Wer rückt im Landtag nach?

Urzì empfiehlt sich als Ansprechpartner für Südtiroler Anliegen

Dienstag, 27. September 2022 | 15:33 Uhr

Bozen/Rom – Alessandro Urzì sitzt seit 1998 ununterbrochen im Südtiroler Landtag. Nach seiner am Sonntag erfolgten Wahl ins italienische Parlament auf der Liste von Fratelli d’Italia wird dieser Sitz in den nächsten Wochen vakant. Wie in solchen Fällen üblich geht der Sitz an den Zweitplatzierten auf der Vorzugsstimmenliste von L’Alto Adige nel cuore – Fratelli d’Italia” bei den Landtagswahlen 2018. Und dies ist der Bozner Gemeinderat Marco Galateo. Nimmt er nicht an, folgt der Nächste auf der Liste.

Urzì will Ansprechpartner sein

Indes versucht der Neo-Parlamentarier die Sorgen und Ängste der Südtiroler Volkspartei, was den Schutz der Autonomie unter der Mitte-Rechts-Regierung angeht, zu zerstreuen. Wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtet, erklärt Urzì, dass diesen Bedenken jedes Fundament fehle.

Ganz im Gegenteil: Mitte-Rechts versuche auf die Eigenheiten und speziellen Situationen jeder Region einzugehen, so der Koordinator von Fratelli d’Italia in Südtirol und künftige Abgeordnete.

Regionen mit Sonderstatut bräuchten nun Ansprechpartner in Rom, die ihre Anliegen direkt am Regierungstisch vorbringen. Als solcher bietet sich Urzì an und erinnert daran, dass in Südtirol kein Parlamentarier gewählt wurde, der den Regierungsparteien angehört.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Grantelbart
Grantelbart
Universalgelehrter
2 Monate 6 Tage

Urzi der Autonomieflüsterer, gewählt im Wahlkreis Vicenza ist Minderheitenschutz für ihn kaum ein echtes Anliegen, gemessen an seinen Äusserungen der letzten Jahre in etwa gleich qualifiziert in Sachen Autonomie wie Frau Meloni selbst. Na gute Nacht dann

Mico
Mico
Superredner
2 Monate 6 Tage

nix gegen der meloni… ober der urzi isch des schlimste wos ins passiert konn….

anonymous
anonymous
Kinig
2 Monate 6 Tage

Große Sprüche Klopfen U auf der anderen Seite schießt er einen in der Rücken

ieztuets
ieztuets
Superredner
2 Monate 6 Tage

Jo genau weart er sich iez als “Schaf im Wolfspelz” entpuppn…

jochgeier
jochgeier
Universalgelehrter
2 Monate 6 Tage

genau der richtige für die anliegen der südtiroler. pfiati gott …

primetime
primetime
Kinig
2 Monate 6 Tage

Ansprechpartner für die italienisch sprachigen Südtiroler oder?
Am ersten Tag im Amt wird er sicher zur Mila in Bruneck gehen und sich wieder wegen der Werbetafeln beschweren 😂

AlterSchwede
AlterSchwede
Tratscher
2 Monate 6 Tage

“Siamo in una botte di ferro” … wia man sou schian sog… 🤦‍♂️

Doolin
Doolin
Kinig
2 Monate 6 Tage

…ok, ich nehm ihn beim Wort und melde mich dann…
😆

Superredner
2 Monate 6 Tage

Für mich als Ausgewanderter ist eher die Frage, wurde zuvor schon einmal die Autonomie für etwas Sinnvolles verwendet? Ein paar Eigenentscheidungen, welche höchstens irgendwelche unnötigen hoch bezahlten Ämter schafft, war was noch einmal der Nutzen? Ich kann mich nicht daran erinnern, dass sich jemals Italien um sprachliche Minderheiten gekümmert hat, der Sprachproporz ist an sich nichts wert.

sophie
sophie
Kinig
2 Monate 6 Tage

So einen brauchen wir nicht für uns Südtiroler,
NEIN DANKE
War nie ein Fall für mich
Und jetz schon gar nicht mehr !!!!

andr
andr
Universalgelehrter
2 Monate 6 Tage

Na guete nocht🙈🙈🙈sette leit

wpDiscuz