Austin und Blinken bei Selenskyj in Kiew

USA halten Ukraines Sieg im Krieg gegen Russland für möglich

Montag, 25. April 2022 | 17:22 Uhr

Die Ukraine kann nach US-Einschätzung den Krieg gegen Russland gewinnen. “Sie können gewinnen, wenn sie die richtige Ausrüstung und die richtige Unterstützung haben”, sagte US-Verteidigungsminister Lloyd Austin am Montag. Der Pentagon-Chef und US-Außenminister Antony Blinken hatten bei einem Besuch in Kiew am Sonntag eine schrittweise Rückkehr von US-Diplomaten in die Ukraine sowie weitere Militärhilfe angekündigt. Russland warnte indes die USA vor Waffenlieferungen an Kiew.

“Wir haben betont, dass es inakzeptabel ist, wenn die USA Waffen in die Ukraine liefern. Wir haben ein Ende dieser Praxis gefordert”, sagt der russische Botschafter in den USA, Anatoli Antonow, in einem Interview mit dem Fernsehsender Rossiya 24. Es sei eine offizielle diplomatische Notiz an Washington geschickt worden, in der die Bedenken Russlands zum Ausdruck gebracht worden seien. Solche Waffenlieferungen verschlimmerten die Situation und verschärften den Konflikt.

“Der erste Schritt zum Sieg ist der Glaube daran, dass man gewinnen kann”, sagte Austin. Davon sei die Ukraine überzeugt. Russland müsse hingegen weiter geschwächt werden. Durch den Krieg habe das Land bereits “viele militärische Fähigkeiten eingebüßt” und viele Soldaten verloren, fügte der Minister hinzu. “Wir wollen, dass Russland so weit geschwächt wird, dass es zu so etwas wie dem Einmarsch in die Ukraine nicht mehr in der Lage ist.” Und Blinken sagte: “Was die Kriegsziele Russlands betrifft, so ist Russland bereits gescheitert und die Ukraine hat bereits Erfolg gehabt”.

Austin hatte am Sonntagabend zusammen mit Blinken den ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj in Kiew getroffen. Die beiden US-Minister sagten zusätzliche Militärhilfen in Höhe von 700 Millionen Dollar (650 Millionen Euro) zu. Davon sollen etwa 300 Millionen Dollar für Waffenkäufe für die ukrainischen Streitkräfte verwendet werden. Der Rest soll an die regionalen Verbündeten der Ukraine gehen, die dem Land Hilfe geleistet hatten und ihre Waffenbestände wieder auffüllen müssen.

Zudem sollen US-Diplomaten schrittweise in die Ukraine zurückkehren, wie ein hochrangiger Beamter des US-Außenministeriums in der Nacht auf Montag erklärte. Die Diplomaten waren angesichts der russischen Invasion aus der Ukraine nach Polen in Sicherheit gebracht worden und hatten von dort aus gearbeitet.

Präsident Joe Biden nominierte eine Kandidatin für den Posten der US-Botschafterin Er werde die Nominierung der Karrierediplomatin Bridget Brink in Kürze an den Senat weiterleiten, erklärte das Weiße Haus am Montag. Die Kongresskammer muss der Personalie zustimmen. Brink ist derzeit die US-Gesandte in der Slowakei. Zuvor habe sie unter anderem im Außenministerium in Washington als Expertin für Osteuropa und den Kaukasus sowie als stellvertretende Botschafterin in Usbekistan und Georgien gearbeitet, hieß es. Der US-Botschafterposten in Kiew ist seit 2019 offiziell unbesetzt.

Selenskyj bedankte sich für die Waffenhilfe der Amerikaner und forderte zugleich eine Verschärfung der Sanktionen gegen Russland. “Wir haben mit US-Außenminister Antony Blinken und Verteidigungsminister Lloyd Austin die Waffenhilfe besprochen, die Verschärfung der Sanktionspolitik gegen Russland, die Finanzhilfe für die Ukraine und Sicherheitsgarantien”, teilte Selenskyj am Montag auf seinem offiziellen Telegram-Kanal mit. Die bisherigen Waffenhilfen in Höhe von 3,4 Milliarden Dollar (3,2 Milliarden Euro) hätten der Ukraine sehr bei der Landesverteidigung geholfen, sagte Selenskyj.

Zugleich gelte es, das russische Angriffspotenzial durch schärfere Sanktionen einzuschränken. Selenskyj verwies dabei auf einen schon erarbeiteten Aktionsplan von Andrij Jermak, dem Leiter der ukrainischen Präsidialverwaltung, und Michael McFaul, dem ehemaligen US-Botschafter in Moskau. Darüber hinaus betonte Selenskyj, wie wichtig es für die ukrainische Wirtschaft sei, dass ihre Waren einen besseren Zugang zum US-Markt bekämen.

Aus Sicherheitsgründen war der Besuch der beiden US-Minister von Washington erst bestätigt worden, nachdem Austin und Blinken das ukrainische Hoheitsgebiet wieder verlassen hatten. Zuvor hatte jedoch der ukrainische Präsidentenberater Oleksij Arestowitsch in einem Interview auf der Videoplattform Youtube die Anwesenheit der Regierungsvertreter bestätigt. Während ihres Aufenthalts in Kiew trafen Blinken und Austin mit Selenskyj, Außenminister Dmytro Kuleba, Verteidigungsminister Olexij Resnikow und Innenminister Denys Monastyrskyj zu einem rund 90-minütigen Gespräch zusammen, berichtete der Sender CNN.

Von: APA/AFP/Reuters/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

54 Kommentare auf "USA halten Ukraines Sieg im Krieg gegen Russland für möglich"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Lana2791
Lana2791
Superredner
1 Monat 2 Tage

Aha Für die Kriege hobm die Stooten die Millionen, ober wenn oft geat um in oagenen Land die Wirtschaft zu stabilisiern und für di unterschicht Erleichterungen zu erschaffen, nor isch nicht kuan Euro ibrig !

TheRealFantozzi
TheRealFantozzi
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

@Lana jo leider isches aso.
Wettrüsten wor selten a indikator für frieden in der Vergongenheit.

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 2 Tage

Zum schämen, ja! Wenn man weiß wie armseelig Millionen Menschen in den USA leben müssen dann ist es ein Hohn an all die Armen.

Staenkerer
1 Monat 2 Tage

@N. G. isch sell nit überoll so? wos isch in de drittweltländer? für woffn sein für de a miliarden a klacks ober wieviele drittweltländer lossn de leit derhungern, gegen hunger hobn se koan geld!

InFlames
InFlames
Tratscher
1 Monat 2 Tage

@N. G. 
N.G, erklärt uns die Welt!!! Nur schade, dass deine schier undendliche Weisheit nur für SN gereicht hat. 
Dein Microkosmos lässt keine andere Meinung zu – nur schade dass du selbst keine EIGENE Meinung hast und dich nur wie ein Fähnlein im Wind bewegst und dich dabei auch noch über den Dingen wähnst. Sad but true……

widder52
widder52
Tratscher
1 Monat 2 Tage

do ligsch du folsch!

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 2 Tage

@Staenkerer Dueillst dich nicht afrikanische Länder und deren Regierungen , wenn man sie denn so nennen kann, mit der USA vereichen? Genau das ist es doch , ein angeblich so fortschrittliches und demokratisches Land wie die USA lässt ihre Leute im Stich aber sonst haben sie für alles Geld!

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 2 Tage

@InFlames Och, das kannst du sehen wie du möchtest. Jedenfalls werd ich nicht aufhören meine Meinung hier zu sagen um gewissen absurden Äusserungen entgegen zu treten!
In der Vergangenheit wurde das Feld viel zu oft irgend welchen politischen Strömungen überlassen und die Folgen haben wir gesehen.
Ps: eines würde mich echt mal interessieren… Inwieweit meine Meinung in verschiedenen Bereichen denn gewechselt hätte!? Der Vorwurf kommt immer wieder mal aber Beweise dafür hat mir noch niemand geschrieben!

brunecka
brunecka
Superredner
1 Monat 2 Tage

@InFlames

echt guter kommentar,du schreibst aus meiner seele raus🤣🤣🤣🤣🤣

sophie
sophie
Kinig
1 Monat 2 Tage

@N. G.
Überall auf der Welt gibt es armselig lebende Menschen, nicht nur in den USA
Was muss man da wohl zu Russland sagen, zwecks Armselig leben, da haben sehr viele gar kein Toilette in der Wohnung usw. …..
Aber Putin hat henug Geld um ein ganzes Volk auslöschen zu wollen…..
Da bleiben einem auch die Worte weg !!!!!!

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 1 Tag

@sophie Überall gibt es armseelig lebende Menschen. Da hast du Recht. Aber haben alle so viel Geld wie die grösste Wirtschaftsmacht der Welt.
Das ist mein Vorwurf und nichts anderes! Und wenn die es vorzieht Unsummen nur in Waffen zu stecken und ihre Leute in den Slums dahin vegetieren lässt, dann kannst auch du dieses Vorwurf nicht entkräften! Wir reden hier nicht von Indien und Kalkutta!

sophie
sophie
Kinig
1 Monat 1 Tag

@InFlames
👍👍👍

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Die USA braucht Kriege und wie immer natürlich weit weg von der eigenen Haustür. Die Leidtragenden wären bei einer Eskalation des Ukraine Konflikts natürlich die westlich pro amerikanisch orientierten Länder.

Philingus
Philingus
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Schmarrn! Sie sollten bei der Wahrheit und der Nennung des einzigen Verursachers dieses Krieges bleiben: Putin’s Russland. Das sie der USA alleinig wirtschaftliche Gründe für die Hilfe an die Ukraine unterstellen, unterstreicht ihre antiquierte und inzwischen x-fach widerlegte Ideologie. Nehmen sie zur Kenntnis: ihre geliebte stalinistische UDSSR existiert nicht mehr!

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 2 Tage

@Philingus …für den Calimero sein olm und überall die Amis Schuld, ah wenn jeder Depp do sieht, wer ungfongen hot und wer Kriegsverbrechen begeht…
😝

Simmon
Simmon
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

@Doolin als wenn die Amis heilig wären ….😅😅😅

traktor
traktor
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

calamaro@
schlüpf endlich!
ich wüsste nichts das die usa oder sonst welche zivilisierten länder einen krieg in der ukraine angezettelt hätten…

Tropical
Tropical
Neuling
1 Monat 1 Tag

@Philingus Mit Trump wäre es nie zu einem Krieg in der Ukraine gekommen. Trump hätte nicht davon gesprochen dass die Russen bald einmarschieren. Trump wäre zu Putin gefahren, hätte ihm versichert, dass solange in der Ukraine nicht die Korruption regiert, die Ukraine mit Sicherheit nicht in die Nato kommt. Damit hätte sich Putin „gehört“ gefühlt und wir hätten Frieden in Europa. Aber nein, besser Russlands Interessen abwürgen, diffamieren und glauben es gwht für immer gut…

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Küken aus Palermo@

Du sagst es!
Europa muss endlich eigenständig und Erwachsen werden, weg von der Nato weg von den USA, hin zu einem echten europäischen Bündnis, ohne Türkei und ohne Ukraine und ohne skandinavischen Ländern! Aber wenn möglich mit diesen unmöglichen Engländern!

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Doolin@ Philingus@

Vielleicht sieht das Calimero so, weil er vielleicht mehr Ahnung als ihr beide habt? Diese Frage bzw. Feststellung setze ich mal so in den Raum.

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Traktor@ Calimero@

Traktor, mein Gott, wach endlich auf aus deinem Dornröschen Schlaf, deine Argumente tun ja schon fast weh, wenn man sie nur liest.

Peinlich, Peinlich mein lieber Traktor.

Grantelbart
Grantelbart
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Haha Tropical! Der war gut, wollte der gleiche Trump nicht noch kürzlich Raketen mit China mit „ Made in China“ Logo auf Russland abfeuern? Ich erwarte keine Antwort, Fake Troll Accounts antworten nie

Tropical
Tropical
Neuling
1 Monat 1 Tag

@Grantelbart Ok. Trump noch nicht verstanden. Trump spricht klartext. Und bringt diese Sprüche weil es so verlogen zugeht auf der geopolitischen Ebene. Das was Trump sagt, kann und tut die USA schon seit Jahrzehnten.

Fakt ist: Trump hätte Ukraine nie geholfen. Sie dir sein offizielles Treffen mit Selensky an. Putin hätte sein Standing für gut befunden. Und damit wäre es nicht zum Krieg gekommen.

Hustinettenbaer
1 Monat 1 Tag

@Tropical
Trump, ein lügender Schadroneur, der andere Lügner nennt.
Der kleine Dicke aus Nordkorea (bzw. China) zog ihn am Nasenring durch die Medienarena.

Grantelbart
Grantelbart
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

@tropical:
Trump hätte den Krieg also verhindert und Putin beruhigt? Wenn der Zar auch nur halb so schlau ist wie hier alle annehmen, dann weiss und wusste er dass Trump ein krankhafter Lügner ist. Er hat diesen Konflikt wenn auch in Form einer Blitz- Eroberung seit vielen Jahren geplant, er hätte sich also von niemandem abhalten lassen. Ein Land das um seine Existenz als freie Demokratie kämpft mit Waffen zu unterstützen ohne Geheimniskrämerei ist doch eine erfrischend ehrliche Politik, wenn auch mit Hintergedanken.

Philingus
Philingus
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

@ischJOwurscht Es zeugt nicht gerade von Weisheit und Fähigkeit, Zusammenhänge zu erkennen und entsprechend zu interpretieren, wenn Frage mit Feststellung gleichgesetzt wird. Das Tatsachen- und Ursachen- Verdrehung zum Standardprogramm russischer Agitation gehört, ist nicht erst seit den 68ern bekannt. Sie können sich weiterhin in ihrem Standard-USA-Bashing wälzen und dabei russische Kriegsverbrechen einfach als nicht gegeben ansehen. Mehr kann man nach Betrachtung ihrer Kommentare leider nicht erwarten. Gehört halt auch zum Agit-Prop alter linker Schule … Mit dieser Haltung machen sie sich allerdings indirekt an; russischen Kriegsverbrechen mitschuldig, denn sie schützen die Täter!

Look_at_Yourself
Look_at_Yourself
Superredner
1 Monat 2 Tage

Ich denke, dass die Russen nicht mehr bis Juni durch-halten werden.
Die Entscheidung kommt Anfang bis Mitte Mai Mai.
Die 🇺🇦 wird den Feind besiegen.

prontielefonti
prontielefonti
Superredner
1 Monat 2 Tage

Hoff mrs….

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Anfangs sagten “Experten” in den Talkshows imTv dass der Krieg nicht mehr als 10 Tage dauern kann. Weil den Russen dann der Nachschub ausgeht… 🙄

Look_at_Yourself
Look_at_Yourself
Superredner
1 Monat 2 Tage

@Schmitt
Anfangs sagten die “Experten”, dass Russland in zwei Tagen an der polnischen Grenze stehen wird und die Ukrainer die Russen mit Blumen empfangen werden….🙄
Sie wurden mit Blumen empfangen, mit Feuerblumen.

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag
6079…@ Ich kann dich beruhigen, es handelt sich um die gleichen Experten! Das sind die Gleichen Experten die behaupten, dass wenn man der Ukraine Waffen liefert, der Krieg bald zu Ende geht, oder dass sogar die Ukraine diesen Kampf gewinnen kann (wenn ja, aber zu welchem Preis?). Wir hier im Westen (mit Hilfe der USA!) Verkaufen dem Diktator Selenskyj (denn so haben ihn die Deutsche Medien noch letzten Sommer betitelt!!!) Waffen, und der anderen Seite, d.h. Russland, kaufen wir das Gas ab, damit Putin weiterhin den Krieg gegen die Ukraine finanzieren kann! Ist das nicht verrückt??? In welcher Welt leben… Weiterlesen »
Grantelbart
Grantelbart
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Es wurde viel gesagt zu diesem Konflikt, niemand kann wissen wie er ausgeht, aber sollten die ukrainischen Streitkräfte nun wie berichtet über hochmoderne Drohnen vom Predator Typ verfügen und diese auch bedienen können wäre das wohl ein Gamechanger – Panzerbrigaden und feindliche Stellungen – zerstört in Minuten.

Honor
Neuling
1 Monat 1 Tag

@ischJowurscht , die Gnade hängt aber stark von deren Stimmungsschwankungen ab😉….

sophie
sophie
Kinig
1 Monat 2 Tage

Anscheinend, zumindest was ich verstehe, gibt es keinen Sieger in einem Krieg,
Aber logisch kann sich ein Land nicht so von Russland einverleiben lassen,
Und ich hoffe auch dass die Ukraine es schafft dass Blutverschmierte Gesicht Putins, zurück zu drängen,
Zurück bleibt allerdings sehr sehr viel Leid…
Eltern die die Kinder verloren haben,
Kinder ohne Eltern, verletzte und kranke….
Ein zerbombtes Land,
Einfach nur schrecklich,
Auch nur daran zu denken,
Einfach nur schlimm,
Deswegen von Sieg und Niederlage zu reden….
Ist ein SPOTT🇺🇦🇺🇦🇺🇦🇺🇦😢🤔

Staenkerer
1 Monat 2 Tage

jo, a Krieg kennt lei verlierer!

inni
inni
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

“Zurück bleibt allerdings sehr sehr viel Leid…”

… und ein tiefgründiger Hass über Generationen hinweg!

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Sophie@

Die EU wird mit unseren Steuergeldern nach dem Krieg die Ukraine mit mindestens 500-1.000 “Milliarden” $ wieder aufbauen!!!

Nicht mit mein Geld!!!!
Jeder Politiker der sich dafür ausspricht wird von mir nie mehr gewählt werden, unter keinen Umständen.

Wenn jemand dafür sein privates Geld hergeben möchte, nur zu!!!
Aber nicht mit unseren Steuergeldern!

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Den Amerikanern geht es wie immer nur um ihre wirtschaftlichen Interessen. Welche Firmen werden wohl während und nach dem Krieg profitieren? Ich möchte nicht wissen wie viel Öl Irak, Syrien ecc an die USA gratis abtreten müssen..

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Sakrihittn@

Seit 1945 hat sich da nichts geändert, das schöne ist, der Großteil der Menschen, denen fällt das nicht mal mehr auf!!!! 😂🤣😎

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 2 Tage

Selenskji bekam u.bekommt weiter was Er will.

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 2 Tage

…hoffentlich…

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Leider, der 3. WK. ist somit schon ein Stück näher bei uns…..

Hustinettenbaer
1 Monat 2 Tage

Möglich.
“„Diese Soldaten, die aus Kiew abgezogen wurden, waren besiegte Soldaten, – sie hatten Kriegsverbrechen gesehen und begangen, sie hatten Menschen sterben sehen, sie waren erschöpft, ihre Ausrüstung war weg.“ Die Tatsache, dass Russland ihnen nicht die Zeit gibt, diese Erfahrungen zu verarbeiten „ist entweder ein Zeichen von Dummheit oder Verzweiflung“, erklärt O’Brien.”

Russlands Strategie „ist entweder ein Zeichen von Dummheit oder Verzweiflung“ (msn.com)

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 2 Tage

…dafür haben sie Kühlschränke und Waschmaschinen mitgenommen…
😆

Hustinettenbaer
1 Monat 2 Tage

@Doolin
🤪 Einkaufen wäre billiger gewesen.

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Husti@

Das was wir wissen und was derzeitige Realität ist, können wir nicht wissen.
Wir sehen, besser gesagt, man lässt uns immer nur einen kleinen Teil der Geschehnisse sehen, mehr aber auch nicht.

Und daraus wollen supergescheite die richtigen Schlüsse daraus ziehen, im ernst?
Da glaube ich wohl eher, dass die Erde eine Scheibe ist!

Hustinettenbaer
1 Monat 1 Tag

@ischJOwurscht
Wenn man weiß, dass man (fast) nix weiß, ist man weiter als die meisten Zweibeiner 😉. Der zitierte Theoretiker O’Brien (australischer Ex-General) brachte eine andere Perspektive in die Diskussion.
Wenn die russische Armee tatsächlich keinen “Fronturlaub” erhält, dann ist sie in Kürze durch.

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Husti@

Wir haben uns verstanden! 😁🥇

prontielefonti
prontielefonti
Superredner
1 Monat 2 Tage

Gewaltig 💪

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 2 Tage

die Ukraine gewinnt den Krieg mit Hilfe von ….Es gab immer Gewinner.

Mico
Mico
Superredner
1 Monat 2 Tage

schon komisch was die usa alles wissen……

Selbstbewertung
Selbstbewertung
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Traue mir nicht zu, irgend eine Prophezeiung zu äußern. Eines weiß ich aber: dieser Angriffskrieg wird noch für Generationen Spuren hinterlassen und als Wendepunkt in politischer, wirtschaftlicher und wohl auch militärischer Hinsicht die Geschichtsbücher beschäftigen. Russland und die Ukraine (und z.T. auch wir) werden tiefe Wunden davontragen, von denen man sich nicht so schnell erholt: Tausende vielleicht Millionen traumatisierten Soldaten und Zivilisten, Feindseligkeit und Misstrauen, gebrochene Herzen, verlorene Existenzen. Dagegen gibt es keine einfache Medizin! Das amerikanische Veteranenprogramm weiß aus Erfahrung zu berichten.

Supergscheider
Supergscheider
Superredner
1 Monat 2 Tage

Lobbys bestimmen unsere Politik,die Mord und Kriegslobby ist bei weitem die mächtigste, jedes Mittel ist Recht und Terrororganisationen oder besser gesagt Auslands Geheimdienste bereiten den Acker damit korrupte Marionetten Politiker die blutige Ernte einfahren.
Kein Ende in Sicht, außer einer der Protagonisten druckt den roten Knopf.

inni
inni
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Leider ist es so gut wie unmöglich, dass Putin jetzt seine Truppen zurückzieht und aufgibt. Außer es gibt einen Umsturz, was nicht auszuschließen ist.

wpDiscuz