Luis de Guindos will nicht nachgeben

Verfassungsgericht untersagt Parlamentssitzung in Katalonien

Donnerstag, 05. Oktober 2017 | 18:32 Uhr
Update

Wenige Tage vor der erwarteten Unabhängigkeitserklärung Kataloniens hat das spanische Verfassungsgericht die dafür vorgesehene Sitzung des katalanischen Parlamentes untersagt. Dies berichteten spanische Medien am Donnerstag unter Berufung auf Justizkreise. Die katalanischen Sozialisten hatten Beschwerde gegen die geplante Sitzung eingereicht.

Das Regionalparlament wollte am Montag zusammentreten, um die Konsequenzen aus der Volksabstimmung zu ziehen, bei der sich die große Mehrzahl der Abstimmenden für die Unabhängigkeit von Spanien ausgesprochen hatte. Schon das Referendum war von der Justiz untersagt worden – ohne Konsequenzen.

Der spanische Ministerpräsident Mariano Rajoy lehnt jeden Dialog mit der Regionalregierung Kataloniens ab. In der Nacht zum Donnerstag wies er ein neues Gesprächsangebot der Separatisten energisch zurück. “Sie haben schon viel Schaden verursacht, ziehen Sie die Drohung einer Abspaltung zurück”, hieß es in einem Kommunique an die Adresse des katalanischen Regierungschefs Carles Puigdemont.

Rajoys Amtsvorgänger und Parteifreund Jose Maria Aznar kritisierte die Passivität der Regierung und brachte sogar Neuwahlen ins Spiel. Der Regierungschef müsse nun Härte zeigen oder Platz für eine andere Regierung machen, hieß es in einer Analyse seiner Stiftung Faes. Der 64-Jährige gehört wie Rajoy der konservativen Volkspartei (PP) an und hatte Spanien von 1996 bis 2004 regiert.

Puigdemont hatte Madrid zuvor zu Verhandlungen aufgerufen. Er habe bereits viele Vermittlungsangebote erhalten und “es wäre unverantwortlich”, diese nicht anzunehmen, erklärte der 54-Jährige in einer Fernsehansprache in Barcelona. Gleichzeitig stellte er klar, dass die Pläne zur Ausrufung der Unabhängigkeit auf jeden Fall verwirklicht werden sollen.

Aznar betonte, Madrid müsse alle in der Verfassung verankerten Artikel in Betracht ziehen. Damit wird spanischen Medien zufolge auf den Artikel 155 angespielt, der es der Regierung ermöglichen würde, die Regionalregierung zu entmachten und die Kontrolle über die autonome Region zu übernehmen. Beobachtern zufolge wird diese Option immer wahrscheinlicher.

Falls Rajoy sich dazu nicht durchringen könne, müsse er den Spaniern die Möglichkeit geben, selbst zu entscheiden, wer das Land aus der Krise führen soll, hieß es mit Blick auf mögliche Neuwahlen. Madrid dürfe keinesfalls weiter “im Nichtstun” verharren.

EU-Kommissar Günther Oettinger warnte derweil vor der Gefahr einer dramatischen Eskalation: “Die Lage ist sehr, sehr besorgniserregend. Da ist ein Bürgerkrieg vorstellbar, mitten in Europa”, sagte er bei einer Podiumsdiskussion in München. “Man kann nur hoffen, dass zwischen Madrid und Barcelona bald ein Gesprächsfaden aufgenommen wird.” Die EU könne sich in den Streit aber nicht aus eigenem Antrieb einmischen. “Eine Moderation durch die EU wäre nur denkbar, wenn wir gefragt werden, aber nicht ungefragt”, betonte Oettinger.

Inzwischen hat die Krise erste wirtschaftliche Auswirkungen. Die Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P) drohte Katalonien jetzt mit einer schlechteren Einschätzung der Kreditwürdigkeit. Die spanische Region wurde auf “credit watch negative” gesetzt. Laut S&P könnte die Region in Schwierigkeiten kommen, sich kurzfristig selbst zu finanzieren. Eine Entscheidung über die Kreditbewertung soll in den nächsten drei Monaten fallen.

An dem Referendum beteiligten sich 42 Prozent der Stimmberechtigten, 90 Prozent stimmten für die Unabhängigkeit. Jedoch waren die Gegner einer Abspaltung der Wahl überwiegend ferngeblieben.

Von: APA/dpa/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

163 Kommentare auf "Verfassungsgericht untersagt Parlamentssitzung in Katalonien"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Robin Hood
Robin Hood
Tratscher
16 Tage 5 h

Ist es nicht die Schuld der Politiker auf EU , Staat , Land und Gemeinde,
wenn die Bürger unzufrieden sind und zu solchen Mitteln greifen?
Wir sind das Volk und lassen uns nicht von denen da oben diktieren, wie wir zu leben haben.

Geht’s dem Volk gut, gehts allen gut.😁

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
16 Tage 3 h
Schuld? Es ist zu einfach immer nur jemandem die Schuld zuzuschieben. Die Menschen haben sich lange wenig für Politik interessiert und sind einfach dem Mainstream blind gefolgt. Haben dann festgestellt, dass es doch gut ist den Politikern auf die Finger zu schauen. Nur hatten auch ganz radikale Kräfte die Gunst dieser Stunde genutzt und das Volk aufzuhetzen begonnen. Das lassen viele auch blind mit sich machen. Dem Volk stehen demokratische Mittel zur Verfügung. Wenn wir die Regeln der Demokratie einfach brechen und jeder glaubt, er kann nach seinem Gutdünken vorgehen, dann armes Europa, dann haben IS und andere radikale Kräfte,… Weiterlesen »
Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
16 Tage 53 Min

Die katalanen kämpfen schon seit Jahrzehnten mit allen Mitteln (demokratische und andere) für ihre Freiheit. Irgendwann muss man Tatsachen schaffen, wenn die anderen taub sind. Versagt hat ganz klar madrid und die Eu, die es die ganzen Jahrzehnten versäumt hat das Problem zu lösen. Sollen sie noch Jahrzehnte warten ohne das etwas getan wird???

iglabnix
iglabnix
Tratscher
16 Tage 20 Min

@denkbar politiker brechen die demokratischen regeln nicht das volk

Tabernakel
16 Tage 10 Min

@iglabnix
Daher wird der Puigdemont in Kürze verhaftet werden. Die Staatsanwaltschaft prüft bereits.

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
15 Tage 23 h

Und seine Verhaftung macht ihn zum Märtyrer und löst einen Bürgerkrieg aus. Du bist der geborene Tyrann, der seinen Willen, auch wenn kompletter Schwachsinn, ohne Rücksicht auf die anderen durchziehen will.
Systemkritiker sofort einsperren. Diktatoren können von dir nur lernen

a sou
a sou
Tratscher
15 Tage 22 h

@Tabernakel 
von denen die den Großteil der Schuld am aktuellen Zustand tragen… Macht voll Sinn gell?! 

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
15 Tage 21 h

@Mistermah tust du dich wieder aufregen tun? Kamillentee, und nur kurz ziehen lassen

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
15 Tage 20 h

Nein ivo. Wenn ich mich aufrege, würde es morgen in der Zeitung stehen

Sun
Sun
Tratscher
15 Tage 20 h

Ach, hat dir das die Staatsanwaltschaft verraten?

maxi
maxi
Grünschnabel
15 Tage 20 h

Wer ist das Volk, auch alle die den Rattenfängern nachlaufen wie es in der Geschichte oft passiert ist???

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
15 Tage 20 h

@Mistermah Die Zeitung von gestern, ist das Forum von heute.

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
15 Tage 17 h

@ivo
Mich zu ärgern du die Macht nicht besitzen

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
15 Tage 6 h

@Tabernakel   Wie in der Türkei! Einsperren, wer im Wege steht! Und wem das nicht reicht, wird Hingerichtet!
Problem gelöst?

Tabernakel
14 Tage 20 h

Du bist das Volk? 60 % der Katalanen wollen bei Spanien bleiben und werden von den Freiheitkämpfern eingeschüchtert.

gschaidian
gschaidian
Grünschnabel
14 Tage 20 h

@Tabernakel 
60 Prozent der Katalanen ist es egal ob Katalonien bei Spanien bleibt oder nicht. Wenn es ihnen nicht egal wäre, hätten sie abgestimmt.

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
14 Tage 20 h

Hörst du dir selber zu tabi. Die Freiheitskämpfer schlugen auf die Wähler ein? 60% haben mit Nein gestimmt? Du leidest ganz offensichtlich an Realitätsverlust und verbreitetest Fake news. Eingesperrt du gehörst

Tabernakel
14 Tage 20 h

@Mistermah
Eingeschüchtert. Sag ich doch.

Tabernakel
14 Tage 20 h

@Gagarella
Ja wie in der Türkei. Eine Minderheit benimmt sich aggressiv und soll Recht bekommen?

Staenkerer
14 Tage 19 h

@Mistermah und wie viel hobn in weg zu den urnen gar nicht geschaft da sie daran gehinder wurden oder aus gesundheitlichen, sozialen oder anderen gründen aufgegeben haben? kennt man auch diese zahl?

MartinG.
MartinG.
Superredner
14 Tage 19 h

@gschaidian Nein; für Autonomisten; also Nichtseparatisten war das Referendum illegal; daher nicht abstimmungswürdig.

Lingustar
Lingustar
Superredner
14 Tage 19 h

@Tabernakel  und die entsprechende Anzeige kann ja nur von einer roten Socke -wie Du eine bist- stammen.

Tabernakel
14 Tage 19 h

@Mistermah

Das sind keine Freiheitskämpfer sondern Aufständische die die Verfassung brechen. Also Verbrecher am spanischen Volk.

http://verfassungsblog.de/voelkerrecht-und-sezessionen-legitimitaet-nur-fuer-einigungswillige/

Tabernakel
14 Tage 19 h

@Mistermah
Du stehst schon in der Zeitung der Linken.

Mastermind
Mastermind
Tratscher
14 Tage 18 h

@denkbar Vor 70 Jahre sagte bereits der Unmensch in Person: In den Staaten der Demokratie herrscht so zeigt ihre ganze Wirtschaftsstruktur letzten Endes unter dem Mantel der Demokratie der Egoismus einer ganz kleinen Schicht. Es gilt heute noch, wer an die Demokratie glaubt muss schon sehr verblendet sein, ich würde sagen der lebt nicht in der Realität. Demokratie ist die größte Lüge unserer Gesellschaft, ob du es Faschismus des Kapitals nennst oder Demokratie, es bleibt das Gleiche.

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
14 Tage 17 h

@Tabernakel   90% der Wähler wollen weg von den Faschisten.

Staenkerer
14 Tage 16 h

@Lingustar
tz, tz, tz lingustar …kopfschütte … widerspricht man an experte …😆

Tabernakel
14 Tage 16 h

@Gagarella

Mathe ungenügend? 36 % der Katalanen und ein verschwindend geringer Anteil gegenüber allen Spaniern. Und das noch mit einem Aufstand gegen die Verfassung.

Tabernakel
14 Tage 16 h

@Lingustar

Lesen bildet auch Baumschüler wie Dich.
“Die katalanischen Sozialisten (PSC) – strikter Gegner der Separatisten –
hatten Beschwerde gegen die geplante Sitzung eingereicht, weil sie die
Verfassung verletzte und die Rechte der Abgeordneten missachte.”

https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/afxline/topthemen/article169330961/Verfassungsgericht-verbietet-Parlamentssitzung-in-Katalonien.html

Tabernakel
14 Tage 16 h

@Staenkerer

Hast Du auch Argumente?

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
14 Tage 15 h

@Mastermind auch dir muss ich dringend zu einem Praktikum bei Genosse Kim raten, bevor du wieder deine philosophischen Verschwörungsansätze vom Stapel läßt

Staenkerer
14 Tage 15 h

@Gagarella wie steht weiter oben im kometentar von kompetenter feder:
die schuld hat das volk, denn:
früher hat niemand den politikern auf die finger geschaut, das war ein fehler ..
heute schauen sie ihnen auf die finger, das ist erst recht falsch …

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
14 Tage 14 h

@Staenkerer – So viel Verbitterung und Neid! Wie kann man helfen, arme Frau!

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
14 Tage 3 h

@ jaja tabi.
Weißt du überhaupt was du schwafelst. Du widersprichst dir selbst. Du nennst das Referendum illegal? Ok. Wie kannst du dann behaupteten das 60% dagegen seien. Wenn es gar keine Abstimmung gab?

Blitz
Blitz
Tratscher
16 Tage 5 h

Freiheit für Katalonien;
Freiheit für Europa;
ganz wichtig !
Freiheit für Südtirol !!

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
16 Tage 3 h

Du schreibst aus dem überfüllten Bozner Knast???

Blitz
Blitz
Tratscher
16 Tage 43 Min

@ivo815 Du lebst ausserhalb des Universums !!

Tschoegglberger.
15 Tage 21 h

@Blitz
nein, aber du in einem Paralleluniversum

Blitz
Blitz
Tratscher
15 Tage 21 h

@Tschoegglberger. Dein Nume isch Pflicht !😆😆

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
15 Tage 21 h

@Blitz vom Tschöggelberg herunter sieht man die Welt nicht aus der schlechtesten Perspektive

Calimero
Calimero
Tratscher
15 Tage 23 h

Hier zeigt sich die Doppelmoral der EU Diktatur.
Kosovo ohne Referendum erklärt sich als eigener Staat für unabhängig und wird von den meisten EU Ländern auch als souveräner Saat anerkannt.

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
15 Tage 20 h
Mir gefallen immer jene, die fett auf dem Sofa sitzend, mit einem Flugticket für den nächsten Urlaub in einem Tropenparadies in der Tasche, dem SUV vor dem Eigenheim plus Zweitwagen für die Frau, mit allen Freiheiten, zu tun und zu lassen, was immer sie wollen und dann groß von Diktatur schwadronieren. Ich schlage vor, mal ein Praktikum für ein Jahr bei Bother Kim, das bringt einen wieder zurück auf den Teppich. Wem es da, wo er aktuell wohnt nicht passt, dem rate ich, die 7 Zwetschgen zu packen und dorthin zu ziehen, wo es richtig frei und schön und gerecht… Weiterlesen »
unter
unter
Superredner
15 Tage 20 h

@ Calimero: Das Selbstbestimmungsrecht gilt in Kataloniens Fall nicht, im Völkerrecht sind die Katalanen kein Volk. Die Separatisten versuchen zwar, die gewünschte Abspaltung zu legitimieren, indem sie sich als Unterdrückte darstellen. Das Argument ist nicht zu halten, denn Katalanen können wie jeder andere in Spanien an der Willensbildung im Gesamtstaat teilnehmen.
http://www.n-tv.de/politik/Das-koennte-in-Spanien-jetzt-passieren-article20065636.html
Im Kosovo war das anderst.

Calimero
Calimero
Tratscher
15 Tage 19 h

@ Ivo

Du gefällst mir auch,
der nur die meiste Zeit des Tages verbringt den Herrgott zu spielen.

a sou
a sou
Tratscher
15 Tage 19 h

@ivo815 
Passt perfekt auf dich und deine Freunde Ivo. Alle Schäfchen im Trockenen, groß vom Sofa aus im Netz den Gutmenschen mimen, von alle groß Fordern und selber sonst keinen Finger rühren… Kling für mich verdammt nach Günstling der aktuellen total verfehlten Politik 😉 

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
15 Tage 19 h

@a sou @calimero ihr seid mir ja zwei Schlawiner. Versteckt die Argumente dermaßen geschickt, dass bei mir, in der EU-Diktatur, direkt schon ein wenig Osterstimmung aufkommt. 😜😂

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
15 Tage 4 h

@ivo815 Ich glaube auch, dass diejenigen die nach diktatorischen Maßnahmen brüllen, eine überaus romantische Vorstellung davon haben, die ziemlich realitätsfremd ist und an diejenigen erinnert, die nach dem 2. Weltkrieg gesagt haben, dass sie getäuscht wurden. Leute auch jetzt täuschen Populisten das Volk.

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
15 Tage 4 h

@a sou – Tausend mal lieber als Gutmensch beschimpfen lassen, als Links- oder Rechtsradikal oder IS oder hasserfüllt und voller Zorn.

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
15 Tage 1 h

Ihr seit die witzigsten Figuren die mir je über den Weg gelaufen sind. Da sagt einer der kosovo wurde unabhängig und ist anerkannt. Weiters estland, litauen und lettland, slowenien, usw. Und die Antwort darauf ist??? Vertschuss dich wenn es dir hier nicht passt.

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
15 Tage 1 h

Calimero hat recht wenn er von Doppelmoral spricht. Und wenn slowenen, kosowaren, letten, esten usw ein volk sind, sind es katalanen, basken, walliser, sarden usw auch

amme
amme
Grünschnabel
14 Tage 23 h

ivo.wer hat das hier wenn nicht geerbt?

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
14 Tage 21 h

@Mistermah und Sarner und Überetschner und Bozner und Griesner und Freiheitssträßler und…
Fällt dir was auf?

Tabernakel
14 Tage 18 h

@Calimero
Jetzt fehlen Dir die Argumente!

Tabernakel
14 Tage 18 h

@a sou
Was willst Du uns mit dieser Werbesendung sagen?

Staenkerer
14 Tage 14 h

@ivo815 und des hobn mir olle olles gschenkt gekrig und kriegns ollm no .. gell

unter
unter
Superredner
13 Tage 20 h

@Mistermah ließ meinen Kommentar, dann hast du deine Antwort darauf.

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
16 Tage 3 h

Ob Spanien zerbrechen wird, ob der ganze Westen zerbricht, das lässt sich noch nicht sagen. Sicher erscheint mir derzeit nur, dass Europa keine Wertegemeinschaft mehr ist und dass es deshalb keinen Grund sich zurücklehnen gibt, zumal es ein Erstarken illiberaler Kräfte gibt. Die Krise in Katalanien ist das beste Exempel für diese illiberalen Demokratien.

myopinion
myopinion
Tratscher
16 Tage 2 h

Schon bei der Diskussion um die Verfassung Europas konnte man feststellen, dass es diese gemeinsamen Werte nicht mehr gibt.
Es wäre eine ganze andere Angelegenheit, hätte Katalonien mit legalen Mitteln weiter für seine Unabhängigkeit gekämpft.

Lingustar
Lingustar
Superredner
16 Tage 1 h

Europa war immer nur eine Wertegemeinschaft, wenn es um den eigenen Profit ging und geht. Deshalb wird das Europa in der jetzigen Form auch zum Scheitern verurteilt sein. Und wenn dann die jetzigen sogenannten Eliten (Polit-Clowns) die gesamte europäische Kultur in den jeweiligen Ländern durch illegale und kulturfremde Invasion zerstören wollen und kriminelle Energie in ungeahntem Ausmaß importieren, wird das den Prozess des Zerfalls nur noch beschleunigen. 

enkedu
enkedu
Universalgelehrter
15 Tage 16 h

Das stärkt mich in meiner Ansicht. Ich bleibe Befürworter eines Kerneuropa, klein, stark.

Gute Partnerschaft nach aussen ist ja trotzdem möglich. Unsete Politiker wollten zu viel. Leider.

Das was ich heute sehe ist nicht mein Europa.

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
15 Tage 8 h

@enkedu dann schalt halt um. Oder ist dir die Fernbedienung entglitten?

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
15 Tage 5 h

Zusammenhalt ist in Europa gefragt, nicht Spaltung. Puigdemont ist ein kleinkarierter Spalter, ein Rattenfänger! Dem geht doch nur um die eigene Macht!
In Katalonien machen die Schulden bereits 32 % des BIP aus (so die Wirtschaftswoche).

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
15 Tage 4 h

Hinzu kommt, dass nie richtig über die Konditionen der Abstimmung gesprochen wurde. Bleiben wir in der EU? Behalten wir den Euro? Was passiert mit alten Schulden aus der Wirtschaftskrise? Und überhaupt: Wie sieht das Land aus, in dem wir leben wollen? Jeder, der für die Unabhängigkeit ist, sollte sich darüber Gedanken machen. Man kann nicht die Abspaltung wollen, ohne sich über die Konsequenzen im Klaren zu sein.   

Ich finde vernünftige Worte eines jungen Katalanen.
http://www.zeit.de/campus/2017-09/katalonien-referendum-unabhaengigkeit-pro-contra/seite-2

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
15 Tage 4 h

Für jene die pro Unabhängigkeit sind, stehen doch in erster Linie patriotische und nationalistische Gefühle im Vordergrund und die kann man mit Populismus ganz leicht bedienen.
Die Diskussion ist inzwischen auch so emotional aufgeladen, dass ein Dialog schon unmöglich scheint.

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
15 Tage 4 h

@enkedu Kerneuropa klein, stark – würde voraussetzen, dass der Kern dann aber auch fest zusammenhält, damit er stark bleibt.

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
15 Tage 4 h
@Lingustar – Da ist was dran an der Profitgier. Deshalb muss man monetäre Werte durch ethische Werte ersetzen und die Macht das zu tun hat jeder Einzelne, wenn er in seiner Familie damit beginnt. Zu den ethischen Werten gehört für mich auch ein gerechtes Wirtschaftssystem. Ein System in dem nicht einige Wenige das Weltvermögen in der Hand haben und auf der anderen Seite immer mehr Menschen in Armut leben, in relativer und absoluter Armut. Mit einem gerechten Wirtschaftssystem würde auch die Flüchtlingswelle enden, denn grundsätzlich lebt jeder Mensch am liebsten in seiner Heimat, dort wo Familie und Freunde sind. Eine… Weiterlesen »
Lingustar
Lingustar
Superredner
14 Tage 19 h

@enkedu EWG !!!

enkedu
enkedu
Universalgelehrter
14 Tage 15 h

@denkbar ..nicht mit diesen Politikern. Leider.

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
14 Tage 15 h

@enkedu selbst gewählt!

Kompatscher
Kompatscher
Grünschnabel
11 Tage 23 h

@denkbar Dann würden sie weltweit super da stehen, Griechenland ca. 180%, Italien ca. 160%, Deutschland ca. 60%, Japan ca. 200%

silas1100101
silas1100101
Superredner
16 Tage 3 h

Die Katalonen bekommen von Spanien sicher 100Mrd.€ geschenkt und 100000de Arbeitsplätze!! Was wäre Katalonien ohne Spanien!! Ich wäre froh bei Spanien sein zu dürfen!!

Kompatscher
Kompatscher
Grünschnabel
16 Tage 51 Min

Was man so liest alimentiert Katalonien Spanien und nicht umgekehrt. Natürlich sind beide wirtschaftlich von einander abhängig aber das können sie auch als getrennte Staaten sein wie auch vorher. Deutschland und Italien sind auch wirtschaftlich von einander abhängig und sind zwei getrennte Staaten ecc. ecc.

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
16 Tage 51 Min

Ich nicht. Pleitestaat mit über 20% Jugendarbeitslosigkeit

Kompatscher
Kompatscher
Grünschnabel
16 Tage 35 Min

@Mistermah Es ist die wirtschaftsstärkste Region in Spanien und steuert mehr als 20% zum spanischen Bruttosozialprodukt bei. Keiner hat behauptet, dass in Katalonien alles perfekt ist. Das heisst aber nicht, dass sie deshalb nicht einen anderen Weg gehen dürfen, wenn das demokratisch  von der Mehrheit so gewollt ist. Demokratie heisst nicht richtig oder falsch, sondern die Mehrheit entscheidet!

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
15 Tage 23 h

@kompatscher
Meinte spanien. Antwortete auf den Anfangspost von silas 😉

enkedu
enkedu
Universalgelehrter
15 Tage 17 h

@Mistermah Das gilt auch für Italien. Wenn man wartet bis es der Staat in seiner Verfassung verankert, hat man verloren.

traktor
traktor
Superredner
15 Tage 16 h

silos@
dann geh doch…

amme
amme
Grünschnabel
14 Tage 23 h

stell den wecker und geh arbeiten

Tabernakel
14 Tage 18 h

@Mistermah

Die DRR war ein Pleitestaat und Westdeutschland hat 17 Millionen Wirtschaftsflüchtlinge aufgenommen.

Chapeau!

zombie1969
zombie1969
Superredner
16 Tage 1 h

Vorschau
Nach der Ausrufung einer Republik Katalonien wird die katalonische Regionalregierung abgesetzt und verhaftet werden. Und C. Puigdemont wird der Prozess gemacht. 
Nebenbei: Die Abstimmung entsprach nicht einmal den Standards katalonischen Rechts.

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
16 Tage 48 Min

Die Wahlen wurden auch militärisch torpediert. Und du sprichst von recht 😳 Ja sie verhaften die 700000 Demonstranten von gestern!? Ich sehe das entstehen eines militärischen Arms.

Kompatscher
Kompatscher
Grünschnabel
16 Tage 41 Min
Wenn Spanien die katalanische Regierung absetzt, dann wird es zum Supergau kommen, so dumm werden sie nicht sein hoffe ich!  Die Abstimmung entspricht nicht den Standards, weil sie von aussen massiv gestört wurde. Katalonien hat es jetzt zum zweiten Mal probiert, man müsste sie halt mal machen lassen. Davor haben aber die Zentralisten ja so massive Angst und bekämpfen das Volk indem sie sich hinter der Verfassung verstecken. Die Verfassung ist für das Volk da und nicht umgekehrt. Und wenn die Katalanen mit dieser Verfassung nichts mehr zu tun haben wollen, dann ist das zu respektieren. Ich bewundere die Katalanen… Weiterlesen »
Eppendorf
Eppendorf
Superredner
15 Tage 23 h

@Kompatscher
Wer lässt schon die beste Kuh im Stall widerstandslos ziehen?

amme
amme
Grünschnabel
14 Tage 23 h

@Kompatscher bravo Arno

Staenkerer
14 Tage 19 h

@Kompatscher 👍👍👍

Tabernakel
14 Tage 18 h

@Eppendorf

Die rechtmäßige Verfassung.

Tabernakel
14 Tage 18 h

@Staenkerer

Claqeur?

Tabernakel
14 Tage 15 h

@Mistermah

Wenn Du das noch 3 mal schreibst wird es wahr.

MartinG.
MartinG.
Superredner
15 Tage 14 h
Der getriebene Puigdemont hat Angst; da mag ihm die CUP noch so sehr im Nacken sitzen; Madrid steht wegen der Vorfälle am Sonntag zurecht in der Kritik; aber mit Art. 155 steht das ultimative Mittel im Raum. Die EU stärkt Spanien den Rücken; die katalanische Wirtschaft nimmt längst großen Schaden. Die wahren Gründe sind aber, dass Cat außerhalb der EU fallen würde und die Firmen nach und nach nach Madrid verschwinden… “”Wenn Unternehmen befürchten, dass sie dauerhaft in eine unklare rechtliche Lage kommen, werden viele diesen Standort verlassen”, sagt der Ökonom Eckart Woertz, Forschungskoordinator des Thinktanks Barcelona Centre for International… Weiterlesen »
Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
15 Tage 1 h

Ja das liebe Geld steht über der Freiheit der Menschen. Ist so und war immer so. Deshalb vergesst all das schöne Gerede von Demokratie, Gerechtigkeit und Gesetz. An Ende bleibt immer: Geld regiert die Welt

Kompatscher
Kompatscher
Grünschnabel
15 Tage 24 Min

Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen wird am Ende beides verlieren.
Hat ein amerikanischer Präsident mal gesagt.

MartinG.
MartinG.
Superredner
14 Tage 19 h

@Kompatscher Weil die Menschen in Katalonien unfrei sind? Daidai.

MartinG.
MartinG.
Superredner
14 Tage 19 h

@Mistermah Weil die Menschen in Katalonien unfrei sind? Daidai. Jeder Staat, auch ein neuer; steht im Spannungsfeld und in Beziehungen mit anderen Staaten; was durch Verträge geregelt ist. Cat steht außerhalb der Verträge; die Firmen können nicht im rechtlichen Niemandsland operieren; daher denken mehrere Firmen und Banken darüber nach Cat zu verlassen; die Wirtschaft bricht dann zusammen; Cat-Bonds sind heute schon Ramsch. Siehe auch:
http://www.abc.es/economia/abci-sabadell-convoca-consejo-esta-tarde-para-verde-cambo-sede-201710051105_noticia.html

Tabernakel
14 Tage 19 h

@Mistermah
Wegen genau dem Geld versucht die Minderheit der Katalanen den Aufstand. Katalonien first ist unsozial und undemokratisch.

Kompatscher
Kompatscher
Grünschnabel
13 Tage 22 h

@MartinG. Genau, wenn ich nicht frei über meine Zukunft entscheiden kann bin ich unfrei ganz richtig! Für Menschen die nirgendwo anecken wollen und sich dafür immer wieder zurücknehmen ist dieses Zitat natürlich unverständlich. 
Leider wird hier exemplarisch gezeigt, dass unsere sogenannte Demokratie Grenzen hat, die aber nicht vom Volk bestimmt werden. Wer daran rüttelt wird mit allem Möglichen bestraft, Polizei, Gefängnis, Militär, usw, aber das Schlimmste von allem kommt von der ach so demokratischen EU (der Regionen) die mit dem Rausschmiss droht. Wie unfrei muss bei euch Unfrei sein?

MartinG.
MartinG.
Superredner
13 Tage 18 h
@Kompatscher Demokratie funktioniert nur innerhalb eines Rechtsstaats; die Verfassung ist dabei die höchste Regel, die in einer Abstimmung selbst vom Volk(in Cat und Esp 1978) beschlossen wurde; in Cat werden nun die eigenen Regeln und Urteile des Verfassungsgerichts gebrochen. Nur wer abstimmt ist frei? Das ist ein Nonsens; denn dann werden wieder andere überstimmt. Und wie soll so eine Abstimmung aussehen; kann vielleicht jede Gemeinde abstimmen, zu welchen Staat Cat oder Esp sie gehören will? Fragen über Fragen. Wäre in Südtirol ähnlich; auch Italiener und Ladiner wollen wie in Ihrem Sinne frei sein und selbst entscheiden ob sie nun “Deutschsüdtirol”… Weiterlesen »
Kompatscher
Kompatscher
Grünschnabel
12 Tage 3 h
@MartinG. Nicht die Demokratie braucht Regeln, das Zusammenleben im allgemeinen braucht diese, funktioniert aber nur wenn sie von der Mehrheit getragen werden. Die Verfassung darf nicht über die Mehrheit stehen! In Katalonien wollen sie diese Verfassung nicht mehr und wollen sich von dieser trennen, ihr gutes Recht. Sie zeigen mal wieder ihr Demokratiedefizit, dass in einer Demokratie die Mehrheit über eine Minderheit entscheidet ist das Wesen der Selben. Ich mag unseren LH nicht, muss ihn aber akzeptieren weil in die Mehrheit will. In diesem Fall muss ich mich als Demokrat zurücknehmen. Es gibt heute schon Gemeinden die in einem andern… Weiterlesen »
Kompatscher
Kompatscher
Grünschnabel
12 Tage 1 h

@MartinG. Die EU gibt in diesem Zusammenhang wohl die traurigste Figur ab, einerseits propagiert sie die EU der Regionen, andererseits stellt sie sich auf die Seite der Zentralstaaten. Da braucht sie sich nicht wundern, dass immer mehr Leute sich von ihr abwenden. Selbst die UNO ist da weiter und auch viele bedeutsame Organisationen die den Katalanen ihre Selbstbestimmung zugestehen. Über den König bzw. die sp. Zentralregierung erübrigt sich jeder Kommentar destruktiver und mehr rückwärts – gewannt geht nicht mehr.  

Kompatscher
Kompatscher
Grünschnabel
12 Tage 16 Min

@MartinG. Hier noch Anschauungsmaterial für Demokratie http://www.brennerbasisdemokratie.eu/?p=36904 vielleicht hilft’s.

MartinG.
MartinG.
Superredner
11 Tage 23 h
@Kompatscher Sie weichen einmal wieder aus. Wenn Spanien teilbar ist, dann sind es Katalonien und Südtirol ebenfalls; warum sollte nicht jede Gemeinde abstimmen, zu welchen Staat sie gehören will? Sie sind nur der typische deutschnationale Separatist, bei wem solange Demokratie und DD gilt, solange man “Deutschsüdtirol” näher kommt. In ihren letzten Satz sagen sie es ja; sollen ja Barcelona ecc. selber entscheiden, zu welchen Staat(Cat oder Esp) sie gehören wollen; merken sie nicht, daß Sie sich selber wiedersprechen? Und es ist Fakt; die Regeln, die die Cat-Separatisten heute selber nicht einhalten wollen, die haben sie sich 1978 selber gegeben. Aber… Weiterlesen »
MartinG.
MartinG.
Superredner
11 Tage 23 h

@Kompatscher Die EU handelt nach den Regeln, die sie sich selbst gegeben hat; bzw. ihre Mitglieder, die alle ausnahmslos demokratische Rechtsstaaten sind. Die UNO hingegen ist ein Witz; gibt es ja eine ganze Reihe von UN-Resolutionen, die seit Jahrzehnten auf ihre Umsetzung warten; dabei sei noch erwähnt, daß viele UN-Mitglieder keine Rechtsstaaten und keine Demokratien sind; aber bitte; jedem das seine…  😉

MartinG.
MartinG.
Superredner
11 Tage 22 h

@Kompatscher Soll das ein Witz sein? Das ist ein Separatistenblog mit eindeutiger politischer Ausrichtung. Ich lese FAZ, Zeit, Spiegel, La Vanguardia, große spanische und italienische Zeitungen und nicht zuletzt englische Blätter; immer der höchsten Qualitätsstufe. Zahlen von Separatisten einer illegalen, verfassungswidrigen Abstimmung; zum Teil in Privatwohnungen! stattfindend und jeder konnte(auch mehrmals) abstimmen wo er wollte; das machen sie selbst in Burkina Faso besser…  😉

Kompatscher
Kompatscher
Grünschnabel
11 Tage 4 h
@MartinG. Ihnen gehen die Argumente aus und dann kommt die Separatistenkeule, Deutschnational man weicht aus und bla bla bla, Hilflosigkeit pur. Ich habe ihnen Beispiele gebracht von den Gemeinde – Enklaven in CH und D, wo sie sagen es ist ein Unding obwohl es das schon gibt. In der CH kann eine Gemeinde den Kanton durch Volksentscheid wechseln, für sie darf es das nicht geben. Sie müssen halt lesen und nicht wilt herumschlagen weil sie erfahren, dass die Dinge die sie grundlegend ablehnen schon gibt. Frauenwahlrecht, die USA, Indien und viele andere Dinge sind entstanden obwohl sie geltendes Recht gebrochen… Weiterlesen »
Kompatscher
Kompatscher
Grünschnabel
11 Tage 3 h

@MartinG Bzgl. ST ist es momentan wohl so, dass sich Gemeinden wieder nach ST eingliedern wollen Cortina ecc.
Dafür hat es offizielle anerkannte Volksbefragungen gegeben. In diesen Gemeinden wartet man nur auf die Umsetzung, was aber wegen diesen unfähigen Zentralapparat in Rom noch immer nicht geschehen ist. 

Kompatscher
Kompatscher
Grünschnabel
11 Tage 3 h

@MartinG. Ihr Motto alles diskreditieren was nicht ihrer Meinung entspricht. Man kann zur UNO stehen wie man will für die Umsetzung ihrer Resolutionen kann sie aber wirklich nichts, dafür sind die beteiligten Parteien zuständig.
Die EU handelt nach den Regeln der Zentralstaaten, das macht sie immer unbeliebter, bei immer grösseren Teilen der Bevölkerung.
Für mich ist ein Staat nicht demokratisch, wenn er eine Volksbefragung mit Gewalt unterdrückt und um es vorwegzunehmen für mich ist eine Volksbefragung immer legitime auch wenn sie gegen geltendes Gesetz verstosst. Ich sag es noch einmal, der Volkswille steht über dem Gesetz. 

Kompatscher
Kompatscher
Grünschnabel
11 Tage 3 h
@MartinG. Ich könnte jetzt sagen alles System Presse, aber lassen wir diesen Unsinn. Jeder hat eine tendenzielle Ausrichtung auch Zeitungen und das ist auch legitim solange man daraus nicht eine Unfehlbarkeit attestiert. Wieder diskreditieren was nicht in ihr Schema passt, stimmt etwas an den Zahlen nicht die sie dort lesen? Ich wollte ihnen nur zeigen, dass auch Volksentscheide die nach ihren Regeln rechtens sind, auch nur selten über die 50% Zustimmung aller Wahlberechtigten kommen. Das ist Demokratie, jeder hat die Wahl, wenn er sie nicht wahr nimmt unterstützt er automatisch die resultierende Mehrheit. Dass die Abstimmung nicht reibungslos abgelaufen ist,… Weiterlesen »
So ist das
So ist das
Superredner
15 Tage 23 h

90% von etwas über 40% der Wahlbeteiligten soll ausreichend sein, um dieses Ergebnis als Erfolg zu bezeichnen, ganz abgesehen von den chaotischen Verhältnissen, bei welchen man in einem anderen Land die Annullierung verlangt hätte.

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
15 Tage 20 h

Das wären bloß ein gutes Viertel der Einwohner. Wenn man allerdings bedenkt, dass es sowohl in UK als auch in den USA jeweils Minderheiten waren, die ganze Völker im wahrsten Sinne des Wortes in die Scheiße geritten haben, warum nicht auch in Katalonien? Immer schön jeden Trend mitmachen.

Tabernakel
14 Tage 18 h

@ivo815
Mancher wird erst schlau wenn das Kind im Brunnen ist.

Tabernakel
14 Tage 16 h

Mathematik 6? Ich komme auf 36% der Katalanen.

Kompatscher
Kompatscher
Grünschnabel
11 Tage 23 h

@So ist das Dann schau mal diese Vergleiche an http://www.brennerbasisdemokratie.eu/?p=36904

Eppendorf
Eppendorf
Superredner
15 Tage 23 h

Lass ihn rufen, was soll’s, die Katalanen kommen dann wohl wieder auf den Boden der Tatsachen zurück.

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
15 Tage 20 h

Ja so wie die ostdeutschen damals.

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
15 Tage 19 h

@Mistermah stimmt. Das Trauma der Mauer und des Zaunes drum rum, wirkt noch heute nach.

Tabernakel
14 Tage 18 h

@ivo815
Es soll Wessis geben die würden sofort helfen diese Mauer wieder zu errichten.

https://youtu.be/KKKuJTyQvm0

MartinG.
MartinG.
Superredner
15 Tage 18 h

Interessant heute:Katalonien
:Die Utopie der Unabhängigkeit
Feministen, Linke, Wirtschaftsbosse – jeder Unabhängigkeitskämpfer in Katalonien hat seine ganz eigenen Träume für die Zukunft ohne Spanien. Das kann nur schiefgehen.
http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-10/katalonien-unabhaengigkeit-spanien-referendum-separatisten-utopie

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
15 Tage 1 h

Utopie 😂😂😂
Jugoslawien, DDR und eisener vorhang, sowjetrepubliken nur einige Beispiele in den letzten drei Jahrzehnten die als Utopie galten. Soviel neue Staaten wie in dieser Zeit gabs in Europa noch nie!!!!

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
14 Tage 19 h

@Mistermah ich mache mir ernsthaft Sorgen um dich

MartinG.
MartinG.
Superredner
14 Tage 19 h

@Mistermah Was haben Ihre Beispiele gemeinsam? Sie waren alle Diktaturen und keine Rechtsstaaten; im Falle des Zerfalls Jugoslawiens auch der blutigstes Konflikt der 90er Jahre. Willst Du das?

Tabernakel
14 Tage 18 h

@Mistermah
Jetzt musst Du aber Deine Medizin wieder nehmen. Sowjetrepubliken in Europa…

Oder liest Du zu viel RT-News?

unter
unter
Superredner
15 Tage 20 h

Das Selbstbestimmungsrecht gilt in Kataloniens Fall nicht, im Völkerrecht sind die Katalanen kein Volk. Die Separatisten versuchen zwar, die gewünschte Abspaltung zu legitimieren, indem sie sich als Unterdrückte darstellen. Das Argument ist nicht zu halten, denn Katalanen können wie jeder andere in Spanien an der Willensbildung im Gesamtstaat teilnehmen.
http://www.n-tv.de/politik/Das-koennte-in-Spanien-jetzt-passieren-article20065636.html

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
15 Tage 1 h

Doch sie sind ein volk!

unter
unter
Superredner
13 Tage 20 h

@Mistermah wo steht das geschrieben? Laut Völkerrecht sind sie es nicht.

KASPERLE
KASPERLE
Neuling
15 Tage 22 h

Wenn jede Gemeinde/Provinz/Region in Europa mit weniger als 50% Wahlbeteiligung einseitig die Unabhängigkeit erklären könnte, gäbe es Chaos…

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
15 Tage 1 h

Wieso? Wenn die Wahlen FREI abgehalten werden dürfen!!!
Den Europarat haben ja auch keine 50% gewählt.

herbstscheich
herbstscheich
Superredner
16 Tage 15 Min

Hurra wir stecken in der Sackgasse- aber wir marschieren weiter…

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
15 Tage 23 h

Natürlich. Entweder man zieht es durch oder lässt es. Auf alle Schultern Wasser tragen scheint sowieso das A und O geworden zu sein.

Karl
Karl
Tratscher
15 Tage 1 h
Es fällt auf, dass genau diejenigen Typen Katalonien verurteilen die sonst  für alles und jeden dahergelaufenen Verständnis haben,  Freiheit predigen und  gleichzeitig Unterdrückung  verteidigen und  die anderen  immer  gleich als  Faschisten, Rassisten, Nazis, Braunen  Dreck usw  ……. beschimpfen (Da ihnen die Argumente  fehlen). Hier wird  sogar für 7,5 Millionen Menschen das oberste  GRUNDRECHT in Frage gestellt , es wurde mit Militärgewalt niedergeknüppelt und sogar mit Gummigeschossen in die  Menschen  geschossen. Ein solcher Staat Europas  und dessen Verteidiger haben das Wort Demokratie   gefälligst nicht  mehr in den Mund zu nehmen. Franco lässt grüßen. Wie sollte dann jemals eine  Minderheit zu ihren Rechten kommen, wenn nicht durch Wahlen?  Warum muss man Völker im Jahr 2017 immer noch… Weiterlesen »
Tabernakel
14 Tage 23 h

Du ignorierst, dass über 50% der Katalanen die angebliche Freiheit ablehnen.

Ein Staat hat nicht nur das Recht die Verfassung zu verteidigen er muss es sogar.

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
14 Tage 17 h

@Tabernakel   90% sind für die Unabhängigkeit.

Tabernakel
14 Tage 16 h

@Gagarella
Von 40%

tommile
tommile
Grünschnabel
14 Tage 19 h

Freiheit für Katalanien!

Tabernakel
14 Tage 16 h

Ich dachte es geht um Katalonien?

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
14 Tage 15 h

@Tabernakel oder war es doch Nambia? Egal! Freibier für Kata Kalo

Tabernakel
14 Tage 13 h

@ivo815
Sekunde 12 ca.

https://youtu.be/_MvXCwoCYrE

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
13 Tage 6 h

@ivo815 der Wunsch ist der Vater… Freudsche sind manchmal genial 😂

amme
amme
Grünschnabel
15 Tage 22 h

Politiker mit Eier da drüben.Nicht wie unsere die sich wegen Geld verkauft haben an Rom

Kiki
Kiki
Grünschnabel
15 Tage 4 h

In diesem Forum gibt es zu viele, die nicht sachlich ihre Meinung äußern können, sondern auf die persönliche Ebene anderer Kommentatoren abdriften. In diesem Fall sollte man sich den Kommentar sparen.

ivo815
ivo815
Universalgelehrter
15 Tage 3 h

Wer länger dabei ist, versteht warum das so scheint

Tabernakel
15 Tage 1 h

Du lernst daDie Rechten hier sind unbelehrbar.

Tabernakel
15 Tage 1 h

Du lernst das auch noch kenne. Die Rechten hier sind unbelehrbar und starten persönliche Angriffe.

Tabernakel
14 Tage 20 h

Siztung verboten. Wenn das Urteil des Verfassungsgerichts  missachtet wird ist Schluss mit der Autonomie.
Das ist dann auch richtig so.

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
14 Tage 20 h

Das Völkerrecht steht über der Verfassung

Lingustar
Lingustar
Superredner
16 Tage 4 h

Jetzt übertreibt er’s aber wirklich……

MartinG.
MartinG.
Superredner
15 Tage 18 h
Puigdemont ist mittlerweile ein Getriebener der radikalsten Elemente seiner separatistischen Koalition; insbesondere der CUP. Seine Mehrheit kann am Montag ruhig die Unabhängigkeit beschließen, aber dann wird in Madrid nach den Worten des Königs Art. 155 unausweichlich; Spanien hat keine Alternative, Cat im Staat zu halten; Spanien ohne Cat ist unvorstellbar; denn dann stehen Basken und Galizier, die ruhig beobachten, was in Cat passiert. Es wird zur ultimativen Machtprobe kommen, weil beide Seiten in einer Zwangslage stecken; einen Vorgeschmack gab es bereits am Sonntag. Die EU kritisiert die Politik Rajoy; stellt sich aber hinter Madrid: “Die überwältigende Mehrheit der Abgeordneten unterstützt… Weiterlesen »
witschi
witschi
Universalgelehrter
16 Tage 10 Min

wos tian de donn ohne kinig?

Schreibabundzu
Schreibabundzu
Grünschnabel
15 Tage 16 h

Wenn des guat geat … noor hoassts suedtirol ohne stiefel 🙂

Tabernakel
15 Tage 1 h

Die Uhr tickt. Puigdemont hat gute Chancen die Autonomie komplett abzuschaffen und selber im Knast zu landen.

Lingustar
Lingustar
Superredner
14 Tage 2 h

Puigdemont und Rajoy gehören beide in einen Sack und dann mit nem Knüppel drauf, dann trifft man nie den Falschen! Mannomann was haben wir doch bloß für Scheißhaufen in der EU. Man sollte den Rest Spaniens ebenfalls rauswerfen, jedenfalls solange, bis sich Beide Parteien gütlich geeinigt haben.
Aber ich habe ja schon zweimal geschrieben, dass das gewaltigen Ärger geben wird….

Tabernakel
13 Tage 16 h

Das mit Deinem EU Bashing macht Dich schon lange unglaubwürdig und lächerlich. Grüße an Deinen Chef, den Rouhs!

geronimo
geronimo
Tratscher
15 Tage 18 h

Wohin soll das nur führen? Es ist nur zu wünschen, dass das Ganze nicht in einen Bürgerkrieg mündet…

Schlernhex
Schlernhex
Grünschnabel
15 Tage 13 h

Das trotzige Verhalten der Staatsmacht und das immer mehr Wollen der Katalanen sind keine guten Vorzeichen für eine friedliche positive Lösung. Die beiden Hauptakteure zeigen bis jetzt keine besonderen staatsmännischen Fähigkeiten; ganz zu Schweingen von der Ansprache des Königs, der noch Öl ins Feuer goss. Der spanische Stolz verhindert, Hilfe von Dritten wohlwollend anzunehmen. 
Hoffentlich entwickelt sich da nicht gerade mit rasanter Geschwindigkeit ein Bürgerkrieg. Man wird Spanien zwingen – natürlich nicht öffentlich – mit den Katalanen zu reden. Sollten sich die Fronten noch weiter verhärten … bewahre uns Gott davor!

planB
planB
Grünschnabel
14 Tage 19 h

Am international verankerten Selbstbestimmungsrecht eines jeden Volkes muss tatsächlich was drann sein bzw. es muss tatsächlich möglich sein. Ansonsten würde die spanische Regierung nicht so vehement dagegen ankämpfen.

geronimo
geronimo
Tratscher
13 Tage 18 h

Jetzt wirds gefährlich, wo soll das nur enden?!

Tabernakel
13 Tage 16 h

Putschdement wird kaltgestellt durch Neuwahlen oder landet im Knast!

MartinG.
MartinG.
Superredner
13 Tage 19 h
Madrid hat mit der Entschuldigung einen Beitrag zur Entspannung geleistet; nun sind die Separatisten am Zug, um auf eine Unabhängigkeitserklärung zu verzichten und zum Verhandlungstisch zurückzukehren. Natürlich gibt es die Hardcore-Separatisten, die für ihren eigenen Staat sogar Gras fressen würden; aber die anderen sehen, daß die Chance auf Anerkennung durch Esp und EU ecc. bei Null liegt. Allarmsignale gibt es genug; Banken verlassen Cat; Gas Natural http://www.abc.es/economia/abci-natural-traslada-sede-social-cataluna-madrid-201710061646_noticia.html ebenfalls und Seat(Gruppe Volkswagen) wird es im Fall einer DUI ebenfalls tun http://www.abc.es/economia/abci-seat-estudia-trasladar-sede-madrid-si-sigue-ordago-secesionista-201710052138_noticia.html Die Separatistenfront beginnt zu bröckeln; die moderaten Separatisten wissen, daß sie keine Mehrheit haben; und die Fahnenschwenker bekommen ein bad news nach… Weiterlesen »
Kompatscher
Kompatscher
Grünschnabel
12 Tage 23 Min
@MartinG. Lächerlich diese Aussage, die Starrköpfe sitzen in Madrid, Katalonien setzt schon seit Jahren auf Dialog und auch nach der Volksabstimmung waren Gesprächsangebote an der Tagesordnung, wurden von Madrid aber immer abgelehnt. Ich kann bei einem Gesprächsangebot von vornherein etwas ausschliessen, dann brauch ich kein Gespräch führen.  Das Verhalten der EU wird ihr wieder jede Menge an Akzeptanz bei der Bevölkerung  kosten. Katalonien ist aktuell in der EU und es würde nur etwas guten Willen brauchen, sie bei einer Abspaltung drinnen zu halten. Sie wären Nettozahler! Aber es wird wieder mal die Macht der Obrigkeit demonstriert und das kotzt viele… Weiterlesen »
mandorr
mandorr
Grünschnabel
12 Tage 22 h

Nach dem Super GAU wird bei vielen die Ernüchterung einkehren

Tabernakel
12 Tage 20 h

Der Putschdement hat schon verstanden: 20 Jahre Knast oder Neuwahlen.

wpDiscuz