Guterres empfing Van der Bellen und Kurz

Van der Bellen besprach mit Guterres Klimaschutz

Mittwoch, 20. September 2017 | 19:26 Uhr

Die Themen “Klimaschutz und globale Friedenspolitik” sind im Zentrum eines Gesprächs gestanden, das Bundespräsident Alexander Van der Bellen am Mittwoch gemeinsam mit Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) mit UNO-Generalsekretär Antonio Guterres geführt hat. “Österreich unterstützt die von Guterres angestoßenen Reformbemühungen der UNO”, erklärte Van der Bellen nach dem Treffen in New York.

“Gemeinsam mit dem Außenminister habe ich auf die besondere Bedeutung des UNO-Standorts in Wien hingewiesen”, sagte Van der Bellen, der bis Mittwochnachmittag (Ortszeit) an der UNO-Generalversammlung teilnahm. Guterres habe die Bedeutung des UNO-Amtssitzes in Wien ausdrücklich bestätigt, ergänzte der Bundespräsident, der den UNO-Generalsekretär auch zu einem Besuch nach Wien einlud.

Für Van der Bellen stand am Mittwoch noch ein Vortrag zum Thema “EU – an ever closer Union” an der Columbia University auf dem Programm. Kurz nahm an einem von der britischen Ministerpräsidentin Theresa May und Frankreichs Präsidenten Emmanuel Macron initiierten Event teil, in dem vorbeugende Maßnahmen zur Verhinderung von “Terrorist Use of the Internet” besprochen werden sollten.

Dass Terroristen das Internet für ihre Zwecke nützen würden, sei eine der größten Herausforderungen, mit der die Internationale Gemeinschaft konfrontiert sein, hieß es in einem Strategiepapier. Sowohl Van der Bellen als auch Kurz traten noch am Mittwoch die Heimreise an.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Van der Bellen besprach mit Guterres Klimaschutz"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Tschoegglberger.
1 Monat 3 Tage

wer ist der machtgeile 3. ?

wpDiscuz