Ukrainischer Präsident verspricht erneut Rückeroberung der Krim

Ukraine forciert Rückeroberung der Halbinsel Krim

Mittwoch, 10. August 2022 | 17:43 Uhr

Nach den schweren Explosionen auf einem russischen Militärstützpunkt auf der von Russland annektierten Halbinsel Krim haben die Behörden dort den Ausnahmezustand ausgerufen. Seitens der ukrainischen Armee wird immer deutlicher eine Rückeroberung forciert. Auch Präsident Wolodymyr Selenskyj machte entsprechend Stimmung: “Dieser russische Krieg gegen die Ukraine, gegen das ganze freie Europa, hat mit der Krim begonnen und muss mit der Krim enden, mit ihrer Befreiung.”

Schon zum zweiten Mal in diesem Sommer wurden Feriengäste am Schwarzen Meer aus der Strandruhe gerissen. Bei den Explosionen auf der Basis in Saki nahe dem Kurort Nowofedoriwka (Nowofjodorowka) wurde ein Mensch getötet, wie Krim-Verwaltungschef Sergej Aksjonow sagte. Es gab demnach auch 14 Verletzte.

Schon am 31. Juli schlug bei der russischen Schwarzmeerflotte in der Hafenstadt Sewastopol nach Behördenangaben eine ukrainische Drohne ein. Auch da gab es Verletzte.

Beide Zwischenfälle werfen bei russischen Beobachtern inzwischen Fragen auf, wie gut die militärisch hochgerüstete Halbinsel, die sich Moskau 2014 einverleibte, tatsächlich geschützt ist. Kremlchef Wladimir Putin hatte immer wieder angekündigt, dass die Sicherheit der Krim noch weiter verstärkt werden solle.

Auch andere russische Regionen im Grenzgebiet zur Ukraine berichten von einer extrem gespannten Lage im Zuge angeblicher Angriffe aus dem Nachbarland. Die Gouverneure von Brjansk, Kursk und Belgorod klagen über Verletzte und schwere Zerstörungen. Aber bisher hat Russland seinen Drohungen, Kommandozentralen in Kiew zu bombardieren, wenn der Beschuss nicht aufhöre, keine Taten folgen lassen.

Überprüfbar von unabhängiger Seite ist nicht, wer genau die Attacken verübt. Auch in der Ukraine wird darauf hingewiesen, dass Russland sie selbst inszenieren könnte, um einen Vorwand für neue Schläge zu schaffen. Klar ist aber, dass auch der neue Fall der Explosionen dem russischen Image als Garant für die Sicherheit auf der Krim schadet.

Die Krim gehört völkerrechtlich zur Ukraine, doch Russland sieht sie wegen der strategisch wichtigen Lage im Schwarzen Meer traditionell als seinen Einflussbereich. Schon seit Zarenzeiten ist die Krim Sitz der russischen Schwarzmeerflotte, die dort auch nach dem Zerfall der Sowjetunion stationiert war. Nach dem proeuropäischen Umsturz in der Ukraine annektierte Russland die Halbinsel und baute dort die Militärpräsenz massiv aus. Die Ukraine fordert die Rückgabe der Krim und hat Russlands Forderungen nach einem Verzicht stets abgelehnt.

Der ukrainische General Dmytro Martschenko stellte prompt eine militärische Rückeroberung der Krim in Aussicht. “Wir werden die Krim zurückerobern, genauso wie wir Cherson, Luhansk und Donezk zurückerobern werden”, sagte er in einem Interview der Nachrichtenagentur RBK-Ukrajina. Zudem drohte er mit der Zerstörung der zum russischen Festland führenden Krim-Brücke. Sollte der Westen die versprochenen Waffen in ausreichender Menge liefern, werde die Ukraine im kommenden Frühjahr den Sieg über Russland feiern.

Die ukrainische Führung räumt nicht offiziell ein, für die Anschläge auf der Krim oder auf russischem Gebiet verantwortlich zu sein. Aber verkneifen können sich viele in Kiew die Freude nicht. “Das ist nur der Anfang”, schrieb der ukrainische Präsidentenberater Mychajlo Podoljak auf Twitter. Es seien mindestens zehn russische Flugzeuge zerstört worden, sagte der Sprecher des ukrainischen Luftwaffenstabs, Jurij Ihnat, am Mittwoch im Fernsehen.

Offiziellen Angaben aus Moskau zufolge ist ein Verstoß gegen die Brandschutzregeln die Ursache der jüngsten Explosionen. Schon als im April die “Moskwa”, das Flaggschiff der russischen Schwarzmeerflotte, sank, nannte das Verteidigungsministerium in Moskau einen solchen Grund. Allerdings gilt als sicher, dass die ukrainische Armee das Schiff mit Harpoon-Raketen aus US-Produktion versenkte. Russland räumt in seinem am 24. Februar begonnenen Angriffskrieg gegen die Ukraine traditionell keine Kampferfolge der Gegenseite ein.

Militärexperten des US-amerikanischen Institute for the Study of the War zufolge will die russische Führung einen ukrainischen Angriff aus Imagegründen nicht eingestehen. Dann würde Moskau einräumen müssen, dass seine Luftabwehr versagt habe, hieß es.

Von der Basis Saki nördlich von Sewastopol flogen russische Kampfjets vom Typ Suchoi Su-24 und Mehrzweckkampfflugzeuge vom Typ Suchoi Su-30 viele Angriffe auf Ziele im Süden der Ukraine. Erste, noch nicht überprüfte Videos von dem Stützpunkt zeigten zahlreiche ausgebrannte Autos sowie eine zerstörte Su-24.

Während Moskau nach dem Vorfall vom Dienstag davon sprach, es sei durch Fahrlässigkeit Munition explodiert, berichtete die “New York Times” von einem ukrainischen Angriff. Dabei sei eine von der Ukraine entwickelte Waffe eingesetzt worden, zitierte das Blatt einen ranghohen ukrainischen Militär. Bei der Attacke hätten auch Partisanen, die loyal zur Ukraine stehen, eine Rolle gespielt. Erst am Dienstag hatte der Chef des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB, Alexander Bortnikow, berichtet, ukrainische Geheimdienste würden immer aktiver junge Russen für “Terroranschläge” anwerben.

Auch der ukrainische Präsidentenberater Olexij Arestowytsch sprach inoffiziell von einem Angriff mit einer neuen ukrainischen Waffe, “während die Partner uns noch keine weitreichenden Raketen schicken”. Die ukrainische Rüstungsindustrie mache Fortschritte. Das Augenmerk von Militärexperten richtet sich vor allem auf neue ballistische Kurzstreckenraketen Hrim-2. Sie wurden in der Ukraine entwickelt und haben angeblich eine Reichweite bis zu 500 Kilometern.

Präsident Wolodymyr Selenskyj jedenfalls meinte, die Krim habe sich in einen der gefährlichsten Orte Europas verwandelt. “Die Schwarzmeerregion kann nicht sicher sein, solange die Krim besetzt ist”, erklärte er. “Dieser russische Krieg gegen die Ukraine, gegen das ganze freie Europa, hat mit der Krim begonnen und muss mit der Krim enden, mit ihrer Befreiung.” Er versprach seinen Landsleuten erneut eine Heimholung der verlorenen Halbinsel: “Die Krim ist ukrainisch, und wir werden sie niemals aufgeben.”

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

47 Kommentare auf "Ukraine forciert Rückeroberung der Halbinsel Krim"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 21 Tage

Wenn der Krieg mit der Rückeroberung der Krim enden soll, dann wird entweder noch sehr lange dauern oder nie enden.

sarkasmus
sarkasmus
Tratscher
1 Monat 21 Tage

Man muss nur genug geld und schwere waffen dort hin liefern👍

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 21 Tage

…ja, da haben sich mehrere verrechnet…Putin’s Spezialoperation sollte ja nach drei Tagen beendet sein, aber er mergelt immer noch rum…

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 21 Tage

@Doolin Tja und es sterben Tag für Tag Ukrainer. Also bist du für langen Krieg. Ob! Tolle Logik! sich Putun verrechnet hat ist in dem Fall egal..Tolle Logik!

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 21 Tage

@N. G.
hallo Putinfan!…dein Idol ist ein armseliger Krieger…Russen sterben zur Genüge…das ist diesem Verbrecher ja wurscht…

inni
inni
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

… und es sterben Tag für Tag auch Russen. So geht Krieg.
N.G. du bist also fürs Aufgeben seitens der Ukraine und Teil von Russland zu werden?

Look_at_Yourself
Look_at_Yourself
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

@N. G.
“Tja und es sterben Tag für Tag Ukrainer.”

Ja, da hast du recht. Das ist der Preis, den die Ukraine bezahlen muss, weil sie sich gegen die russische Soldateska verteidigt!
Würde sie das nicht tun, würden auch jeden Tag Ukrainer durch die Besatzungstruppen sterben.
Ob die Ukraine den Krieg gewinnt, oder verliert ist noch lange nicht entschieden.
Das Verhältnis zwischen den beiden Ländern wird in jedem Fall,durch die Großmachtfantasien einer mafiösen Verbrecherbande im Kreml, für Generationen zerstört sein.

honga
honga
Tratscher
1 Monat 21 Tage

@n.g. bedenke, dass die eroberung nur der erste einfachere schritt ist. die usa hat bagdad in zwei wochen eingenommen wenn ich mich richtig erinnere. dann kommt eventuell der bürgerkrieg, falls die bevölkerung mit dem besatzer nicht einverstanden ist. glaubst du echt die ukrainer würden dann alle jubelnd mit russlandfahnen durch die gegend laufen? als ukrainer würde ich auch lieber auf dem feld als ein paar jahre später in einem gulag sterben. dein standpunkt ist: “gebt den kleinen keine schere in die hand, sonst verletzen sie sich.” die kleinen sind aber erwachsen und wollen selbst entscheiden.

Orch-idee
Orch-idee
Superredner
1 Monat 21 Tage

@sarkasmus… Und du glaubst die Waffen kommen auch an? Die Usa wollen eine militärische Kommission schicken um zu sehen wo die Waffen die sie geliefert haben verschwunden sind… 🤔

Orch-idee
Orch-idee
Superredner
1 Monat 21 Tage

@Doolin… Selenskyj ist auch nicht der Heiligste…
Amnesty International wirft ihm vor, er benutze sein Volk als menschlichen Schutzschild… Also nicht gerade ein Vorbild…

Sara Lea
Sara Lea
Tratscher
1 Monat 21 Tage

@Orch-idee, für Ihre Aussage, dass die USA eine Kommission bildet, um nachzuvollziehen, wo das gelieferte Kriegsmaterial eingesetzt wird, können Sie durch einen seriösen Link untermauern? Kann weder etwas in der US-Presse, White House lesen. Danke.

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 21 Tage

@Look_at_Yourself Davon rede ich in meinem Post nicht. Ich sage damit, dass die Ukraine nicht die Fähigkeiten hat, Russland aus den besetzten Gebieten zu werfen. Weder heute noch morgen und darum kann Selenskyj gern Parolen raus geben aber der Krieg würde dann nie enden.

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 21 Tage

@honga Irgendwie meinen Kommentar nicht kapiert? Ich bezweifle lediglich das die Ukraine ihre Gebiete nicht zurück bekommt. Jedenfalls nicht militärisch.

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 21 Tage

@Doolin Weder war noch bin ich Putin Fan. Nur weil man denkt, dass die Ukraine nicht zum Gegenschlag und zur Rückeroberung fähig ist, stellt mir diese Meinung nicht das Zeugnis aus pro Russland zu sein sondern die Lage realistisch zu sehen. Du bist um Gegensatz ein Träumer! Die Ukrainer bekommen Waffen für die Verteidigung. Schon vergessen? Nicht für einen Angriffskrieg. Gestern kam die Meldung , Selenskyjs Truppen sind ausgelaugt, es ist im Donbass schwirig und heute wird von Rückeroberung geredet? Du glaubst auch NUR was du glauben willst, so siehts aus!

Orch-idee
Orch-idee
Superredner
1 Monat 21 Tage

@Sara lea… Ich habe es vor einigen Tagen in einer ital. Tageszeitung gelesen… Weiß nicht ob man hier den Namen sagen darf…

honga
honga
Tratscher
1 Monat 21 Tage

@ng sehr wohl verstanden, aber mittlerweile kenne ich auch deine position bzgl diesem krieg.

@orchidee la veritá ist keine seriöse zeitung, sondern schwurbeln in papierform😉

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 21 Tage

@honga Nicht so ganz.
Denn in keinem einzigen Kommentar zum Thema Krieg war ich für Russland und Putin. Nicht in einem Satz und wenns die Ukrainer schaffen sie raus zu werfen, wäre doch toll und ein Zeichen für andere Länder die bedroht sind. NUR, finde ich die Vorgehensweise falsch und noch wichtiger, ich bin Realist und auf diese Art und Weise und mit den Möglichkeiten der Ukraine, klappt das NIE. Wer träumen will , soll TRÄUMEN, ich tu es nicht!
Ich verstehe deinen Ansatz aber der wird im Donbass nicht greifen. Der ist zum Teil entvölkert.

Gievkeks
Gievkeks
Superredner
1 Monat 21 Tage

@N.G.:
Jajaja, aber Lösung hast du auch keine..
Und komm jetzt nicht mit Verhandlungen. Wenn du daran noch glaubst, hast du das letzte halbe Jahr geschlafen.

Gievkeks
Gievkeks
Superredner
1 Monat 21 Tage

@Orch-idee:
Laut Amnesty International sollten sich die Ukrainer am besten in ein offenes Feld stellen und von da aus ihre Städte verteidigen. Die haben wohl übersehen wer hier wen überfällt?

Zugspitze947
1 Monat 20 Tage

N.G.Jedenfalls taugt die Mörderarmeee des Kriesverbrechers GAR NICHTS ! Trauen sich grad mal Frauen und Kinder zu bombardieren 🙁

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 20 Tage

@Zugspitze947 Das ist ne absurde Ausage! Es werden Menschen getötet. Und du sagst sie taugt nichts. Absoluter Blödsinn! Und wenn sie noch so wenig “taugt” und sich die Kontrahenten in eunem Jahr noch gegenüber stehen, sind viele getötet worden. Sollte demnach die russischr Armee noch “BESSER” sein?
Du bist ein ausgemachter Sonntagsredner, mehr nicht!

Zugspitze947
1 Monat 19 Tage

@N. G. Und du ein Goßmaul ohne Substanz 😡😝! Ich freu mich auf den tag wenn die Ukraune die neue Russenbrücke zur gestohlenen KRIM indie LUft jagt 😝👌☺

NaSellSchunSell
NaSellSchunSell
Superredner
1 Monat 21 Tage

Unsere tägliche Durchhalteparole gib uns heute…

Glaube immer weniger daran, dass das, was er da dauernd verspricht, realisiert werden kann. Der Ukraine gelingen immer wieder mal kleine Nadelstiche, aber Putin kann – so scheint es bis jetzt – aus einem unerschöpflichen Lager Nachschub an Kriegs- und Menschenmaterial beschaffen, wie ihm beliebt.

Wenn das so weiter geht mit den westlichen Waffenlieferungen, dann dauert der Krieg noch jahrelang, bis es irgendwann doch beide Parteien einsehen, dass es nix mehr bringt, weiter zu kämpfen und sich an den Verhandlungstisch setzen. Aber Russland wird nie und nimmer auf die eroberten Gebiete verzichten.

xXx
xXx
Kinig
1 Monat 21 Tage

Weil der Nassenmörder nicht klein bei gibt, sollen sich die freien Ukrainer also ergeben und sich von den Russen ähnlich verjagen lassen wie es die Faschisten mit uns vor 100 Jahren versucht haben? Oder glaubst du allen Ernstes das die Ukrainer Hab und Hut behalten dürfen und in Frieden leben können, wenn man die Besetzten Gebiet aufgiebt und sie von Russland regiert werden?

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 21 Tage

@xXx Ei steht das in meiner Ausage? Ich hab ne Feststellung grmacht und du interpretierst Schmarrn rein!
Der Krueg wurd lange dauern , das ist alles was da steht! Capito?

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 21 Tage

@xXx so glaubst du daran, dass die Ukrainer die Krim zurück erobern? Wann?

NaSellSchunSell
NaSellSchunSell
Superredner
1 Monat 21 Tage
@xXx nein, Gott bewahre! Von Flinte ins Korn werfen und sich dem Russen ergeben hab ich auch nichts gesagt. Sollten aber von heute auf morgen die weltlichen Waffenlieferungen ausbleiben, wäre die Ukraine verloren. Sozusagen wieder “a Hakele” mehr auf Putins Rückeroberungsfeldzug. Was kommt als nächstes? Transnistrien? Die ganze Republik Moldau? Macht er im Kaukasus die ganzen Ministaaten platt? Es ist nur so, dass mit den Waffenlieferungen das Leid der Bevölkerung (auch in Russland wegen der gefallenen Soldaten) weiß Gott wie lang verlängert wird, weil keine der beiden Seiten den entscheidenden Durchbruch schafft. Jetzt will auch noch Pausbacken-Kim 100.000 nordkoreanische Soldaten… Weiterlesen »
Hustinettenbaer
1 Monat 21 Tage

Der Krieg wird m. M. so lange toben, bis die ukrainische oder russische Seite nicht mehr kann.
Erst wenn zahlreiche geschlachtete Söhne aus Moskau, Leningrad… zu beklagen sind, ist “Spezialoperation” bzw. Putler gefährdet. Also kauft er Kanonenfutter-Nachschub in den armen Ost-Regionen. Brot und Spiele für den Westen des Landes.
Das nötige Geld holt er sich v.a. mit Gas. Wenn wir/er uns den Hahn abdrehen/abdreht ? Dann baut er den Drogenhandel – wie Nordkorea – aus. So sicher wie das Amen in der Kirche.

https://www.deutschlandfunk.de/russland-und-afghanistan-druckmittel-drogenhandel-100.html
https://www.fr.de/politik/nordkorea-drogenhandel-staat-crystal-meth-finanzen-kim-jong-un-whistleblower-91045214.html

xXx
xXx
Kinig
1 Monat 21 Tage

@N. G. Ei, sag mal, aber sonst gehts dir noch gut? Ich hab nie auf deine Aussage reagiert… was hast du denn schon wieder geraucht? Paranoid? 😅🤣🤣🤣

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 21 Tage

@xXx Sorry , falsch zugeordnet.

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 21 Tage

@Hustinettenbaer Einer der wenigen REALISTISCHEN Ausagen hier!
Allein für die Meinung der Krieg wird lange dauern und es ist unwahrscheinlich das dir Ukraine ihre Gebiete zurück bekommt, erntet man nen Shitstorm. Es ist trotzdem die Realität!

Selbstbewertung
Selbstbewertung
Superredner
1 Monat 21 Tage

Die willkürlichen Grenzverschiebungen ohne Rücksichtnahme auf die dort lebende Bevölkerung bringt zumeist nur jahrzehntelange Konflikte und eine Genugtuung beim Blick auf die Landkarte. Genaugenommen gehört die Krim weder zur Ukraine noch zu Russland sondern hätte Anrecht auf einen eigenen Status, so dass die massenhaft von Stalin deportierten Krimtataren und andere dort ursprünglich ansässige Ethnien wieder ihre Identität finden. Die Unabhängigkeit wäre ein erster Schritt in diese Richtung. Aber das wird wohl ein Traum bleiben bei diesen allgegenwärtigen nationalistischen Großmachtphantasien auf diesem Planeten.

Lex
Lex
Superredner
1 Monat 21 Tage

Ich bin absolut dafür, dass die Krim frei über ihren Status entscheiden darf. Mit der Annexion hat Russland aber eine schwere Hypothek darauf gelegt, es wird wenn überhaupt Jahrzehnte dauern, bis dort wieder von freien Wahlen (und Abstimmungen) die Rede sein kann.

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

@ Lex

Das hat die Bevölkerung der Krim im März 2014 bereits getan.

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 21 Tage

@Calimero
…das war ja eine tolle freie Volksbefragung, so wie demokratische Wahlen eben in einer Diktatur funktionieren…
😆

Sara Lea
Sara Lea
Tratscher
1 Monat 21 Tage

@Selbstbewertung, die Krim war bis 2014 Autonom, gehörte geopolitisch zur souveränen 🇺🇦.

https://www.lpb-bw.de/ukraine-krim

https://www.deutschlandfunkkultur.de/die-krim-zankapfel-zwischen-moskau-und-kiew-100.html

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 21 Tage

@Calimero
…das war eine tolle freie Volksbefragung…

Selbstbewertung
Selbstbewertung
Superredner
1 Monat 21 Tage

@Calimero: in Präsenz der Stadt.g. Grünen Männchen ohne Hoheitsabzeichen und ohne Wahlmöglichkeit. Unter freier Abstimmung verstehe ich zumindest etwas Anderes.

Lex
Lex
Superredner
1 Monat 15 Tage

@Calimero Das war eine Farce.

sarkasmus
sarkasmus
Tratscher
1 Monat 21 Tage

Nur noch ein paar wochen solidarisch sein dann gewinnt selenski👍

Orch-idee
Orch-idee
Superredner
1 Monat 21 Tage

@sarkasmus… Dass ist sarkastisch gemeint? 🤔

offnzirkus
offnzirkus
Superredner
1 Monat 21 Tage

Wenn er sich da nur nicht zu weit aus dem Fenster lehnt! Glaube Putin lässt das sicher nicht zu.

sarkasmus
sarkasmus
Tratscher
1 Monat 21 Tage

Klar, der zittert doch vor angst

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

So langsam outet sich der Bursche.

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

Bin mal neugierig wie die Rückeroberung der Gebiete durch die Ukraine erfolgen soll. Mit Separatisten und Pro-russischen Kollaborateuren wird dann kurzer Prozess gemacht während der Westen fest beide Augen zu macht und in die andere Richtung schaut. 🤔

fingerzeig
fingerzeig
Grünschnabel
1 Monat 21 Tage

er fordert täglich..seit anbeginn…. ich fordere die absetzung der beiden hähne und noch einiger anderer… und dann wirklich x die *menschen* da u hier und hier und da- befragen…nach deren wünschen u visionen… wär vielleicht nachhaltiger.

Pully
Pully
Tratscher
1 Monat 21 Tage

so jetztfällt die bombe

wpDiscuz