USA liefern moderne Raketen an die Ukraine

USA liefern moderne Raketensysteme an Ukraine

Mittwoch, 01. Juni 2022 | 14:12 Uhr

Die US-Regierung liefert der Ukraine im Rahmen eines neuen Sicherheitspakets moderne Mehrfachraketenwerfer zur Verteidigung gegen den russischen Einmarsch. Aus dem Weißen Haus hieß es am Dienstagabend (Ortszeit), die Ukraine habe zugesichert, mit dem US-Artilleriesystem HIMARS keine Ziele auf russischem Territorium anzugreifen. Das System sei Teil eines Pakets im Wert von 700 Millionen Dollar (652 Millionen Euro). Moskau warnte vor einer direkten Konfrontation mit den USA.

Das Paket beinhaltet daneben unter anderem Geschoße, Radarsysteme, Panzerabwehrwaffen vom Typ Javelin, Hubschrauber, Fahrzeuge und Ersatzteile. US-Präsident Joe Biden schrieb in einem Gastbeitrag für die “New York Times”, mit den modernen Raketensystemen solle das angegriffene Land in die Lage versetzt werden, “wichtige Ziele auf dem Schlachtfeld in der Ukraine” präziser zu treffen.

Biden versicherte zugleich: “Wir wollen keinen Krieg zwischen der NATO und Russland.” Die USA versuchten auch nicht, den russischen Präsidenten Wladimir Putin zu stürzen. Wenn Russland aber keinen hohen Preis für den Angriff auf die Ukraine bezahlen müsse, könnte das zum Ende der regelbasierten internationalen Ordnung und zu katastrophalen Folgen weltweit führen.

Moskau hat indes nach der Ankündigung vor einer direkten militärischen Konfrontation zwischen den USA und Russland gewarnt und Washington vorgeworfen, Öl ins Feuer zu gießen. Die Führung in Moskau vertraue nicht darauf, dass die Ukraine diese Raketen nicht auf russisches Territorium abfeuern werde, sagt Präsidialamtssprecher Dmitri Peskow vor der Presse. “Wir glauben, dass die USA absichtlich Öl ins Feuer gießen. Die USA halten offensichtlich an der Linie fest, dass sie Russland bis zum letzten Ukrainer bekämpfen werden.”

Russland schließt demnach ein Treffen zwischen Präsident Putin und dem ukrainischen Staatsoberhaupt Wolodymyr Selenskyj nicht aus. Allerdings müsse jedes Gespräch dieser Art vorbereitet werden, sagte Peskow. Die Beratungen beider Seiten über eine Friedensvereinbarung sei vor langer Zeit eingestellt und nicht wieder aufgenommen worden. Die Menschen in den von Russland besetzten ukrainischen Gebieten Cherson, Saporischschja und Donbass müssten selbst über ihre Zukunft entscheiden, fügt Peskow hinzu. Die russische Regierung zweifle nicht daran, dass sie “die beste Entscheidung” treffen würden. Die Ukraine hatte erklärt, dass eine Annexion der Regionen durch Russland die Friedensgespräche zwischen beiden Seiten beenden würde.

“Jede Waffenlieferung, die fortgesetzt wird, die zunimmt, verstärkt das Risiko einer solchen Entwicklung”, sagte auch der stellvertretende russische Außenminister Sergej Rjabkow am Mittwoch der Nachrichtenagentur RIA Nowosti. Die USA seien entschlossen, “den Krieg bis zum letzten Ukrainer zu führen, um Russland, wie sie sagen, eine strategische Niederlage zuzufügen”, fügte der Vize-Außenminister hinzu. “Das ist beispiellos und gefährlich.”

Auch Deutschland will vier Mehrfachraketenwerfer aus Beständen der Bundeswehr in die Ukraine liefern. Das geschehe in enger Abstimmung mit den USA, die auch die Ausbildung ukrainischer Soldaten an den Systemen übernehmen würden, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Mittwoch aus Regierungskreisen. Geplant sei, die schweren Waffen, die Ziele in großer Entfernung treffen können, bis Ende des Monats zu liefern.

Biden unterstrich, derzeit gebe es keine Anzeichen dafür, dass Russland die Absicht habe, in der Ukraine Atomwaffen einzusetzen. Die “gelegentliche Rhetorik Russlands, mit dem nuklearen Säbel zu rasseln”, sei an sich aber schon gefährlich und unverantwortlich. “Um es klar zu sagen: Jeder Einsatz von Atomwaffen in diesem Konflikt, egal in welchem Ausmaß, wäre für uns und den Rest der Welt völlig inakzeptabel und hätte schwerwiegende Konsequenzen zur Folge.”

Dass die USA die Lieferung des HIMARS-System Erwägung zogen, hatten US-Medien bereits vergangene Woche gemeldet. Biden hatte aber am Montag für Verwirrung gesorgt, als er sagte, man werde keine Raketensysteme in die Ukraine schicken, die russisches Territorium treffen könnten. Nach Darstellung seiner Sprecherin Karine Jean-Pierre meinte der Präsident, man werde keine Raketen “für den Einsatz außerhalb des Schlachtfelds in der Ukraine” liefern.

Ein hochrangiger US-Regierungsvertreter sagte am Dienstagabend: “Diese Systeme werden von den Ukrainern eingesetzt, um russische Vorstöße auf ukrainisches Territorium abzuwehren, aber sie kommen nicht gegen Ziele auf russischem Territorium zum Einsatz. Die Ukrainer haben uns versichert, dass sie diese Systeme nicht gegen Ziele auf russischem Gebiet einsetzen werden.” Die USA würden mit dem HIMARS-System Geschoße liefern, die nur eine Reichweite von rund 80 Kilometern hätten – spezialisierte Raketen zur Verwendung in dem System können dagegen bis zu 300 Kilometer weit fliegen. Der Sender CNN hatte von Befürchtungen in der US-Regierung berichtet, dass ukrainische Angriffe auf russisches Gebiet Vergeltungsmaßnahme gegen die USA zur Folge haben könnten.

Der Regierungsvertreter sagte bei einer Telefonschaltung mit Journalisten, seit Mitte April hätten die Ukrainer auf die Lieferung von Artillerie gedrängt. Das sei für die USA zur “obersten Mission” geworden. Von 108 zugesagten amerikanischen Haubitzen vom Typ M777 seien fast alle bereits geliefert worden. Die Reichweite dieser Haubitzen wird mit rund 25 Kilometern angegeben. Die US-Regierung hat schon mehrere große Pakete zur Unterstützung der Ukraine auf den Weg gebracht. Erst kürzlich hatte der US-Kongress ein Hilfspaket für die Ukraine mit einem Volumen von fast 40 Milliarden Dollar beschlossen.

Von: APA/dpa/Reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

71 Kommentare auf "USA liefern moderne Raketensysteme an Ukraine"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
N. G.
N. G.
Kinig
24 Tage 11 h

Lieferung von immer mehr Waffen!?

Wer gestern “Maischberger” ARD gesehen hat, hätte durchaus andere Meinungen von angesehen in der Öffentlichkeit stehenenden Persönlichkeiten hören können in denen ich mich mit meiner wiedergefunden hab.
Und diese stammten weder von halbseidenen Partei Leuten noch von Putin Freunden.
Zwei Satze blieben mir besonders in Erinnerung.

“Durch immer mehr Waffenlieferungen wird der Ukraine der Willen zu Verhandlungen genommen”
Der Konflikt muss anscheinend nur noch kriegerisch gelöst werden.

“Diplomatie muss wieder aufgenommen werden, selbst im kalten Krieg wurde immer geredet”.

Grantelbart
Grantelbart
Universalgelehrter
24 Tage 8 h

Der Willen zur Diplomatie kommt abhanden? Man kann logischerweise nur verhandeln wenn man nicht einfach unter dem Fuss des Riesen zermalmt wird, wenn dich einer im Schwitzkasten hat bis du aufgibst, wäre das ja auch keine „Verhandlung“ sondern lediglich Kapitulation. Jeder Krieg muss durch Diplomatie enden. Aber wozu soll man verhandeln wenn man einfach gewinnen kann?

Look_at_Yourself
Look_at_Yourself
Superredner
24 Tage 7 h

N.G.
Von welchen “Verhandlungen” redest du?
Die Forderungen der Russen kommen einer bedingungslosen Kapitulation der Ukraine nahe.
Welche Teile von Italien würdest du denn bei Verhandlungen an die Russen abtreten?
Nach deine eigenen Aussage würdest du doch überhaupt nicht kämpfen, sondern dich gleich den Russen ergeben und zuschauen, wie diese dein Land verwüsten, deine Frau vergewaltigen und deine Angehörigen nach Sibirien verschleppen!

Gievkeks
Gievkeks
Superredner
24 Tage 5 h

@N.G.:
Hast du die Ereignisse der letzten Monate irgendwie nicht mitbekommen?
Zu sinnvollen Verhandlungen wird es erst kommen, wenn Putin keine andere Wahl mehr hat oder die Ukraine komplett gebrochen ist.

N. G.
N. G.
Kinig
24 Tage 4 h

@Look_at_Yourself
@Grantelbart
Nich ich rede, sondern schlauere Menschen als ich!
ARD, Maischberger, Video von gestern angucken und dann grosses BLABLABLA! Ich sagte lediglich, dass ich mich in den Ausagen mit meiner Meinung und das ist die selbe wie vor Wochen,wiederfinde.
Angucken und dann kritisieren!
Jedenfalls, bun uch bei weitrm nicht allein mit meinen Ansichten!

N. G.
N. G.
Kinig
24 Tage 2 h

@Gievkeks Hast du due Diskussion beu Maischberger nicht mitbekommen? Dann GUCK sue unf laber nicht. Kannst du sofort abrufen , ARD, Maischberger…
Zuhören u d staunen! Ich bun nicht alleine!

TirolerSued
TirolerSued
Grünschnabel
24 Tage 2 h

@Look_at_Yourselfwelchen Teil? unter Salurn alles

Grantelbart
Grantelbart
Universalgelehrter
24 Tage 43 Min

Jaja nur die Schlauesten der Schlauen schaffen es zu Maischberger. Man kann geben die Waffenlieferungen sein oder dafür, jedenfalls hat der Zar noch keinen einzigen Tag Waffenruhe erlaubt, humanitäre Hilfe wird auch blockiert, nur Bomben Tag um Tag. Keine Grundlage für Verhandlungen

Grünschnabel
24 Tage 39 Min

@Look
Tu nicht so scheinheilig! Je länger der Krieg dauert desto schlechter wird die Position der Ukraine bei Verhandlungen. Und mehr Ukrainer sterben!
Kannst ja deinen Hintern hinhalten!

N. G.
N. G.
Kinig
23 Tage 22 h

@Grantelbart Nur.die Schlauesten der Schlauen. Und du bist dann? Grins

N. G.
N. G.
Kinig
23 Tage 22 h

@Watschn Eben, hier im Westen super schlau schwafeln…. Das können hiet die meisten!

Gievkeks
Gievkeks
Superredner
23 Tage 21 h

@N.G.:
Ich brauch keine Diskussion anzuschauen um der Meinung zu sein, dass Verhandlungen momentan totales Wunschdenken sind. Soweit waren wir schon vor 2 Monaten.
Beide Seiten haben 1000mal gesagt, dass sie gewisse Kompromisse nicht eingehen werden. So lange sich nichts gravierendes ändert bleibt das so.

xXx
xXx
Kinig
23 Tage 21 h
Verhandlen kann man erst wenn die Waffen ruhen, sonst nennt man es Kapitulation. Und die besetzen Gebite? Wenn das Schule macht, dass man sich einfach mit Waffengewalt fremdes Territorium holen kann und dann Verhandelt ohne sich zurückzuziehen und alle Außenstehende klatschen noch Beifall, dann haben wir bald wieder Weltkrieg. Dieser Krieg ist nicht kalt falls es dir entgangen ist und zur diplomati gehören zwei, bisher war Putin zu keinerlei Einschränkungen bereit… Russland wird die Ukraine nicht komplett erobern, der Preis wird auf beiden Seiten Katastrophal sein mit dem Unterschied Russland wird auf Jahre isoliert sein und in eine schwere Rezension… Weiterlesen »
N. G.
N. G.
Kinig
23 Tage 20 h

@Gievkeks Wir reden von Diplomatie! Das stehz deutlich in meinem Komentar! Diplomatie ist nicht VERHANDELN! ABber damit löst man so einuge Probleme ihne das es die Öffentlichkeit erfahren muß!
Bist du so vernagelt oder tust du nur so?
Was sollten wir denn nach dem Krieg tun, wie immer er ausgeht, aber bestimmt nicht zu gunsten und den Vorstellungen der Ukraine. Russland komplett isolieren? Glaubst du echt so soll die Zukunft ausehen und die wäre dann sicherer?
Du träumst komplett!

N. G.
N. G.
Kinig
23 Tage 20 h

@Gievkeks Du braucht dir keine anderen Meinungen anzuhören weil du in Weisheit gebadet hast?
Nur wer zuhört kann was DAZU lernen und das von intelligenteren Leuten als du und ich es sund. Kleiner Unterschied, ich bin nicht so arrogant zu sagen ich brauch andere nicht!
Flieg nicht zu hoch mein kleiner “Freund”!

Philingus
Philingus
Tratscher
23 Tage 14 h

@N. G. Große Aussage: „nur wer zuhört“ … Wow! Aber bei ihnen nur sich selbst…

Look_at_Yourself
Look_at_Yourself
Superredner
23 Tage 10 h

@Tiroler
Und den Rest holt sich der Russe nach der Übergabe. Dann schaugst dumm aus der Wäsche.

Gievkeks
Gievkeks
Superredner
22 Tage 20 h

@N. G. 
Verlink mir bitte das Video ich finde es nicht.
Und trink vielleicht mal einen Kamillentee. Deine Kommentare kann man sich ja nicht mehr antun.

brunner
brunner
Universalgelehrter
24 Tage 10 h

Die USA….der Weltpolizist ohne jegliche private Interessen….wers glaubt…

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
24 Tage 8 h

Brunner@

hier im Forum hast du fast keine Chance!
Die große Mehrheit sieht das eben nicht ……

aber spätestens heuer im Winter, werden auch diese Gutmenschen es zu spüren bekommnen!!! 🙂

Hustinettenbaer
24 Tage 8 h

Es gibt in dem grausamen Spiel nur Eigennutz. Geld, Land-/Machtgewinn, Destabilisierung, Schadensbegrenzung, eigenes Leben retten…
So ticken Menschen. Und wenn sie doch mal altruistisch handeln ? Sind sie “naiv”, “Gutmenschen”, “Helden”.

widder52
widder52
Tratscher
24 Tage 5 h

@brunner
was würdest du sagen wenn dein nachbar in deine wohnung eindringt und alles zusammen schlägt nur weil sie mal seinen onkkel gehört hat. mit dem grund weil du eine modernere heizung hast und vielleicht mal einen wasserschaden hast und so das wasser bei ihm eindringen kann? dimmi?

andr
andr
Universalgelehrter
24 Tage 3 h

@ischJOwurscht
Lieber ein Gutmensch als ein Russe ☝️merk dir das, was die Russen dort abziehen ist doch nicht normal, vergewaltigen Kinder und Frauen verbrennen Soldaten ohne je von jemanden bedroht geworden zu sein. Schande über Russland

Sag mal
Sag mal
Kinig
24 Tage 3 h

@andr wenn Russland IT als Staatsfeind sieht wegen Einmischung ,dann zieht Euch warm an…..

Philingus
Philingus
Tratscher
24 Tage 13 Min

@Sag mal Damit widerlegen sie nicht die Berichte über die Gräueltaten der russ.-Armee. Was soll dann die versteckte Drohung?

xXx
xXx
Kinig
23 Tage 21 h

Was wär deine Lösung? Putin mit Waffen beliefern, damit alles schneller vorbei ist und wir ein paar noch billigere Ölverträge aushandeln können?

Los, erzähl mal wie du dir die Welt machen würdest, wenn du könntest.

@
@
Universalgelehrter
23 Tage 21 h

@Sag mal
Selten so gelacht😂 Weißt du überhaupt, was ein “Staatsfeind” ist??
Mit dem Ausdruck Staatsfeind werden Personen bezeichnet, die dem Bestand und der Sicherheit des Staates entgegenarbeiten, wie etwa durch Landesverrat, Hochverrat. usw . Ein Staat kann also nicht ein Staatsfeind für einen anderen Staat sein.

andr
andr
Universalgelehrter
23 Tage 13 h

@Sag mal ich weiß weil Putin verrückt ist, wenn die Franzosen ihre Atombomben werfen dann können sich auch alle warm anziehen, oder die Amis, oder der raketenidiot in nordkorea

Ischjolougisch
Ischjolougisch
Grünschnabel
23 Tage 9 h

@ischjo
Gutmenschen sind doch nicht für Waffenlieferungen . Gutmenschen sind nicht für Krieg sagt mein Hausverstand. Oder? bist sicher einer der gutesten der es anderen gönnt wenn sie es zu spüren bekommen.

Igbo
Igbo
Grünschnabel
24 Tage 10 h
Ich finde das auch super!!! Früher oder später wird die Ukraine Raketen auf russische Gebiet abfeuern, diese werden antworten mit noch härterem Material bis dann schlussendlich mal einer nicht mehr anders kann als eine Atomwaffe zu zünden.  Die Russen sind der Agressor aber die Ukraine ist keine unbefleckte Empfängnis und solange man diesen Konflikt moralisch und nicht pragmatisch sieht, werden solche sinnlosen Äußerungen von Tigredimontana und Dagobert keine Einzelfälle bleiben.  Leider spreche ich Kommentatoren wie euch beiden jegliche Fähigkeit ab mal einen Schritt weiterzudenken und die Konsequenzen einer Handlung abschätzen zu können. Die EU, NATO und USA katapultieren uns gerade… Weiterlesen »
milchmann
milchmann
Superredner
24 Tage 7 h

@Igbo
Soso die USA und die EU katapultieren uns in die Wirtschaftskrise. Alternativ überlassen wir dem Despoten die Ukraine, unsere Kornkammer, den Öl- und Gasmarkt lenkt er ja ohnehin, und durch die gesamte Kontrolle der Schwarzmeerküste kann er den Export lenken wie er will. Schon jetzt(!) Hat er Scholz angeboten das Getreide auszuliefern, wenn die Sanktionen zurückgenommen werden. Getreide, welches ihm nicht gehört….

Zefix
Zefix
Universalgelehrter
24 Tage 6 h

de burschn sein so geblendet vom “guatn” westn dass sie in wold va lauter bam nimmer sechn

Igbo
Igbo
Grünschnabel
24 Tage 5 h

Ich muss dich leider korrigieren. Es geht NICHT um die gesamte Ukraine, sondern den Donbass und dieser hat nichts mit der Kornkammer zu tun. Dass er die gesamte Ukraine einnehmen möchte, ist eine Annahme von dir, die du mit nichts belegen kannst.
Dass Putin der Böse in diesem Spiel ist, ist vollkommen klar. Nur sollten wir nicht so heuchlerisch sein und diesen Krieg zu unserem machen, denn das ist er nicht. Dieser Konflikt zwischen den beiden Nationen ist zu tief und verzwickt, als dass man sich einmischen sollte (humanitär ja, mit Waffen nein)

@
@
Universalgelehrter
23 Tage 21 h

@Igbo
Wie erklärt du dann, warum Putin Kiew angegriffen hat, wenn er nur den Donbass will. Etwas naiv deine Vorstellung von den Intensionen Putins

Neumi
Neumi
Kinig
23 Tage 10 h

@Igbo Es wurden von Anfang an zivile Ziele außerhalb des Donbass angegriffen.
Keiner hier kann mit Sicherheit sagen, worum’s Putin geht. Das mit der Eroberung glaub ich auch nicht, dafür fehlt es Russland an Militär. Die Kontrolle zu behalten ist bei weitem schwieriger als sie zu erlangen.
Aber dass er sich auf den Donbass beschränkt, ist einfach nicht wahr.

Supergscheider
Supergscheider
Superredner
23 Tage 5 h

Igbo@ Die Mehrheit ist leider nicht mehr imstande Zusammenhänge, Konsequenzen,Ursache und Wirkung zu bedenken, flüchten in die allgemeine Meinung,die von langer , professioneller Hand seit Jahren oder besser Jahrzehnten indoktriniert wird.
Eventuelle Zweifel werden in einer faschistoiden Cancel Culture niedergemacht ,
sogar vorher bunt grüne Pazifisten tauschen in ihrem Macht-Rausch grün gegen olivgrün.
Die Wahrheit ertrinkt in medialer hybriden Kriegsführung und deren Handlanger lügen sich jeden Tag durch unsere Kanäle ohne mit der Wimper zu zucken.
Vielleicht ist es wirklich an der Zeit das Experiment “Mensch zu beenden” und die Welt von dem schlimmsten aller Bestien zu befreien.

Igbo
Igbo
Grünschnabel
22 Tage 4 h

Kiew wurde nie richtig angegriffen. Studier mal den Tschetschenienkrieg, dann weißt du, wies ausschaut wenn die Russen eine Stadt wirklich angreifen, siehe Mariupol.
Das ist Kriegstaktik.
Und um nicht falsch verstanden zu werden, mir ust Putin auch zuwider

Tigre.di.montana
Tigre.di.montana
Superredner
24 Tage 13 h

Endlich eine sinnvolle Hilfe für ein Land das von einem verbrecherischen Nachbarn überfallen wird und mit Raketen, Artillerie und Bomben auf Wohngebiete terrorisiert wird. Gegen Verbrecher helfen nur Waffen.
Fragt die Menschen Osteuropas und Ostmitteleuropas was sie von Russland halten, diesem Verbrecherstaat…

Ischjolougisch
Ischjolougisch
Grünschnabel
23 Tage 9 h

Die Gutmenschen hier möchten keine Waffenlieferungen. Sie möchten lieber mit Blumen wedeln.

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
24 Tage 10 h

Die USA ziehen uns in den Krieg hinein. Das ist ein Skandal.

Selbstbewertung
Selbstbewertung
Superredner
24 Tage 8 h

@PeterSchlemihl: man kann es auch umgekehrt sehen, nämlich dass der Krieg ohne USA und Nato schon bei uns wäre. Schweden und Finnland sind bei Gott keine Kriegstreiber. Trotzdem wollen sie möglichst rasch und eindeutig zur Nato. Warum wohl, qenn nicht wegen Angst vor Russland. Auch die Balten sind unendlich froh, bei der Nato zu sein, weil sie sich sicherer fühlen. Und sie kennen den Kreml besser als wir! Das schwache Europa ist leider auf den militärischen Schutz der USA angewiesen. Alles Andere wäre eine Einladung für Putin. Das wird sich dann ändern, wenn die Diktatur in Russland verschwindet.

Selbstbewertung
Selbstbewertung
Superredner
24 Tage 8 h
Neben den Waffenlieferungen bedarf es sicherlich auch der Diplomatie mit einem klaren Ziel vor Augen. Letzteres fehlt mir noch in der Kommunikation. Ein solches Ziel könnte beispielsweise lauten: Donbas und Krim als autonome Regionen, evtl. eine Volksabstimmung in 10 Jahren unter Schirmherrschaft der UNO. Hierzu muss man miteinander reden, wohl auch Russland mit den USA. Auf beiden Seiten ist mir zumindest nicht klar, welches Ziel am Ende angestrebt wird und der vor Ort lebenden Bevölkerung gerecht würde. Leider glaube ich auch, dass Russland nur durch militärische Gewalt zu stoppen ist. Das sehen wir daran, dass zuerst ja die ganze Ukraine… Weiterlesen »
Igbo
Igbo
Grünschnabel
24 Tage 7 h

Woran bitte siehst du, dass die ganze Ukraine das Ziel der Russen war?
… und dann gehst du noch weiter mit “vielleicht dem Baltikum”!!!!
“Wiederherstellung des Imperiums”!! Wo hast du diese Begriffe her? Mach nicht mehr aus dieser Katastrophe, die sie schon ist.

Selbstbewertung
Selbstbewertung
Superredner
24 Tage 5 h

@Igbo: das sind die Worte Putins. Und: war er nicht auch schon Richtung Kiev unterwegs?? Was hat ihn dann letztlich abgehalten? Was sagte der Duma Chef zu den Plänen? Das sind nicht beliebige Bürger!

inni
inni
Universalgelehrter
24 Tage 4 h

Igbo: weil die Russen anfänglich Kiev angegriffen und auch Lembert im Westen bombardiert haben, was wohl darauf hindeutet, dass ihr Ziel die Eroberung der ganzen Ukraine ist. Und dass er die Grenzsituation der Sowjetunion wiederherstellen möchte, hat er ja selbst verkündet.

Philingus
Philingus
Tratscher
24 Tage 1 h

Sehr guter Beitrag. Was die Autonomie betrifft ist natürlich festzuhalten, dass seitens Russland die Zwangsumsiedlungen von UkrainerInnen sofort beendet werden müssen. Aber: mit Diktatoren langfristige Verträge auszuhandeln ist nicht leicht, zumal sie selten lange eingehalten werden .

@
@
Universalgelehrter
23 Tage 20 h

@Igbo
Dann google mal “Putins Aufsatz 2021” lies ihn dir durch und du wir deine Meinung über Putins Ansichten schnell ändern

Selbstbewertung
Selbstbewertung
Superredner
23 Tage 20 h
@Philingus: stimmt, aber in ungefähr diese Richtung könnte es gehen und sollte meines Erachtebs klarer als ich das vermag kommuniziert werden. Damit hätten wir eine Zielvorgabe. Selbst Cacciari (man kann zu ihm durchaus geteilter Meinung sein) hat das gestern gleich formuliert. Das Problem der Verlässlichkeit bleibt, hat uns doch Putin mit jedem Satz angelogen und an der Nase herumgeführt. Das haben viele hier schon wieder vergessen und verweisen gerne auf die USA (“wir haben keine militärische Intervention in der Ukraine vor”, “der Westen sei “paranoid, russophob”, man solle mit diesen Unterstellungen aufhören, hieß es noch täglich vor dem 24.2.). Leider… Weiterlesen »
Selbstbewertung
Selbstbewertung
Superredner
23 Tage 19 h

@@: ja, noch vor wenigen Wochen hat Putin der Ukraine das Existenzrecht aberkannt, er sprach von Regimewechsel als Ziel, und was das bedeutet, haben wir z.B. in Tschetschenien mit Kadirov gesehen….Die Liste solcher Drohungen ist lang. Und sie kommen nicht nur von Putin, sondern auch von wichtigen Vertretern des Kremls, werden offen im russischen Staatsfernsehen mit Militärs und Dumaabgeordneten diskutiert, und hochrangiger Generäle forderten die Anbindung und “Befreiung” von Transnistrien. Die Liste an Belegen ließe sich noch lange Fortsetzen.

Sigo70
Sigo70
Superredner
24 Tage 5 h

Was planen sie dann genau zu beschießen? Etwa so wie bereits die letzten 8 Jahre die Separatistengebiete?

Grünschnabel
24 Tage 40 Min

@Sigo70
Tun sie doch schon mit den Haubitzen! Natürlich keine Meldung hier auf SN und wenn man es anspricht, na du weisst schon!

Selbstbewertung
Selbstbewertung
Superredner
24 Tage 31 Min
@Sigo: das ging die letzten 8 Jahre auch in die gegengesetzte Richtung, und das mit tüchtiger Unterstützung Russlands, bis hin zum Abschuss eines Passagierflugzeuges mit einer russischen Flugabwehrrakete durch eine russische Militäreinheit, wie auch ein holländisches Gericht bestätigt hat… Das waren keine einfachen Separatisten. Auch auf der Krim 2014 ist russisches Militär inkognito als die famosen Grünen Militäreinheiten ohne Hoheitsabzeichen interveniert; zunächst vehement vom Kreml geleugnet, später zugegeben. Dieses Muster der Destabilisierung zieht sich wie ein roter Faden durch: von Georgien über Tschetschenien bis nach Transnistrien. Überall müssen die Russen geschützt werden und dazu bedarf es einer militärischen “Spezialintervention”, die… Weiterlesen »
Philingus
Philingus
Tratscher
23 Tage 22 h

@Watschn : Sie sollten sich wohl bestimmt nicht als Opfer darstellen! Die Opfer sind die Ermordeten, die Vergewaltigten und Gefolterten. In der Ukraine. Von russischen Soldaten! Die sie immer so gerne gegen die notwendigen Sanktionen und Unterstützungen der freien demokratischen Welt verteidigen wollen. Sie verteidigen die Täter und stellen sich als Opfer dar. Ein wahrer Hohn …

Grünschnabel
23 Tage 22 h

@Selbst
Noch nie was von ‘F@@k the EU Nuland’ gehört? ATO 2014 gegen die eigne Bevölkerung? Minsk II?
Ach ja, die Tonaufzeichnung, wo Nuland mit ihrem Gegenüber über den neuen ‘richtigen’ Präsidenten für die Ukraine spricht wurde jetzt von yt gelöscht.
Du bist richtig gut in Desinformation!

Grünschnabel
23 Tage 21 h

@Philingus
Ich kann mir schon denken wie du tickst. Zivilisten der ‘Pro-russischen Separatisten’ sind halt für dich nur Menschen 2. Klasse, so hast du es wohl die letzten 8 Jahre gelernt und gibst es auch so weiter.

Philingus
Philingus
Tratscher
23 Tage 14 h

@Watschn: Sie machen Unterstellungen, die sie nie beweisen können. Die Einseitigkeit ihrer Kommentare unterstreicht genau das, was sie anderen Kommentatoren/Innen vorwerfen. Das ist die typische Rhetorik derjenigen, die keine Argumente haben, weil sie eine Aufgabe haben: die Manipulation in öffentlichen Medien. Teil russischer Propaganda. Und: wo ist denn ihre Stellungnahme zu den bewiesenen Übergriffen auf die ukrainische Zivilisten seitens der russischen Armee? Null! Anscheinend scheinen sie diese Übergriffe zu akzeptieren, wenn nicht sogar zu begrüßen. Jetzt dürfen sie mal über ihren Vorwurf nachdenken (soweit möglich)!

sophie
sophie
Kinig
24 Tage 9 h

Endlich, denn Putin kann man nicht mit den vlosen Händen bezwingen, das ist ein Mörder

Grünschnabel
24 Tage 6 h

Was man zur Zeit am lautesten knallen hört sind die Sektkorken in den Vorstandsetagen der amerikanischen Rüstungsgiganten.

Philingus
Philingus
Tratscher
24 Tage 2 h

Man kann den Krimsekt in Russlands Oligarchenclique so richtig knallen hören. Zumindest, wenn sie ihre Gier weiterhin mit Rohstoffen, Kriegsgeräten usw. befriedigen können … (und sie selbst werfen wahrscheinlich mit Wattebäuschchen um sich, wenn sie persönlich angegriffen werden …)

Grünschnabel
24 Tage 43 Min

@Philingus
“Krimsekt, Oligarchen’, da geht wohl einer strikt eine Checkliste durch!

Dagobert
Dagobert
Kinig
24 Tage 11 h

Bravo Joe 👍
Machen, nit lei mummeln! Gell Olaf!

Buffalo
Buffalo
Tratscher
24 Tage 8 h

Frieden schaffen mit neuen Waffen wird einfach nicht funktionieren.

NaSellSchunSell
NaSellSchunSell
Tratscher
24 Tage 11 h

gut so. Bleibe aber bei der Meinung, dass nur eine… “Beseitigung” Putins und seiner speichelleckenden Lakaien ein schnelles Ende des Krie… äääh… der Spezialoperation bringt.

mermer
mermer
Grünschnabel
24 Tage 7 h

So schnell sollets nit gian!!! Afghanistan: 20 jahre krieg, ca 150000 tote und 2,3 billionen dollar kosten… mal schauen ob das die russen toppen können?! Meiner meinung nach nicht!!! Aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren. In afghanistan gehts nun gleich weiter wie vor dem krieg ( auser spesen nix gewesen) russland kann wenigstens einen landgewinn verbuchen

Grünschnabel
24 Tage 8 h

Ich bin auch für Krieg. Endlich wird was unternommen, was die Nato in den Konflikt reinzieht. Und dann schmeißen wir die Russen mit Atomraketen zu. Das wird ein Fest. Leuchtender Abendhimmel oder so. Glück auf und Grüße an die Überlebenden.

ieztuets
ieztuets
Tratscher
24 Tage 9 h

i woaß nit, hoffmr dass der Tyrann nit angalign die Nuclearrakete zündet…

sarnarle
sarnarle
Superredner
23 Tage 21 h

Die USA will und bracht einen Krieg

traktor
traktor
Kinig
23 Tage 22 h

wollen wir hoffen das damit die russen hinter ihrer grenze zurück katapultiert werden….

Supergscheider
Supergscheider
Superredner
23 Tage 11 h

Verirrt sich eine Rakete nach Russland, ist die Welt, wie wir sie kennen Geschichte.

Galantis
Galantis
Superredner
23 Tage 9 h

..endlich, wurde auch höchste Zeit!

Supergscheider
Supergscheider
Superredner
23 Tage 5 h

Den Krieg beenden wollen nur die Leidtragenden, weder Russen,Amerikaner, Europäer oder Asiaten wollen einen Krieg, nur eine perverse,teuflische unglaublich zynische Elite agiert mit unmenschlicher Brutalität für ihre Ziele und diese sind bekannt, Macht und Geld.

wpDiscuz