Uiguren sind eine muslimische Minderheit in China

UNO: Millionen Uiguren in China interniert

Freitag, 10. August 2018 | 19:35 Uhr

In China werden nach Erkenntnissen eines UNO-Menschenrechtsgremiums mehr als eine Million Angehörige des Uiguren-Volkes in Einrichtungen festgehalten, die geheimen Internierungslagern ähnelten. Darüber gebe es zahlreiche vertrauenswürdige Berichte, teilte das UNO-Komitee für die Beseitigung der Rassendiskriminierung am Freitag in Genf mit.

Ausschuss-Mitglied Gay McDougall zitierte Schätzungen, nach denen sich weitere zwei Millionen Uiguren und Angehörige anderer muslimischer Minderheiten in “politischen Umerziehungslagern” befänden. McDougall sprach auf dem turnusmäßigen Treffen zur Überprüfung der Lage von Minderheiten.

Die Uiguren sind ein Turkvolk. Sie leben zum größten Teil in China und sind dort eine muslimische Minderheit.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "UNO: Millionen Uiguren in China interniert"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
m69
m69
Universalgelehrter
3 Tage 32 Min

Das interessiert niemand auf der Welt, so scheint es jedenfalls!

zombie1969
zombie1969
Superredner
2 Tage 5 h

Die Chinesen fördern die Ansiedlung von Han Chiniesen in mehrheitlich uigurisch besiedelten Gebieten. Können die sich nicht einfach über die kulturelle Bereicherung freuen wie die Europäer? Alles wird bunter und besser. 
Sehr intollerant.
Die Teroranschläge der radikalen Uiguren sind auch nicht die feine Klinge. Aber glücklicherweise sind viele von den Radikalen bereits nach Syrien in ihr Kalifat ausgewandert.

wpDiscuz