht. Der hat sie ausgetragen, aber nicht angezettelt. Was Trump anzettelt und was nicht, werden wir bald sehen.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Superredner
19 Tage 20 h

@neumi
das fürchte ich auch.

Jean
Jean
Neuling
20 Tage 23 h

Und wann wird er gefeuert??

sophie
sophie
Superredner
19 Tage 21 h

Jean

Hoffe im November

Spiegel
Spiegel
Superredner
21 Tage 2 h

Viele Reporter sind auch an ihrer Art wie sie arbeiten zu hinterfragen ob sie extra Fake News verbreiten!

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
20 Tage 6 h

du kannst also von hier aus beurteilen, dass die Reporterin lügt und Fake News verbreitet? Auf welcher Grundlage basiert diese Annahme (mehr ist es ja nicht)?

Und noch eine Frage: vor einigen Monaten war FOX News so vertrauenswürdig wie kein anderes Medium. trump war fasziniert; jetzt nicht mehr. Plötzlich werden deren Journalisten diskrediiert und man spricht von Fake News. Warum die Kertwende?

blumenwiese
blumenwiese
Grünschnabel
21 Tage 24 Min

..der böse ,böse Tramp . Da sind wohl noch viele auf dem Holzweg!

Pazzoide
Pazzoide
Grünschnabel
20 Tage 18 h

erhelle uns holzwürmer doch bitte…

Schnueffler
Schnueffler
Tratscher
21 Tage 2 h

😂 😂 😂 Was willst duTrump verlangen… du bist kein Diktator alla Xi oder Putin. Kannst als Präsident der Vereinigten Staaten keine Angestellte in der Privatwirtschaft kündigen…

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Superredner
19 Tage 20 h

@Schnueffler: hat er nicht kürzlich gesagt, er habe eine umfassende Vollmacht?

Tratscher
20 Tage 17 h

Er wird nach 160 Jahren J. Buchanan, der seit 1860 zu Buch steht als schlechtester US Präsident aller Zeiten, wohl abloesen.

silas1100101
silas1100101
Universalgelehrter
20 Tage 16 h

Wie Kennedy der beste Präsident der USA!!!!!!!

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
20 Tage 1 h

Ja, das passt … Trump im selben Wortlaut wie Kennedy erwähnen, da kennt sich aber einer aus 😉

Yukon
Yukon
Neuling
20 Tage 17 h

Er wird schon wissen warum👍

Freier
Freier
Grünschnabel
20 Tage 7 h

Er sollte sich lieber schön langsam selber entlassen…

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Tratscher
19 Tage 23 h

“Trump sorge sich, eines Tages selbst als “Verlierer” zu enden. “Er hat viele Ängste”, habe ein Offizier gesagt, der Trump gut kenne. Trump fürchte sich davor, “zu sterben oder entstellt zu werden”, berichteten mehrere Beobachter. “Er sieht das Heldentum im Kampf nicht.” Deshalb wolle er auch keine Amputierten in Militärparaden sehen.”
https://www.spiegel.de/politik/ausland/vorwuerfe-gegen-donald-trump-oberbefehlshaber-im-kreuzfeuer-a-e38ab0eb-ee09-42b7-b631-e0073f02b145

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Superredner
19 Tage 19 h

@Hustinetten….
Deshalb hat er sich auch vor dem Militärdienst gedrückt. Früher nannte man so was Feigheit.

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Tratscher
19 Tage 18 h

@pfaelzwald
Ja, Herr Trump ist ein schwadronierender Feigling, der sich gerne an (scheinbar) Schwächeren vergreift.
Militärangehörige und Hinterbliebene sind das nicht.

wpDiscuz