Kim Jong-un setzt Konfrontationskurs fort

USA drohen Nordkorea nach Atomtest mit Militäreinsatz

Sonntag, 03. September 2017 | 22:57 Uhr

Die USA haben Nordkorea nach dem bisher stärksten Atomtest eine “massive militärische Antwort” auf eine Bedrohung angekündigt. Jeder derartige Schritt gegen die USA “oder ihrer Territorien, einschließlich Guam, oder ihrer Verbündeten wird eine massive militärische Antwort nach sich ziehen, eine sowohl effektive als auch überwältigende Antwort”, sagte Verteidigungsminister Jim Mattis am Sonntag.

US-Präsident Donald Trump habe sich über alle zur Verfügung stehenden militärischen Optionen informieren lassen. Die Regierung in Washington strebe nicht die Vernichtung eines Landes an, namentlich Nordkorea. “Aber wir haben viele Optionen, dies zu tun”, sagte Mattis.

Trump hatte zuvor auf die Frage, ob die USA Nordkorea militärisch angreifen würden, gesagt: “Wir werden sehen.” Zudem brachte er ein weltweites Handelsembargo ins Spiel. Die USA erwägten, die Handelsbeziehungen zu allen Staaten einzustellen, die Geschäfte mit Nordkorea machten, teilte Trump über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Wichtigster Handelspartner Nordkoreas ist China.

Der UN-Sicherheitsrat tritt am Montag zu Beratungen über den jüngsten nordkoreanischen Atomtest zusammen. Die Sitzung sei von den USA, Japan, Großbritannien, Frankreich und Südkorea beantragt worden, teilte die US-Vertretung bei den Vereinten Nationen mit. UN-Generalsekretär Antonio Guterres verurteilte den Atomtest und sprach von einer schwerwiegenden Destabilisierung der Sicherheit in der Region. Er rief den nordkoreanischen Machthaber Kim Jong-un dazu auf, derartige Handlungen einzustellen. Der UN-Sicherheitsrat hatte erst im Juli die Strafmaßnahmen gegen die Regierung in Pjöngjang als Reaktion auf Raketentests verschärft.

Nordkorea hatte am Sonntag seinen bisher stärksten Atomtest vorgenommen und dabei nach eigenen Angaben eine Wasserstoffbombe gezündet, die als Sprengkopf für seine Interkontinentalraketen dienen soll. Es gebe keine Zweifel daran, dass Nordkorea ein “fortgeschrittenes nukleares Objekt” getestet habe, hieß es aus Geheimdienstkreisen. Die Erschütterungen waren auch im benachbarten China zu spüren. In der Grenzstadt Yanji heulten die Alarmsirenen. Die Atomsicherheitsbehörde des Landes kündigte Strahlenmessungen entlang der Grenze an. Weltweit wurde der Atomtest verurteilt.

Der von Kim angeordnete Test einer Wasserstoffbombe sei ein “voller Erfolg” gewesen, verkündete das staatliche Fernsehen Nordkoreas. Es habe sich um einen bedeutsamen Schritt zur Vollendung des Atomwaffenprogramms gehandelt. Die Bombe sei für die neuen interkontinentalen Langstreckenraketen (ICBM) entwickelt worden. Eine Wasserstoffbombe beruht auf dem Prinzip der Kernfusion, wie er in der Sonne stattfindet. Sie ist um ein Mehrfaches stärker als eine Atombombe.

Nordkorea hatte im Juli zwei Interkontinentalraketen getestet, die mehr als 10.000 Kilometer fliegen und damit ganz Asien und weite Teile des US-Festlands erreichen könnten. Unter Kim unternimmt das arme Land große Anstrengungen, Atomwaffen zu entwickeln, die mit solchen Raketen verschossen werden können.

Von: APA/dpa/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

39 Kommentare auf "USA drohen Nordkorea nach Atomtest mit Militäreinsatz"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
denkbar
denkbar
Universalgelehrter
23 Tage 9 h

Das Säbelrassen zwischen Donald und Kim geht in die nächste Runde.
Beide wollen zeigen, dass sie starke Führer sind.
Es bleibt zu hoffen, dass es nie zu einer militärischen Eskalation kommt.

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
23 Tage 7 h

Allerdings sind auch Moskau und Peking nicht ganz unschuldig am Raketenfieber Kims!

Lingustar
Lingustar
Superredner
23 Tage 3 h

@denkbar Vielleicht warten die ja auch nur darauf, dass der Bekloppte aus Washington für sie die Drecksarbeit erledigt…

nixischfix
nixischfix
Tratscher
23 Tage 45 Min

@denkbar
stimmt, der Dicke dient einem dieser Länder als Giftnudel!
Die Fäden ziehen andere…

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
23 Tage 40 Min

@Lingustar – auch möglich!

amme
amme
Grünschnabel
23 Tage 7 h

wieso hot so a rückschrittliches land die Atombombe?wos isch do in der vergangenheit schiaf gloffen?

guenne
guenne
Grünschnabel
23 Tage 6 h

In der Vergangenheit ist schon mehr “schiaf gloffen”. Nicht nur in diesem Land. Mir kommt so vor, daß die Menschheit sowas braucht, wenn man sonst nichts auf die Reihe bekommt. 😒

maria zwei
maria zwei
Superredner
23 Tage 2 h

@guenne reif für eine Diktatur bevor alles eskaliert……….traurig aber wahr 😓

wolke5
wolke5
Superredner
22 Tage 22 h

Die Frage ist eine andere, wer hat ihm die Mittel zum Bau von Raketen verschafft? Ich würde sagen alle Geldgierigen Länder der Welt. Wenn aber was passiert, dann triffts nicht die Verursacher, sondern wie immer das Volk.

spinaisl
spinaisl
Grünschnabel
23 Tage 5 h

Haha und olle Länder verurteilens wieder af schärfschte uuhhhh der werd zittern

Tabernakel
23 Tage 5 h

Was ist denn Deine Alternative?

haudi
haudi
Neuling
23 Tage 5 h

😂😂

Etschi
Etschi
Tratscher
22 Tage 14 h

“Ja fein hast du das gemacht Kim, hast du die Bombe ganz alleine gebaut? Ja brav, sehr toll.
Und auch noch eine Wasserstoffbombe? Sehr kluger Kim, echt gut gemacht.”

Wäre das besser oder was??

enkedu
enkedu
Universalgelehrter
23 Tage 8 h

toll, gemeinsam in den Abgrund….

beide Parteien sind unberechenbar.

kornfeld
kornfeld
Tratscher
23 Tage 6 h

Des wert in trump gor net passen. Sein beads sturköpf ober do stea i auf der seit vom trump. Atomwaffen und wosserstoffbomben, sel geat zu weit und in die hend von den Psychopathen…. Zum ongst kriegen

Shakespeare
Shakespeare
Tratscher
22 Tage 19 h

da is schon besser wenn Trump am Abzug von 6800 atombomben sitzt oder ? der ist ja vernünftig im vergleich zu kim.
oder sind etwa beide totale Hohlköpfe?

kornfeld
kornfeld
Tratscher
22 Tage 9 h

@Shakespeare da ist trump um Welten besser…

haudi
haudi
Neuling
23 Tage 5 h

der will lei seine rua,ober die USA muass jo olm iberoll drinpfuschen

Vieldenker
Vieldenker
Tratscher
22 Tage 23 h

seine ruhe??? wos moanschn wiso der mit vollgas aufrüstet?

Shakespeare
Shakespeare
Tratscher
22 Tage 19 h

@Vieldenker Nordkorea hat 8-10 Atomsprengköpfe
USA 6800
Russland 7000

Etschi
Etschi
Tratscher
22 Tage 14 h

Jap, er schießt zwar Raketen über andere Länder hinweg, droht der ganzen Welt immer wieder und baut Atomsprengköpfe am laufenden Band
Aber klar, er will nur seine Ruhe…

kornfeld
kornfeld
Tratscher
22 Tage 9 h

I will in ruah meine atom und wosserstoffbomben durch die luft jogen, wieso geats mir olle auf die 🍳

kornfeld
kornfeld
Tratscher
22 Tage 9 h

@Shakespeare Nordkorea ist zwar sehr klein aber ich glaub net dass der verrückte unter 50 davon hat, und diese verpallert er quer durch die welt

Lingustar
Lingustar
Superredner
23 Tage 3 h

Jetzt werden wieder Sondersitzungen, Konferenzen und sonstiger Unsinn einberufen, Millionen an Spesen verpulvert und anschließend wird verurteilt. Dann geht man wieder nach Hause und bumst die Sekretärin….
Ich bin mal gespannt, was der Irre in Washington denn gleich wieder in den Äther twittert, sobald er wach geworden ist….

zombie1969
zombie1969
Superredner
23 Tage 1 h
Kim Jong-un wird nicht ruhen, bis er eine funktionsfähige Interkontinentalrakete hat, egal wer ihm dabei hilft und wie lange es dauert. Ob ihm nun die Russen, die Iraner oder die Pakistanis helfen, spielt keine Rolle. Das werden die USA zum Glück nicht hinnehmen. Vermutlich läuft daher alles auf eine militärische “Lösung” aus. Die USA müssen zusammen mit Südkorea und Japan einen schnellen Enthauptungsschlag gegen das nordkoreanischen Regime führen, die dortigen Menschen aus den Hunger- und Todeslagern befreien und die Raketenbasen zerstören. Das Militär in Nordkorea ist zwar gross, die Waffentechnik jedoch veraltet und deswegen hätte Nordkorea nicht die geringste Chance… Weiterlesen »
maxi
maxi
Grünschnabel
23 Tage 46 Min

Den Kasper werden die USA mit an gezielten Eingriff eliminieren. Und des orme Volk von de Sklaventreiber befreien.

Tabernakel
22 Tage 18 h

Schau einmal diese Kasper an:

Tabernakel
22 Tage 18 h

Die können mich mal. Mit meinem Carrera bin ich schneller als jede Atombombe aus Nordkorera. Anfänger!!

Tabernakel
22 Tage 8 h

Die merken das noch nicht mal diese Stümper. Ab nach Nordkorera.

Mmmh
Mmmh
Neuling
23 Tage 1 h

Gefährlich ist wie von anderen bereits erwähnt die Unberechenbarkeit der zwei Hitzköpfe, nicht der Umstand, dass beide Akteure NW besitzen. . Nordkorea verstößt mit dem Besitz von Nuklearwaffen gegen keinen Vertrag, weil es den NPT ja nicht unterschrieben hat, im Gegensatz zu den USA. . . Verboten sind im Grunde “nur” die Atomwaffentests… und wer hat gegen solche am öftesten verstoßen? Die USA! !

Shakespeare
Shakespeare
Tratscher
22 Tage 19 h

und wer hat bis jetzt Atomwaffen wirklich benutzt ? 

Mmmh
Mmmh
Neuling
22 Tage 9 h

@Shakespeare Die USA bei Hiroshima und Nagasaki…

kaisernero
kaisernero
Grünschnabel
23 Tage 1 h

ollaweil die ergrn woffn bauen  hell konn der figgr….. 
.. s volk hot nix zun fressn….. weart komplett unterdruckt und ausbeutet.!!
…obr a der weart folln

et letz
et letz
Grünschnabel
23 Tage 2 h

Wieso hört man hir nichts von der WWF ?
Wenn ein Wolf im spiel ist werden sie wach, aber bei Wasserbomben …
Ach ja …da sieht man ja nichts, ist ja unter Wasser

Vieldenker
Vieldenker
Tratscher
22 Tage 23 h

bitte wos? i on verstondn das des a wosserSTOFF rakete isch, unter wosser wert sich do nix tien, oder verstea i des folsch?

Steinadler 22
23 Tage 2 h

Peking und Moskau sein schuld de hobnsa Materialien geliefert und nuo welche

prontielefonti
prontielefonti
Grünschnabel
22 Tage 20 h

der fette Bua wert ah nou draukemmen…!

wottel
wottel
Grünschnabel
22 Tage 20 h

De meign gach schaugn dass in Dickn die Liachter ausgian sem waret in viele gholfn…

Shakespeare
Shakespeare
Tratscher
22 Tage 19 h

am bestn olle beade

wpDiscuz