Streit zwischen Moskau und Washington

USA gehen im Streit mit Russland nun gegen Oligarchen vor

Donnerstag, 05. April 2018 | 06:27 Uhr

Die USA dürfte verstärkt gegen einzelne russische Oligarchen vorgehen. Noch diese Woche sollen Sanktionen gegen einige von ihnen verkündet werden, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Dazu sollen auch Menschen mit Naheverhältnis zum russischen Präsidenten Wladimir Putin gehören. Das Präsidialamt und das Finanzministerium lehnten eine Stellungnahme ab.

Der Nachrichtensender CNN wiederum berichtete, dass Sonderermittler Robert Mueller zumindest drei Oligarchen bei ihrer Einreise in die USA befragt und ihre Telefone durchsuchen habe lassen. Basis für Maßnahmen gegen Oligarchen sei das “Countering America’s Adversaries Through Sanctions Act” (CAATSA), das als Reaktion auf die Annexion der Krim 2014 und den Vorwurf der Einmischung in den US-Präsidentschaftswahlkampf 2016 verabschiedet wurde.

US-Geheimdienste gehen davon aus, dass Russland sich in den Präsidentschaftswahlkampf 2016 mit Hacker-Angriffen und Propaganda eingemischt hat. Dies habe später zum Ziel gehabt, die Wahl zugunsten von Donald Trump zu beeinflussen. Russland bestreitet die Einmischung.

Trump stand in den USA in der Kritik, nicht energisch genug gegen die Regierung in Moskau wegen der Vorwürfe Stellung zu beziehen. Die Ermittlungsergebnisse seiner Geheimdienste hatte er infrage gestellt. Auch ermitteln Mueller, ob Trump selber mit Russland zusammengearbeitet haben könnte.

Die Sanktionen gegen Oligarchen würden Maßnahmen vom 15. März ergänzen. Damals wurden 19 Personen und fünf Institutionen, darunter russische Geheimdienste, für Cyberangriffe der letzten zwei Jahre sanktioniert.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "USA gehen im Streit mit Russland nun gegen Oligarchen vor"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Waltraud
Waltraud
Superredner
15 Tage 11 h

Das Vorgehen gegen Russland nimmt langsam paranoide Züge an. Ob Russland sich in die amerikanischen Wahlen eingemischt hat,…ist durchaus möglich. Das machen die anderen aber auch.
Und was die Krim betrifft, die gehört für mich zu Russland sowie Katalanien zu Spanien.
Ich bin Mal gespannt, wann das ganze eskaliert. Daran ist dann nicht Russland schuldig.

wpDiscuz