US-Präsident Biden erfüllt weiteres Wahlkampfversprechen

Türkei lädt US-Botschafter wegen Völkermord-Anerkennung vor

Sonntag, 25. April 2021 | 13:22 Uhr

Nach der Anerkennung der Massaker an den Armeniern während des Ersten Weltkriegs als Völkermord durch US-Präsident Joe Biden hat die Türkei den US-Botschafter in Ankara ins Außenamt zitiert. Mit der Vorladung von David Satterfield bringe das türkische Außenministerium seinen Protest gegen Bidens Äußerungen vom Samstag zum Ausdruck, berichtete die türkische Nachrichtenagentur Anadolu.

Bidens Äußerungen hätten “eine Wunde” in die Beziehungen beider Länder geschlagen, “die schwer wieder gut zu machen” sei, kritisierte das Ministerium in Ankara laut Anadolu. Zuvor hatte es Bidens Positionierung “auf das Schärfste” zurückgewiesen.

Biden hatte am Samstag als erster US-Präsident die Einstufung als Genozid vorgenommen. “Wir gedenken all derer, die im Völkermord an den Armeniern während der Zeit der Osmanen gestorben sind”, erklärte er zum 106. Jahrestag der Massaker. Der US-Präsident betonte, es handle sich um die Bestätigung einer historischen Tatsache und gehe nicht darum, der Türkei “Vorwürfe zu machen”. Die Anerkennung der Geschichte sei wichtig, um zu verhindern, “dass solch eine Gräueltat sich jemals wiederholt”.

In einem Telefonat mit dem türkischen Staatschef Recep Tayyip Erdogan hatte Biden am Vortag um Verständnis für den Schritt geworben. Erdogan erklärte jedoch, das Thema dürfe nicht “durch Dritte politisiert” und “als Instrument zur Einmischung in unserem Land” missbraucht werden.

Der 24. April 1915 markierte den Beginn der Massaker an den Armeniern im Osmanischen Reich. Schätzungen zufolge wurden zwischen 1915 und 1917 von den Soldaten des Osmanischen Reiches zwischen 1,2 und 1,5 Millionen Armenier getötet. Die Türkei lehnt die Verwendung des Begriffs Völkermord ab und spricht von einem Bürgerkrieg, in dessen Verlauf auf beiden Seiten Hunderttausende ihr Leben verloren.

Das Osmanische Reich war im Ersten Weltkrieg ein Bündnispartner von Österreich-Ungarn und dem Deutschen Reich, die beim Massenmord an den Armeniern wegschauten. In der deutschen Armee gab es sogar Befürworter des Genozids, weil die Armenier beschuldigt wurden, auf der Seite des gemeinsamen Kriegsfeindes Russland zu stehen. Dieses kämpfte mit Großbritannien und Frankreich gegen die drei “Mittelmächte”.

Der österreichische Nationalrat verurteilte die Gräueltaten an den Armeniern im April 2015 offiziell als Völkermord, weswegen Ankara zeitweise den Botschafter aus Wien abzog. Eine Anerkennung der Gräueltaten als Genozid durch den Deutschen Bundestag im Jahr 2016 belastete die deutsch-türkischen Beziehungen schwer.

Zuvor hatte auch Bidens französischer Amtskollege Emmanuel Macron des Massakers an den Armeniern gedacht. “Das französische Volk und das armenische Volk sind für immer verbunden”, teilte der 43-Jährige am Samstag via Twitter mit. Auf Bildern war der Staatschef anlässlich des “Gedenktags für den armenischen Genozid” beim Mahnmal im Zentrum der französischen Hauptstadt zu sehen.

Macron hatte vor rund zwei Jahren angekündigt, den 24. April zu einem nationalen Gedenktag zu machen. Wie die Nachrichtenagentur AFP berichtete, war es nun das erste Mal, dass er am Gedenktag an einer offiziellen Feier teilnahm. In Frankreich gibt es eine große armenische Diaspora.

Unterstützung für die Benennung des Völkermordes an den Armeniern durch Biden äußerte indes das Internationale Auschwitz Komitee. “Die Anerkennung und Benennung des Völkermordes an den Armeniern durch den amerikanischen Präsidenten Biden ist für Überlebende des Holocaust eine überaus wichtige Geste und ein beispielhaftes politisches Signal an die türkische Regierung, sich endlich der Wahrheit und der historischen Verantwortung zu stellen”, betonte Christoph Heubner, der Exekutiv Vizepräsident des Internationalen Auschwitz Komitees, in einer Aussendung am Sonntag.

Von: APA/AFP/dpa/Reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

55 Kommentare auf "Türkei lädt US-Botschafter wegen Völkermord-Anerkennung vor"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
16 Tage 4 h

Mein lieber Scholli, Herr Biden ist wirklich fleißig.

Kurotowa
Kurotowa
Grünschnabel
16 Tage 2 h

So, wie es täglich mehrere Artikel aus der Pipeline ‘Was haben die Russen und Putin heute wieder böses angestellt’ gibt, gibt es eine ähnliche Anzahl Artikel ‘Welche Wunder hat Biden heute wieder vollbracht’.

Spiegel
Spiegel
Universalgelehrter
15 Tage 16 h

Europa bräuchte so einen wie Putin

Zugspitze947
15 Tage 15 h

Und Herr BIDEN hat absolut RECHT =denn der Despot ERDOGAN zeigt immer mit dem Zeigefinger auf andere und dabei hat die Türkei selber sehr viel DRECK am Stecken und ca. 1.6 Millinen Armenier brutalst ermordet 🙁

Zugspitze947
15 Tage 15 h

Spiegel=dann dürften wir hier nnoch WENIGER Kritik üben ,ist so schon recht eingeschränkt hier…….. 🙁

Look_at_Yourself
15 Tage 14 h

@Spiegel
Danke, aber nein Danke.
So einen hatten wir schon vor 80Jahren in Deutschland, in Italien und auch in Russland.
So etwas braucht Europa ganz gewiss nie wieder!

Kurotowa
Kurotowa
Grünschnabel
15 Tage 13 h

@Zug
Witzbold. D solltest halt nicht immer gleich beleidigend werden…

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
15 Tage 13 h

@Kurotow
offenbar gibt es immer noch versteckte Trump-Anhänger. Und Putin-Anhänger sowieso.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
15 Tage 13 h

@Spiegel
Oder wie Analena? Oder Armin?

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
15 Tage 12 h

@Kurotowa : Richtig! Vor allen Dingen die Amis brauchen da nicht mit den Fingern auf andere zu zeigen mit ihren zahlreichen angezettelten Kriegen. Ask Iraque for example

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
15 Tage 12 h

@Kurotowa
Ich lese/höre nicht, dass im Forum USA-Gläubige Jubelarien schmettern. Bei Russland-Lobsängern ist mir zu viel Lobhudelei dabei.
Es gibt nicht nur Schwarz oder Weiß.

Kurotowa
Kurotowa
Grünschnabel
15 Tage 11 h

@pfaelzerwald
Wer die Welt nur in Putin- Trump- oder Sonstwer- Anhänger teilt ist schon voreingenommen in seiner Sichtweise.

Kurotowa
Kurotowa
Grünschnabel
15 Tage 11 h

@Husti
LOL, ich sprach direkt von den Artikeln.
Der Grundtenor dieser steuert ja schon die Diskussion in gewisse Richtungen, da man wenn man bestimmte Sichtweisen nicht teilt immer aus der Defensive argumentieren muss.
Im letzten Satz sagst du es ja selber, es gibt nicht nur schwarz und weiss, die Berichterstattung ist aber bei bestimmten Themen wirklich nur schwarz und weiss.

Neumi
Neumi
Kinig
15 Tage 10 h

Wäre schön, wenn die Nato eine Alternative zur Türkei finden würde. Dann könnte man mit der Charade und dem Honigumsmaulschmieren aufhören.

Neumi
Neumi
Kinig
15 Tage 10 h

@ Spiegel Europa hat Putin, wozu noch einen?

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
15 Tage 9 h

@Piefke-NRW
Aber die Deutschen dürfen mit dem Finger auf andere zeigen?

Wiesodenn
Wiesodenn
Grünschnabel
15 Tage 9 h

Als nächstes wird er den Völkermord an den Indianern anerkennen.

Wiesodenn
Wiesodenn
Grünschnabel
15 Tage 9 h

@Zugspitze947
Was den Völkermord an den Aemeniern betrifft hat er Recht.
Allerdings gibt es im eigenen Land äußerst viel zu tun:
Soziales,
Krankenversicherung,
Waffen,
Suppenküchen,
usw.

Natürlich auch die Wiedergutmachung den Indianern gegenüber.
Ein bißchen weniger Einmischung im Ausland würde der ganzen Welt gut tun.

Wiesodenn
Wiesodenn
Grünschnabel
15 Tage 8 h

@pfaelzerwald

Vielleicht wäre es interessant einmal die amerikanischen Kriege nach dem 2. Wlrtkrieg mit Millionen Toten zu thematisieren.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
15 Tage 4 h

@Kuratowa
Und in welcher “Einteilung” sehen Sie sich?

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
15 Tage 4 h

@wiesodenn
…und sich dabei mal klar zu machen, wo die westliche Welt ohne die USA stünde? Vielleicht gäbe es da noch die SU und den Warschauer Pakt!

enkedu
enkedu
Kinig
15 Tage 4 h

Hundert Jahre bis zur Wahrheit….. super

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Tratscher
15 Tage 3 h

kurotowa@

ich teile deine MEINUNG!

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Tratscher
15 Tage 3 h

hustinettenbaer@

Die Wahrheit (wenn sie denn existiert) liegt/ befindet sich immer irgendwo in der Mitte!

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Tratscher
15 Tage 3 h

wiesodenn@

Das wäre vielleicht mal interessant, aber ich habe da meine Bedenken, das wären zu viele Kriege!

Ps. vor allem die ,die ohne UNO- Mandat geführt wurden!

Offline
Offline
Universalgelehrter
15 Tage 2 h

@Neumi..👍das wäre mir ein Fest mit Feuerwerk 🎆🎆 wert…. Nein, stopp, zurück, nur mit 🍾🍾🍾, der Umwelt zuliebe….

Kurotowa
Kurotowa
Grünschnabel
15 Tage 2 h

@Neumi
Da müsste man sie irgendwo anders hin teleportieren… 😉

Kurotowa
Kurotowa
Grünschnabel
15 Tage 2 h

@pfaelzer
Wer nicht hüpft ist Putinist!

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
15 Tage 9 Min

@pfaelzerwald : vor 82 Jahren zettelte D den letzten Krieg an. In dem Zeitraum die Amis mehrere Dutzend.

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
15 Tage 7 Min

@pfaelzerwald : die Welt wäre friedlicher ohne die selbsternannte Weltpolizei USA, richtig Pfälzerwald.

Offline
Offline
Universalgelehrter
16 Tage 4 h

Das wird dem Sultan aber ganz schön stinken 😤

Kurotowa
Kurotowa
Grünschnabel
16 Tage 2 h

@Offline
Ja, aber das heißt nicht, dass die Armenier jetzt mehr Unterstützung als im Herbst 2020 zu erwarten haben…

Offline
Offline
Universalgelehrter
16 Tage 1 h

@Kurotowa..es ist leider zu befürchten, dass das Gegenteil der Fall sein wird. Die Türkei als NATO Mitglied und als Bremsklotz für die EU und Deutschland in Sachen Flüchtlingen hat man einfach zu “groß” werden lassen. Und das nützt der Machthaber rigoros aus.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
15 Tage 13 h

@offline
ich frage mich nur, ob das meine amerikanischen Freunde auch durchhalten?

Kurotowa
Kurotowa
Grünschnabel
15 Tage 13 h

@Offline
Was man sagt und was man tut sind eben doch immer wieder unterschiedliche Dinge.
Aus der Türkei werd ich sowieso nicht schlau, mit ihrem ganzen Engagement in Syrien und Libyen; glaubt Erdogan wirklich er kann seine Jihadisten auf Dauer unter Kontrolle halten oder in Libyen gegen ein ernsthaftes Engagement der Ägypter bestehen?

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
15 Tage 10 h

@Kurotowa
Erdogan + seine Söldner ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ein ähnlicher Teufelspakt wie USA + al-Qaida. Wiederholungsfehler: der Feind meines Feindes wird n i c h t mein Freund.

Kurotowa
Kurotowa
Grünschnabel
15 Tage 4 h

@Husti
Da fällt mir ein, dass in einem amerikanischen Kabel-Netzwerk vor kurzem wieder Jolani vom von der Türkei unterstützten HTS ein Interview geben durfte. Ein Al-Quida Rebranding wie vor 5 Jahren ist schon wieder im Gange…
Man versteht sich halt doch hinter den Kulissen besser als es nach außen vordringt.

heris
heris
Grünschnabel
15 Tage 14 h

Die Wahrheit  schmerzt den Türkischen Staat  nach so vielen Jahren wäre es an der Zeit  diese Gräueltaten  endlich einzugestehen. Das Armenische Blut — pocht auf eine Entschuldigung.

Doolin
Doolin
Superredner
15 Tage 11 h

…1,6 Millionen wehrlose Zivilisten ermorden, nur weil es Armenier sind, ist schon Niveau von Adolf…
😖

Wiesodenn
Wiesodenn
Grünschnabel
15 Tage 8 h

@Doolin
Wieviel Indianer wurden in den USA umgebracht? Kennt jemand Zahlen?
NIcht dass ich den Völkermord in Armeinien akzeptiere.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
15 Tage 4 h

@wiesodenn
wo kommen denn die Einwohner der USA her? Die kamen ja nicht aus dem Nichts. Es waren Franzosen, Italiener, Briten, Iren, Spanier, und, nicht zu vergessen, Deutsche! alles gute Europäer. Also haben logischerweise die bzw. derenNachkommen die Ureinwohner vertriebn bzw. “umgebracht”.

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
15 Tage 4 h

@Wiesodenn
Guter Hinweis. Die Indianer-Killer kamen v.a. aus GB und Europa.

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Tratscher
15 Tage 3 h

wiesodenn@

+/- 20 Mio, findet man im Internet! Völkermord an den Indianern AMERIKAS!

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
14 Tage 23 h

@pfaelzerwald : Eben. Und einer dieser Nachkommen der Indianer-Ausmerzer prangert nun die Türkei an. Dieses perfide Anprangern von den Verfehlungen anderer, ohne den eigenen Dreck am Stecken zu sehen, kann ich bei den Amis überhaupt nicht ab! Nein, die USA sind NICHT ausschließlich die Guten.

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
14 Tage 12 h

@Piefke-NRW
Dann dürfte sich Niemand zu Menschenrechtsverletzungen äußern.
Mir fällt beim besten Willen kein Volk ein, dessen Historie (oder Gegenwart) verbrechensfrei ist. Das ging wahrscheinlich schon mit Homo Sapiens und Neandertalern los.

Peerion
Peerion
Tratscher
15 Tage 14 h

Mit den USA sollte man es sich nicht verscherzen. Egal unter welcher Regierung dieses Land gerade ist, aussenpolitisch hat und hatte es immer eine Grundkontinuität. Die Türkei nimmt sich sehr viel heraus derzeit, vergisst aber dabei, woher ihr Wohlstand stammt. Stellt die Türkei ihre aggressive und stets nur fordernde Aussenpolitik nicht ein, kann sie ganz schnell wieder zum “kranken Mann am Bosporus” werden.

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
15 Tage 12 h

Die Türkei verdankt den USA ihren Wohlstand?

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
15 Tage 9 h

@Piefke-NRW
Türkei hat Wohlstand?

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Tratscher
15 Tage 3 h

peerion@

Ich sehe die USA ab dem Jahr 2050 als *DRITTEN* führenden Staat, nach INDIEN, China und noch vor RUSSLAND und möglicherweise einen AFRIKANISCHEN Staat, erst danach wird Deutschland wenn überhaupt kommen!

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Tratscher
15 Tage 3 h

pfaelzerwald@

In den Millionen Städten vielleicht, sicher nicht auf dem Lande!!!!
Aber Wohlstand muss nicht zwangsläufig mit UNSEREM Wohlstand gleichzusetzen sein, oder?

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Superredner
15 Tage 3 Min

@pfaelzerwald : Ich habe das Wort des vor mir Postenden verwendet! 🤪 Da ich die Türkei nicht betreten würde, kann ich nicht beurteilen, ob es dort Wohlstand gibt.

nikname
nikname
Superredner
15 Tage 21 h

ist da einer wieder in seiner Ehre verletzt 🙈 muss er den beleidigten spielen 🤦

eisern
eisern
Tratscher
15 Tage 11 h

Die Wahrheit ist oft unangenehm und wenn sie dann noch von jemandem ausgesprochen wird der aus einem Land kommt das die erste Atombombe geworfen hat und weltweit für Millionen Tote durch Kriege gesorgt hat erst recht. Trotzdem ist es die Wahrheit.

DAICH
DAICH
Tratscher
15 Tage 4 h

Da hat sich unsere Mutti Frau Merkel ja nicht grad mit Ruhm bekleckert, als es 2016 um die Abstimmung im Bundestag darum ging, dass ein Völkermord stattgefunden hat und sie der Abstimmung fern blieb.
Sie war seinerzeit nicht nur nicht anwesend , um Erdogan und seine – wie unsere Türken in D sagen- Soldaten in D zu verärgern, in der Folge wurde sie auch noch von Erdogan getriezt.

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Tratscher
15 Tage 3 h

Das ging aber schnell, 
es sind ja erst ca. 100 Jahre seitdem vergangen! 😉

wpDiscuz