Für Ungeimpfte könnte es künftig teuer werden

Ungeimpfte müssen Coronatests in Deutschland bald bezahlen

Mittwoch, 11. August 2021 | 03:46 Uhr

Im Kampf gegen eine neue große Corona-Welle müssen sich Nicht-Geimpfte in Deutschland auf mehr Testpflichten im Alltag einstellen – und Schnelltests ab 11. Oktober in der Regel auch selbst bezahlen. Das beschlossen Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten der deutschen Bundesländer am Dienstag. Bund und Länder riefen außerdem eindringlich dazu auf, dass sich auch nach den Ferien noch viel mehr Bürger impfen lassen.

Es gelte einschneidendere Beschränkungen im Herbst und Winter abzuwenden. “Wir müssen versuchen, mit leichten Maßnahmen zu reagieren, um so ganz dramatische Maßnahmen möglichst zu verhindern”, sagte Merkel. “Wer nicht geimpft ist, muss sich absehbar regelmäßig testen lassen, wenn er in Innenräumen mit anderen Menschen zusammentrifft”, heißt es im Bund-Länder-Beschluss. Denn das Infektionsgeschehen steigt nach dem niedrigen Niveau des Sommers inzwischen rasch wieder. Die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen liegt laut Robert Koch-Institut (RKI) nun bei 23,5 – am Vortag hatte die Sieben-Tage-Inzidenz noch bei 23,1 gelegen, beim jüngsten Tiefststand vor gut einem Monat 4,9.

TESTEN: Sich vor einem Restaurantbesuch oder der Urlaubsreise mal eben testen zu lassen, wird absehbar komplizierter – durchaus auch als Anstoß für mehr Impfungen, die ja gratis sind und extra Tests meist überflüssig machen. Da mittlerweile allen ein unmittelbares Impfangebot gemacht werden könne, sei eine dauerhafte Übernahme der Kosten für alle Tests durch den Steuerzahler nicht angezeigt, heißt es im Beschluss. Gratis sollen Schnelltests nur noch für jene zu haben sein, die sich nicht impfen lassen können oder für die es keine allgemeine Impfempfehlung gibt wie Schwangere und Unter-18-Jährige.

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) sagte: “Es ist richtig, diesen Schritt zu gehen.” Tests ließen sich leicht durch Impfen umgehen – dafür sind nun acht Wochen Zeit. Wer das Angebot nicht annehme, könne nicht erwarten, dass die Solidargemeinschaft die Kosten trage. Auch der Deutsche Städte- und Gemeindebund begrüßte das Ende der Gratis-Tests. “Wer ein Impfangebot nicht annimmt, muss akzeptieren, dass er für den Zugang zu bestimmten öffentlichen Veranstaltungen einen selbst finanzierten negativen Test vorweisen muss”, sagt Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg der Zeitung “Rheinische Post” (Mittwochausgabe).

Der Bund finanziert seit März mindestens einen Schnelltest pro Woche für alle, das kostete schon mehr als drei Milliarden Euro. Künftig soll ein “angemessener Preis” selbst zu zahlen sein, hatte die Bundesregierung erläutert. Zur Orientierung: Für Testanbieter wurde die Vergütung zum 1. Juli auf 11,50 Euro für Sachkosten und das Testabnehmen gesenkt.

IMPFEN: Bund und Länder senden einen dringenden Appell, jetzt leicht erreichbare Impfgelegenheiten anzunehmen – und zwar schnellstmöglich. “Wer im Herbst einen vollständigen Impfschutz haben möchte, muss jetzt mit der Impfung beginnen”, heißt es im Beschluss. Vollständig geimpft sind 55,1 Prozent aller Einwohner. Für einen Grundschutz der ganzen Gesellschaft reicht das aber auch wegen der ansteckenderen Delta-Virusvariante noch nicht, wie Merkel deutlich machte. Es wäre gut, “deutlich über 70 Prozent und hin zu 80 Prozent zu kommen”, was im Augenblick aber nicht gesichert sei. Die Kanzlerin bat auch die mehr als 50 Millionen schon Geimpften, bei anderen dafür zu weben.

SCHUTZMAßNAHMEN: Für alle bleiben soll der bekannte Basis-Schutz mit Abstand, Hygiene und Maskenpflicht in Bussen, Bahnen oder Geschäften. Als einheitliches Instrument soll spätestens ab 23. August zudem die “3G-Regel” für den Zugang zu bestimmten Innenräumen greifen: Hinein oder teilnehmen kann nur, wer geimpft, genesen oder frisch negativ getestet ist.

Dies soll für den Zugang zu Krankenhäusern sowie Alten- und Pflegeheimen, zur Innengastronomie, Sport- und Freizeitveranstaltungen, Fitnessstudios, Schwimmbädern, Gottesdiensten, für körpernahe Dienstleistungen wie Friseure sowie bei der Beherbergung in Pensionen und Hotels gelten. Zugleich sollen “Basisschutzmaßnahmen” wie etwa das Tragen einer Maske im öffentlichen Nahverkehr oder dem Einzelhandel aufrechterhalten bleiben. Bei Beherbergungen soll ein Nachweis bei der Anreise und – für Nicht-Geimpfte und Nicht-Genesene – dann zwei Mal pro Woche ein Test erforderlich sein.

Möglich sind Schnelltests, die nicht älter als 24 Stunden sind – oder genauere PCR-Tests, die bis zu 48 Stunden zurückliegen können. Ausgenommen sind Schüler ab 6 Jahren, die ohnehin regelmäßig getestet werden. Die Länder sollen die 3G-Regel bei entspannter Corona-Lage aussetzen können – solange in einem Landkreis die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen stabil unter 35 liegt – oder ein anderes Warn-System im Land mit weiteren Faktoren ein vergleichbar niedriges Infektionsgeschehen widerspiegelt. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder ließ erkennen, dass eine Debatte über Zugänge nur für Geimpfte und Genesene (“2G”) wohl bald folgen dürfte. “Wir testen seit einem Jahr wie die Weltmeister”, sagte der CSU-Chef. Die Erfahrung zeige aber auch: Testen alleine reiche nicht.

DER CORONA-RAHMEN: Bestehen bleiben soll die “epidemische Lage von nationaler Tragweite” als wichtige Rechtsgrundlage für diverse Corona-Maßnahmen. Bund und Länder bitten den Bundestag, sie über den 11. September hinaus zu verlängern. Das Parlament hatte das zuletzt am 11. Juni getan – ohne erneutes Votum würde die Sonderlage nach drei Monaten auslaufen. Sie gibt dem Bund das Recht, direkt Verordnungen etwa zu Tests und Impfungen zu erlassen. Auch Maßnahmen der Länder wie Maskenpflicht oder Kontaktbeschränkungen beziehen sich laut Infektionsschutzgesetz auf die Feststellung dieser Sonderlage.

Vertagt haben Bund und Länder konkrete Schlüsse aus Diskussionen, neben der Zahl der Neuinfektionen auch weitere Faktoren bei Auslöseschwellen von Corona-Maßnahmen einzubeziehen. Merkel machte deutlich, dass dies ausgehend von der Impfquote als zentralem Faktor derzeit schwierig zu bestimmen sei. Vorerst sollen laut Beschluss “alle Indikatoren” beobachtet werden, insbesondere die Inzidenz, aber auch die Impfquote, schwere Krankheitsverläufe und die Belastung des Gesundheitswesens. Es gehe um eine knifflige Frage, sagte Söder. Es sei “noch keine Glücksformel” gefunden, die alles ins Lot bringe. Die Deutschen Hausärzte kritisieren dagegen die anhaltende Ausrichtung am Inzidenzwert: Das Virus könne “Teil eines Alltags” werden, der Risiken mitbedenke, “ohne in der angstbehafteten Krisensituation zu verharren”, sagte der Vorsitzende des Hausärzteverbands, Ulrich Weigeldt, den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Mittwochausgaben).

WIRTSCHAFTSHILFEN: Die Corona-Wirtschaftshilfen in Deutschland werden um drei Monate bis zum Jahresende 2021 verlängert. Das sagte Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) am Dienstag nach dem Corona-Gipfel von Bund und Ländern. “Wir stehen damit weiter fest an der Seite unserer Unternehmen und Beschäftigten.” Für die Wirtschaft blieben Impffortschritte der entscheidende Schlüssel.

Im Beschluss zum Corona-Gipfel werden als Beispiel die Überbrückungshilfen genannt. Sie laufen bisher bis Ende September. Besonders stark von der Pandemie getroffene Firmen können im Rahmen dieser Hilfen einen Großteil ihrer Fixkosten ersetzt bekommen. “Die Länder bitten den Bund, auch den erleichterten Zugang zum Kurzarbeitergeld zu verlängern.”

Von: APA/dpa/Reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

43 Kommentare auf "Ungeimpfte müssen Coronatests in Deutschland bald bezahlen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Zeitreise
Zeitreise
Grünschnabel
1 Monat 14 Tage

Warum soll ich dafür bezahlen um jemanden zu beweisen, dass ich gesund bin? Wenn dann muss man mir beweisen, dass ich krank bin, dafür nehm ich dann gerne einen Test an.

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

Zeitreise, das kannst du gerne machen, dann musst du halt auch mit den Konsequenzen leben und nicht motzen! ohne Test = kein Einlass

schneidigozoggla
1 Monat 14 Tage

du fuchs du

falschauer
1 Monat 14 Tage

welche krankheit sollte man dir nachweisen, eine physische oder eine psychische?

einervonvielen
einervonvielen
Universalgelehrter
1 Monat 13 Tage

@Zeitreise, du musst weder etwas beweisen noch etwas zahlen….übernimm einfach die Verantwortung und die Konsequenzen, Plärra

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 14 Tage

Richtig so. Ein (1) Coronatest kostet genau soviel wie eine Impfung. Impfung hält 6 Monate , ein Test Max 72 Stunden.
Soll der Steuerzahler die ganzen Tests der Impfmuffel bezahlen ?

Kinig
1 Monat 14 Tage

@Storch
Es ist sehr fraglich, wie lange eine Impfung hält. Siehe jüngste Ereignisse in Israel.
Warum hat man nicht gleich auf den Herbst/Winter geimpft wie bei der Grippeimpfung?
Zweite Frage drängt sich mir auf…wirkt die Impfung überhaupt? Ich meine im Feldversuch. Wenn Menschen nach 6 Monaten den Impfschutz verlieren, würde ich vosichtigerweise nach 3 Monaten nachimpfen. Bald hängen wir wohl am Impftropf.

el_tirolos
el_tirolos
Tratscher
1 Monat 14 Tage

@Missx naja schau die Daten von Israel mal genauer an, dort kommen effektiv weit mehr ungeimpfte als Geimpfte ins Krankenhaus und einen 100%igen schutz gibt es nicht aber einen 90%besseren als garkeinen

einervonvielen
einervonvielen
Universalgelehrter
1 Monat 13 Tage

@Missx, auch wenn sie nur 73 Stunden halten würde ist es rein rechnerisch schon die bessere Alternative

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 13 Tage

Grippe gab es letzthin ja durch das tragen der Maske keine mehr.
Wie lange der Impfschutz hält ? Keine Ahnung, habe diesbezüglich Blutproben machen lassen, die ich in 5 Monate wiederhole. Mal schauen

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
1 Monat 13 Tage

looooooool …. und schon wieder Israel! Lies mal ganz genau nach, was in Israel die Probleme sind!!

Sextenersonnenuhr
Sextenersonnenuhr
Grünschnabel
1 Monat 14 Tage

Eigentlich nur gerecht, warum sollen die Geimpften dafür gerade stehen und für die Kosten mit aufkommen wenn es für ALLE die Impfung kostenlos gibt ? Außerdem sind die Tests weiterhin kostenlos für diejenigen die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen können.

Donmclean
Donmclean
Grünschnabel
1 Monat 14 Tage

Weil geimpfte a in Virus verbreiten kennen wia auch ungeimpfte. Deswegn sollten die Test weiterhin kostenlos sein und die geimpften sollten trotzdem auch die Tests mochn weil sie Jo a Träger von Virus sein kanntn.

el_tirolos
el_tirolos
Tratscher
1 Monat 14 Tage

@Donmclean naja schau die letzten Studien an dort steht, dass die Geimpften zwar teilweise eine gleichhohe Virenlast haben aber aufgrund der Immunreaktion der Großteil der Viren inaktiv sind

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage
Hallo aus D, das mit den 3G und den Gottesdiensten wurde umgehend wieder einkassiert, es gibt mächtige Interessengruppen in diesem Bereich und die müssen nicht unbedingt Christen sein. Wird es wohl bald die Zeugen Saunas geben und die Heiligen der letzten Currywurst auf Erden. Für mich ist es einfach, in 45 Minuten in Holland. Die ganzen Regelungen und Vorschriften sind so absurd und überdreht, auch als Geimpfter würde ich regelmässig dorthin pilgern, die sogenannten Basismassnahmen, insbesondere der demütigende “Erziehungslappen” vor der Nase gelten für alle. Ich hake das als letzte Tage von Merkel und ihren Paladinen ab, das sitze ich… Weiterlesen »
SilverLinings
SilverLinings
Tratscher
1 Monat 14 Tage

Jetzt haben die Niederländer auch noch was von dir, wie die sich wohl freuen werden #juhu

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

Hallo@SilverLinings 

wer länger als 24 h in den Niederlanden bleibt muss sich bei der Rückreise nach D registrieren und einen 3G-Nachweis vorzeigen.
Alles andere ist “kleiner Grenzverkehr” und “frei”.
Das noch als Nachtrag.
Wäre auch für Südtiroler interessant aber da greift die Testpflicht der Italiener bei der Rückkehr nach Südtirol, da gilt immer noch diese unsinnige “60-Kilometer-Regel” Richtung Norden

Auf Wiedersehen in Südtirol

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 13 Tage

Wir sind ihn los 😂😂

krikri
krikri
Grünschnabel
1 Monat 13 Tage

@Andreas1234567 gut daß es am Reschen seit 1,5 Jahren und länger keine Kontrollen seitens der italienischen Polizei gibt😂😂😂

Andreas1234567
Andreas1234567
Universalgelehrter
1 Monat 13 Tage

Hallo @krikri,

praktisch richtig, theoretisch gilt eben die Einreiseverordnung..
Selbst habe ich auch niemals eine “Einreisekontrolle” erlebt.

Wer weiter als Schlanders über den Reschen wieder einreist hat aber zumindest theoretisch ein Problem.

Auf Wiedersehen in Südtirol

Offline
Offline
Kinig
1 Monat 13 Tage

@Andreas1234567..Wünsche dir eine gute Zeit in deiner neuen “Wahlheimat”. Für kulinarische Genüsse musst du halt regelmäßig deinen Berghof besuchen. Demnächst Grüße aus dem schönen Graubünden….

Offline
Offline
Kinig
1 Monat 13 Tage

@Andreas1234567…nicht nur, dass am Reschen KEINERLEI Kontrollen stattfinden, stehen auf österreichischer Seite 1 !! Polizeiauto und auf Italienischer Eines der Carabinieri. Die Besatzungen sitzen vermutlich irgendwo bei ☕ und “Karteln”🃏 zusammen…

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
1 Monat 13 Tage

😃 Holland ist die geilste Stadt der Welt !
…Holland ist voll geil, hier gibt es Fleischkroketten
Die von innen so aussehen wie bereits gegessen
Lecker! Du hast dir ‘ne Cola von Mecces auf deine Hose gekleckert
Trink lieber Chocomel, scheppert auch zu dem Dope einfach besser
Joppiesauce find’ ich lecker
Allgemein was hier geht, jeder smilt und ist breit aufm Bike unterwegs
Hier ist einiges okay
Holland – meine Stadt, hier will ich eigentlich mal leben!

https://www.youtube.com/watch?v=drFsXLChrWc

strega
strega
Neuling
1 Monat 13 Tage

Ich wohne näher an Holland und bei zeitweise Inzidenz von über 700 s. Nijmegen. Viel Spaß beim Corona-Einkauf

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage

@strega
Ich wohnte im Dreiländereck. Segeln in NL fand ich immer interessanter als “Shoppen”. 😉

Look_at_Yourself
Look_at_Yourself
Superredner
1 Monat 14 Tage

Das ist mal die richtige Entscheidung.
Wer ein Impfangebot hat und es nicht wahrnimmt, sollte zumindest finanziell die Konsequenzen tragen.
Das Risiko einer Corona Erkrankung mit schwerem bis tödlichen Verlauf hat er eh schon.
Ich halte es eh für asozial Allgemeinheit gegenüber, wenn man die Möglichkeit der Impfung hat und sie nicht wahrnimmt.
Nochmal, es ist nicht die Rede von Menschen, die aus bestimmten Gründen keine Impfung bekommen können. Die kann man nur durch eine möglichst hohe Impfquote schützen.

Transporter
Transporter
Grünschnabel
1 Monat 14 Tage

gut so

Doolin
Doolin
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

…da wird’s auch so kommen…

Madmax
Madmax
Grünschnabel
1 Monat 14 Tage

Und fi die Hartz 4 ischa epa gratis! 😂. Schaugn wie hass die Suppe gessn wert! Lächerlich!

Frank
Frank
Superredner
1 Monat 13 Tage

Aha, woher stammt die Erkenntnis, daß die Tests für Hartz IV Empfänger kostenlos sein werden? In den offiziellen Verlautbarungen steht davon nichts.
https://www.tagesschau.de/inland/gratistests-101.html

Faktenchecker
1 Monat 13 Tage

Hartz4 in Südtirol?

Offline
Offline
Kinig
1 Monat 13 Tage

@Faktenchecker..Berechtigte gäbe es genug….

Offline
Offline
Kinig
1 Monat 13 Tage

SKANDAL !!! Impfpflicht durch die Hintertür. Ich bin gesund, wieso soll ich mich testen lassen und das auch noch selber bezahlen ? So oder so ähnlich werden die Kommentare der “Betroffenen” ausfallen. Ganz einfach, liebe Impfskeptiker, Schlaumeier, Egoisten und Sozialschmarotzer. Weil es eine KOSTENLOSE Impfung gibt !! Wieso sollen Tests aus Steuer- und Krankenkassenmitteln bezahlt werden ?

Privatmeinung
Privatmeinung
Tratscher
1 Monat 14 Tage

Wenn alle geimpft sind, was dann?
Israel hat einen der höchsten Impfdurchschnitte…

https://www.stol.it/artikel/politik/israel-weitet-quarantaene-auflagen-fuer-reiserueckkehrer-aus

el_tirolos
el_tirolos
Tratscher
1 Monat 14 Tage

nein Israel HATTE den höchsten Impfdurchschnitt, in deinem verlinkten Artikel stehen 58% der Einwohner sind vollständig geimpft (da hat Italien mehr)

MickeyMouse
MickeyMouse
Grünschnabel
1 Monat 14 Tage

….und nicht nur in Italien!

Hupsstupspups
Hupsstupspups
Tratscher
1 Monat 14 Tage

Die Coronaimpfspritze sollten die Ungeimpften mit nach Hause nehmen können sich selbst impfen und sich dann sich die Bescheinigung schreiben!! Schon ist das Problem gelöst!!

AusDemWegGeringverdiener
1 Monat 13 Tage

Sehr Richtige Entscheidung! Wer stur ist und sich nicht impfen lassen will bzw. sich nicht testen lassen will, sollte auch mit den Konsequenzen leben. Nicht immer den Schlauen spielen…

einervonvielen
einervonvielen
Universalgelehrter
1 Monat 13 Tage

DE hat über 3.5 Mrd Euro für Schnelltests ausgegeben, dass diese nicht schon früher kostenpflichtig sind, wundert mich.
Richtige Entscheidung

schlaue maus
schlaue maus
Grünschnabel
1 Monat 13 Tage

Isch richtig so

OrB
OrB
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

Oohh sieh an, wo bleiben jetzt die Kommentare der Deutschlandschreier?

Brauni
Brauni
Grünschnabel
1 Monat 13 Tage

Die Gratistests wird sich die Regierung wohl für die 2 fach Geimpften zurückbehalten.

eshobollerecht
eshobollerecht
Grünschnabel
1 Monat 13 Tage

Richtig so👍👍👍👍

wpDiscuz