Abgewählter Staatschef ruft dazu auf, Einspruch gegen die Ergebnisse im Kongress einzulegen

Trump will “wie der Teufel” um Präsidentschaft kämpfen

Dienstag, 05. Januar 2021 | 05:28 Uhr

Trotz der bevorstehenden Vereidigung seines Nachfolgers Joe Biden will der abgewählte US-Präsident Donald Trump weiterhin mit aller Macht an seinem Amt festhalten. “Sie werden das Weiße Haus nicht erobern, wir werden wie der Teufel kämpfen”, sagte Trump bei einer Wahlkampfveranstaltung in Dalton kurz vor zwei Stichwahlen für den US-Senat in Georgia. Trump wiederholte in seiner 83-minütigen Ansprache seine bekannten und unbelegten Wahlbetrugsvorwürfe.

Der Republikaner behauptete erneut, er habe die Wahl am 3. November klar gewonnen. Tatsächlich hat nach den offiziellen Ergebnissen aus den Bundesstaaten eindeutig der Demokrat Biden gesiegt, der am 20. Jänner vereidigt werden soll. Trumps Lager ist mit Dutzenden Klagen gegen das Wahlergebnis gescheitert, auch vor dem Obersten Gericht der USA in Washington.

Vor Tausenden Unterstützern rief Trump Abgeordnete und Senatoren dazu auf, am Mittwoch Einspruch gegen die Zertifizierung der Ergebnisse aus einzelnen Bundesstaaten im Kongress einzulegen. Er machte deutlich, dass er dabei auch auf die Unterstützung von Vizepräsident Mike Pence baut. Pence steht dem Senat als Präsident vor und wird die gemeinsame Sitzung der beiden Kongresskammern am Mittwoch leiten. “Ich hoffe, dass unser großartiger Vizepräsident sich für uns einsetzt”, sagte Trump. “Er ist ein großartiger Kerl. Wenn er sich nicht einsetzt, werde ich ihn natürlich nicht ganz so sehr mögen.”

Eine Gruppe republikanischer Abgeordneter aus dem Repräsentantenhaus und ein Dutzend republikanische Senatoren haben angekündigt, am Mittwoch Einspruch gegen Resultate einzelner Staaten einzulegen. Damit können sie erzwingen, dass sich beide Kongresskammern zu getrennten Sitzungen zurückziehen müssen, um die Einwände zu debattieren und am Ende abzustimmen, ob sie diesen folgen oder nicht. Die Störaktion dürfte das Prozedere jedoch lediglich in die Länge ziehen und keine Folgen für den Ausgang haben. Unter den Republikanern ist das Vorhaben hoch umstritten.

Trump warb in Dalton für die Wiederwahl der republikanischen Senatoren David Perdue und Kelly Loeffler an diesem Dienstag. Sie treten bei Stichwahlen gegen die demokratischen Herausforderer Jon Ossoff und Raphael Warnock an.

Der Ausgang dieser Wahlen entscheidet darüber, ob die Republikaner ihre Mehrheit im Senat verteidigen können oder ob die Demokraten neben dem Repräsentantenhaus künftig auch die andere Kongresskammer in Washington dominieren werden. Trump nannte Ossoff und Warnock “Extremisten, die alles zerstören würden, was den Patrioten in Georgia am Herzen liegt”.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

15 Kommentare auf "Trump will “wie der Teufel” um Präsidentschaft kämpfen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Gandalf
Gandalf
Grünschnabel
17 Tage 9 h

Ab Mittwoch heisst es Koffer packen. Vielleicht aber ist Trump wirklich so doof und beschehrt uns ein einmaliges Spektakel, indem er sich weiterhin weigert und dann aus dem Weissen Haus zerren lässt.
Mich würds freuen 😂😀

Ars Vivendi
17 Tage 8 h

@Gandalf..👍 mich auch und ich hätte auch Zeit für eine Liveübertragung. Ich stelle die Getränke und 🖥 🖥 . Wer bringt das Popcorn ???

Zugspitze947
17 Tage 1 h

Ars und ich spendiere eine Rakete um Ihn in den Weltraum zu befördern 😉

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
17 Tage 11 h

Ja, wie ein Teufel.

Ars Vivendi
17 Tage 5 h

🏀🏀🙈🙈👹👹👋👋👋👋

Look_at_Yourself
17 Tage 8 h

Der Teufel
würde es allerdings wesentlich geschickter anstellen als der “EX”- Präsident und verhinderter Wahlmanipulator.

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
17 Tage 8 h

er hat in Georgia “Wahlkampf” betrieben: gefühlte 10 min ging es um die für die Republikaner so wichtige wahl. Der Rest der Rede war ein reines Geschwurble über was …. natürlich über ihn wie er doch betrogen wurde. Was für ein Egozentriker. Und nicht mal beweisen kann er es, traurige Figuer. Immer mehr Reps sehen es ja auch so.
Die Rechnung wird folgen. 

Ninni
Ninni
Kinig
17 Tage 7 h

Was hat der Mann in sich ??
So ein Theater, wann wird er ERWACHSEN ? Wohl nie

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
17 Tage 6 h

»Wir werden uns nicht verbiegen«, ruft Trump zum Abschluss seiner Rede in Dalton. »Wir werden nie aufgeben. Wir werden niemals, niemals kapitulieren.« Dann verschwindet er in der Nacht.
 ”
Wahrscheinlich mit Schwefelgeruch.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
17 Tage 4 h

@Hustinettenbaer
Falls es den “Teufel” geben sollte, der wird sich schämen, wenn ein Trump ihn erwähnt.

Peerion
Peerion
Grünschnabel
16 Tage 21 h

Wenn es zu einer Mehrheit der Demokraten im Senat kommen sollte wäre das der Vorteil, dass Joe Biden durchregieren kann. Allerdings kann er dann niemand verantwortlich machen, wenn er scheitert.

Namulith
Namulith
Tratscher
16 Tage 19 h

@Peerion
Stimmt es sie nicht nachdenklich, dass Biden Vize-Präsident der Administration war, die der Donald Trumps vorausging und zwei Amtszeiten hatte? Diese hat zwar nicht direkt zur Trump-Administration geführt, aber die Schichten vernachlässigt, die dann größtenteils Trump gewählt haben.
Und diese Menschen verschwinden ja nicht einfach auf einmal…

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
16 Tage 6 h

Stimmt es Sie nicht nachdenklich, dass Trump nach 4 Jahren so klar gegen seinen Widersacher verloren hat? Da wird dieser wohl auch nicht alles richtig gemacht haben, so würde die Schlussfolgerung lauten.
Und korrekt: die Afroamerikaner, Latinos uvm verschwinden nicht einfach, bei dieser Wahl haben sie ihren Beitrag dazu geleistet.
Immer eine Sache der Sichtweise, denn laut dieser Logik hätte Trump nicht mal mehr antreten dürfen 😉
Mal abgesehen davon, dass Trump im popular vote nochmals stärker verloren hat als 2016, was aber zur Wahl nichts aussagt.

Namulith
Namulith
Tratscher
16 Tage 4 h

Und stimmt es Sie nicht nachdenklich, dass Trump mit 74,222,958 Stimmen 2020 etliche mehr als seine 62,984,828 Stimmen 2016 bekommen hat? Und dass er bei den Latinos äußerst gut abgeschnitten hat?

Zugspitze947
17 Tage 1 h

Ein absolut erbärmlicher Verlierer der  nur Lügen _Hetzen und Tatsachen Ignorieren kann ! Mir tut er NICHT Leid 🙁

wpDiscuz