Weltweite Preisanstiege machen Sanktionen mehr als wett

USA: Russische Energie-Einnahmen höher als vor dem Krieg

Donnerstag, 09. Juni 2022 | 22:47 Uhr

Die russischen Energie-Einnahmen dürften nach Einschätzung eines US-Regierungsvertreters derzeit höher sein als kurz vor dem Ukraine-Krieg. Grund dafür sei, dass die weltweiten Preisanstiege die Auswirkungen der westlichen Sanktionen zur Beschränkung der Energieverkäufe wettmachten, sagte der US-Sondergesandte für Energiesicherheit, Amos Hochstein, zu Abgeordneten bei einer Anhörung.

Zudem sei der Anstieg der globalen Ölnachfrage seitens der Verbraucher im Zuge der Abschwächung der Corona-Pandemie stärker ausgefallen als man vorhergesagt habe. Dies habe auch zu Preissprüngen geführt. Zugleich sei es Russland gelungen, Öl mit Rabatt an andere Abnehmer zu verkaufen.

Von: APA/Reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "USA: Russische Energie-Einnahmen höher als vor dem Krieg"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Sigo70
Sigo70
Superredner
16 Tage 15 h

Frieren für Frieden. 🥴

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
16 Tage 7 h

Sigo70@
Ganz genau, aber zuerst noch Schwitzen für den Frieden! 😉😉😉

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
16 Tage 7 h

Was soll man(n) dazu noch sagen?
Die Sanktionen zeigen nun ihre Wirkung!

Der kleine Mann in Europa darf die Zeche zahlen! …und die eh schon reichen werden dadurch noch reicher!

wpDiscuz