Mehrere Fristen sind bereits verstrichen, und noch immer sprechen London und Brüssel über einen Handelsvertrag nach dem Brexit - Klar ist: Die Gespräche können scheitern

“Wahrscheinlichstes Ergebnis” derzeit No-Deal-Brexit

Samstag, 19. Dezember 2020 | 23:13 Uhr

Unter Hochdruck verhandeln Großbritannien und die EU weiter über einen Brexit-Handelspakt. Die Gespräche bleiben aber schwierig, wie aus Verhandlungskreise am Samstagabend zu hören war. “Das wahrscheinlichste Ergebnis” sei derzeit ein No Deal, hieß es. “Wir werden jeden Stein umdrehen, um einen Deal zustande zubringen.” Es gebe aber weiter “erhebliche offene Fragen” zu Fischerei und Subventionen. “Die Verhandlungen gehen weiter, aber wir sind immer noch weit auseinander.”

Der Druck ist groß, denn das Europaparlament hat eine letzte Frist bis zum späten Sonntagabend gesetzt. Bis dahin müsse ein fertiger Handelsvertrag vorliegen, weil die Abgeordneten sonst nicht mehr ausreichend Zeit zur Prüfung hätten. EU-Unterhändler Michel Barnier warnte am Freitag, es blieben nur noch “wenige Stunden” für eine Einigung. Allerdings hatten die Unterhändler bereits zuvor mehrere Fristen gerissen. Zuletzt hieß es vor allem in London, der einzige Stichtag sei der 31. Dezember. Premierminister Boris Johnson hat sich wiederholt skeptisch geäußert, dass sich beide Seiten noch einigen.

Beobachter der zähen Verhandlungen berichteten auf Twitter, dass die EU beim strittigen Thema Fischerei einen Schritt auf London zu machen könnte. Demnach soll Barnier angeboten haben, dass die Gemeinschaft den Briten 25 Prozent des Werts der Fische, die EU-Fischer in britischen Gewässern fangen, zurückzahlen würde. Das wäre deutlich mehr, als bisher im Gespräch ist – aber bei weitem nicht so viel, wie London fordert. Eine europäische Fischervereinigung warnte daraufhin, die EU dürfe die Branche nicht hintergehen.

Beide Seiten rüsten sich auch für den Fall, dass die Verhandlungen scheitern und vom 1. Jänner 2021 an Zölle und andere Handelshemmnisse zwischen Großbritannien und der EU in Kraft treten. Dann endet eine Übergangsphase. Großbritannien ist zwar bereits Ende Jänner aus der EU ausgetreten, scheidet aber erst zum Jahresende aus dem EU-Binnenmarkt und der Zollunion aus.

Die britische Regierung sei allerdings schlecht vorbereitet, kritisierte der Brexit-Ausschuss des Parlaments in London. Entscheidungen seien “zu spät” getroffen worden, die Kommunikation mit Unternehmen sei “bestenfalls lückenhaft”, hieß es in einem am Samstag in London veröffentlichten Bericht. Die Polizei könne gezwungen sein, “langsamere und umständlichere” Systeme zu verwenden – so sei “unwahrscheinlich”, dass ein Abkommen, das den Europäischen Haftbefehl ersetze, rechtzeitig vorliege.

Am Freitag hatte das Europaparlament für Notfallmaßnahmen im Falle eines No-Deal-Brexits gestimmt. Dabei geht es um Pläne für die Bereiche Fischerei, Flugsicherheit sowie Flug- und Straßenverkehr.

Der britische Industrieverband CBI forderte mit Nachdruck beide Seiten zur Einigung auf. Ein Abkommen werde die wirtschaftlichen Aussichten in ganz Europa enorm verbessern. “Mutige Schritte” seien nun notwendig.

Auf den Autobahnen in Richtung des wichtigen Hafens Dover am Ärmelkanal sowie des Eurotunnels stauten sich auch am Samstag Lastwagen kilometerweit. Gründe sind das Weihnachtsgeschäft und der hohe Bedarf an medizinischen Gütern in der Corona-Pandemie, aber auch die Aufstockung vieler Lager vor Ende der Brexit-Übergangsphase. Schon seit Wochen kritisieren Handelsverbände verstopfte Häfen und hohe Frachtpreise. In einigen Häfen wurden bereits Schiffe abgewiesen, weil kein Platz war, um Fracht zu löschen.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

22 Kommentare auf "“Wahrscheinlichstes Ergebnis” derzeit No-Deal-Brexit"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Das wird für UK eine Katastrophe!

Tirolisimo
Tirolisimo
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Mehr noch für D

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Johnson, Brexit und Corona. Das ist heftig.
Hoffen und wenn alle Stricke reißen: helfen.

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Tirolisimo
danke für diese Antwort, da erkennt man ja wie sehr du dich in die Thematik eingelesen hast 🙂 So lang wie auch deine Kommentare hier.
Aber bitte, behaupte es weiter, du warst wohl auch so einer, der den BREXIT als riesen Vorteil für UK unterstützt hat. Spätestens in einem halben Jahr wirst sehen, wie gut du dich diesbezüglich ausgekannt hast 🙂
Ein Tipp: Wunschdenken ist NICHT gleich Realität …. auch wenn man es ganz ganz oft behauptet, wird es nicht wahrer 😉

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@Tirolisimo
EU-(und Global-)weit sind wir alle wirtschaftlich sehr nah. Wie  Nachbarhäuser. Und eins brennt. Da hilft kein Stoßgebet “Heiliger Sankt Florian, schütz unser Haus, zünd andre an”.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@Tirolisimo
Weis ich nicht, ist mir auch egal.
Aber auf jeden Fall eine Katastrophe für Italien und andere Länder!

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@M_Kofler
ja, so ist es wohl!

Tirolisimo
Tirolisimo
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Bin ich voll bei Ihnen, bin PRO Europa

Tirolisimo
Tirolisimo
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Bin ich bei Ihnen, ja leider

Tirolisimo
Tirolisimo
Tratscher
1 Monat 6 Tage
Hr Kofler, warum sam ma den so uuuuuuuunfreundlich,? Wenn Sie wieder mal ahnungslos sind, fragen Sie doch einfach höflich nach, wie das letzte mal, ich nehme mir dann gerne für Sie Zeit. Sie wissen aber schon, dass die Handelsbilanz zwischen GB u D im Verhältnis fast 2;l:1 steht, einfach ausgedrückt, die Deutschen EXPORTIEREN mehr als GB bei Ihnen einkauft? Sie wissen auch, dass POLEN als Handelspartner von D GB auf Platz 5 abgelöst hat, da schwillt schon seit Jahren ein Handelsstreit. Die Polen zahlen aber nicht so viel in Bar, sondern diese Geschäfte werden oft über die Deutsche Entwicklungsbank finanziert,… Weiterlesen »
Zugspitze947
1 Monat 6 Tage

Tirolismo:wohl kaum da man sich sehr gut vorbereitet hat und Massenweise Banken London Richtung FRankfurt verlassen ! Auch BMW will die MINI Produktion nach Hause holen 🙂

Zugspitze947
1 Monat 6 Tage

Tieolismo) bist echt ein ganz Armer Wirtschaftler !!!!!!! Also in einem Jahr dürfte dir ein Licht aufgehen oder auch nicht weil kein Saft mehr da ist 😉

Tirolisimo
Tirolisimo
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Lieber Hr Zugspitz aus Niederbayern, es freud mich dass ein weiterer hochkarätiger Experte wwie Sie an der Diskussion teil nimmt.
Das Handelsvolumen von der londoner Börse betrug 2019 485 MILLIARDEN Dollar, das Handelsvolumen von der Frankfurter Börse 2019 33 MILLIARDEN Euro., 2018 waren es 40 MILLIARDEN, und 2017 waren es 46 Millarden €
Jetzt erklären Sie mir, warum nimmt das Handelsvolumen an der Börse in Frankfurt, trotz guter Vorbereitungen ab?
Welche namhaften Banken haben London in Richtung Frankfurt verlassen?
Und zum Licht, geistig Arme, enttarnen sich meist selbst, durch haltlose Behauptungen

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage
Kommt darauf an, wie schnell man sich angegriffen fühlt und bei dir scheint das doch schnell zu gehen, im Vergleich dazu wie du austeilst 🙂 Finde ich sehr gute Argumente, ABER lieber Tirolismo, du sagtest “für D noch mehr”, und das stimmt aufgrund der volkswirtschaftlichen Zahlen mal leider gar nicht. Die Exporte wird D hart treffen, ja. UK importiert aber erheblich mehr als es exportiert, davon kommt der Großteil aus der EU, jetzt provozieren sie einen BREXIT ohne bestehende Handelsverträge und ohne Binnenmarktzugehörigkeit. Folgen? Als Wirtschaftsexperte müsstest du es wissen, kann diese aber gerne nachreichen. Wie ist die Situation der… Weiterlesen »
M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage
hier 2 Links seriöser Quellen für dich zum Selbst nachlesen – wird wohl nicth passieren, aber nur damit du siehst wie das geht 😉 Finanznplatz London: https://www.handelsblatt.com/finanzen/banken-versicherungen/kommentar-der-finanzplatz-london-wird-nicht-untergehen-zumindest-nicht-so-schnell/25506842.html?ticket=ST-13580717-NBEjoBkkRoncXuDhghGy-ap4 Die Abhängigkeit GB von der EU: https://www.focus.de/finanzen/boerse/konjunktur/deadline-naht-mit-grossen-schritten-warum-auch-ein-brexit-mit-deal-ein-desaster-fuer-grossbritannien-waere_id_12723887.html Vor allem zweiterer bringt es sehr gut auf den Punkt. Und du siehst, in beiden Artikeln sind Argumente von dir drinnen; nicht dass du wieder behauptest ich würde diese nicht glauben; man kennt es ja 😉 Auch dir rate ich offen für andere Argumente zu sein. Aber lieber was unterstellen (-> Agressivität), obwohl man selbst sehr sehr sehr viel beleidgt. “Sie Wissen aber schon”, das sagt… Weiterlesen »
Tirolisimo
Tirolisimo
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Hallo Hr Kofler, austeilen haben Sie angefangen, siehe oben, bin ein Tiroler der einstecken kann, also kein Thema, hoffe Sie auch. (:

Tirolisimo
Tirolisimo
Tratscher
1 Monat 5 Tage
Zum Thema Zu den “volkswirtschaftlichen Zahlen” die Sie schreiben, belegen Sie diese u behaupten Sie nicht nur, ich habe Zahlen geliefert. “UK importiert aber erheblich mehr als es exportiert”, dass ist Richtig, und das werden Sie auch in Zukunft so machen, nur KAUFEN sie nicht mehr in der EU sondern in den Commonwealth Staaten, siehe Handelsverträge mit Kanada, Singapore, Malaysia etc, also für Sie, Nix gutes Bargeld, vom reichen u militärisch stärksten Exmitglied GB sondern, Waren werden, wie geschrieben mit FAULEN Kredite an PL GR IT od sonst wo geliefert. “jetzt provozieren sie einen BREXIT ohne bestehende Handelsverträge und ohne… Weiterlesen »
M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage
@Tirolisimo  und wieder tolle tolle Behauptungen, ohne Belege ohne Quellen und was verlangst du von mir?  “Zu den “volkswirtschaftlichen Zahlen” die Sie schreiben, belegen Sie diese u behaupten Sie nicht nur, ich habe Zahlen geliefert.” Zitat Tirolisimo WEißt du, in einer Unterhaltung etwas fordern, das man selbst nicht hinbekommt, macht einen nciht allzu glaubwürdig. Also bevor du glaubst hier die Diskussion nach deinem Belieben zu steuern (ist im übrigen der Inbegriff einer gewissen Personengruppe), erwarte ich mir QUellen zu all deinen Behauptungen hier bisher.  Denn solange du sie nicht belegst bleiben es eben Behauptungen.  Es ist erschreckend, dass du wirklich… Weiterlesen »
Tirolisimo
Tirolisimo
Tratscher
1 Monat 4 Tage
Tirolisimo
Tirolisimo
Tratscher
1 Monat 4 Tage

Und Ihre Quellen Hr Kofler??
Oder noch nur FREI aus dem Bauch heraus gepostet????
(((:

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
29 Tage 16 h

@Tirolisimo 
Na aber hallo, da meldet man sich mal einige Tage ab und du schaffst es tatsächlich, ENDLICH mal auch Quellen zu posten 🙂 
Vielen Dank, die werde ich mir heute mal in Ruhe anschaun, so wie du es auch tun solltest 😉 Ich bin gespannt. 
Aber nach Betrachtung der ersten beiden Quellen frage ich mich, wem diese mehr Argumente bringen? 
Keine Sorge, aber auch genug eigene Quellen um dir Gegenargumente zu liefern. 

Tirolisimo
Tirolisimo
Tratscher
29 Tage 10 h

Und Ihre Quellen Hr Kofler?
Aber es freud mich sehr dass Sie wieder die Kraft gefunden haben, um an der Diskussion “sachlich” teilzunehmen.
(:

wpDiscuz