Kontrollstelle am Seehof Brenner bleibt dennoch aktiv

Verstärkte Grenzkontrollen am Brenner: Platter erfreut

Mittwoch, 15. November 2017 | 13:10 Uhr

Tirols LH Günther Platter (ÖVP) hat sich am Mittwoch über die trilateralen Güterzugkontrollen auf italienischer Seite des Brenners erfreut gezeigt. Die Vorgehensweise an der Kontrollstelle am Seehof Brenner werde sich dadurch aber nicht ändern, erklärte Platter gegenüber der APA: “Unser klares Ziel ist es, den Kontrolldruck insgesamt zu erhöhen.”

An der kürzlich in Betrieb genommenen Kontrollstelle am Seehof fänden auch weiterhin Überprüfungen statt, wie beispielsweise in der Nacht auf Mittwoch. “Die Aufgriffszahlen in Tirol sind insgesamt konstant”, so der Landeschef. Weiterhin stellten aber die Aufgriffe auf Güterzügen ein “großes Problem” dar. “Wir wollen dabei nicht nur illegale Migration verhindern, sondern auch diese menschenverachtende Vorgangsweise der Schlepper unterbinden”, betonte Platter.

Die Kontrollstelle Seehof im Bereich Brennersee unweit der italienischen Grenze ist im Oktober in Betrieb genommen worden. Dort können Güterzüge und anlassbezogen auch Personenzüge überprüft werden.

Von: apa

Bezirk: Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Verstärkte Grenzkontrollen am Brenner: Platter erfreut"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Orschgeige
Orschgeige
Neuling
7 Tage 19 h

Man konn sich wirklich übo olls freidn. Wer was, ob sich do Platter a drübo freid, dass im Mittelmeer jedn Tog Migranten dosaufn!

wpDiscuz