Aleppo liegt in Schutt und Asche

Über 50 Zivilisten bei Angriffen in und um Aleppo getötet

Sonntag, 14. August 2016 | 05:37 Uhr

Bei Angriffen in der umkämpften syrischen Stadt Aleppo und ihrer Umgebung sind am Samstag nach Angaben von Aktivisten mindestens 51 Zivilisten getötet worden, darunter vier Kinder. Einerseits fliegen die syrische und die russische Luftwaffe Angriffe auf Stellungen von Rebellen, andererseits beschießen Einheiten der Aufständischen Teile Aleppos, die vom syrischen Regime gehalten werden.

Bei Angriffen der syrischen Luftwaffe auf den von Rebellen kontrollierten Ostteil von Aleppo wurden demnach am Samstag 15 Menschen getötet, neun Menschen starben im vom syrischen Regime kontrollierten Westteil durch Beschuss der Rebellen, wie die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mitteilte. 27 Zivilisten wurden demnach bei russischen und syrischen Luftangriffen auf Orte im Westen der gleichnamigen Provinz getötet.

Die in Großbritannien ansässige Beobachtungsstelle stützt sich auf ein Netzwerk von Informanten in Syrien. Ihre Angaben sind von unabhängiger Seite kaum überprüfbar.

Von: APA/Ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz