Global betrachtet sind relativ wenig Menschen vollständig geimpft

Weltweit mehr als fünf Millionen Covid-Tote

Samstag, 02. Oktober 2021 | 13:52 Uhr

Die Zahl der weltweiten Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus hat die Schwelle von fünf Millionen überschritten. Das ergab eine Reuters-Erhebung auf Basis offizieller Daten. Die inzwischen global dominierende Delta-Variante verursachte dabei eine deutliche Zunahme der Todesfälle, vor allem unter ungeimpften Menschen.

Wie die Analyse weiter ergab, gab es die ersten 2,5 Millionen Todesfälle in knapp einem Jahr, während die nächsten 2,5 Millionen Todesfälle bereits innerhalb von knapp acht Monaten verzeichnet wurden. Die höchste Zahl an Corona-Toten in der Pandemie gibt es in den USA, wo am Freitag die Schwelle von 700.000 Todesfällen überschritten wurde. Etwa die Hälfte der weltweit gemeldeten Todesfälle gab es insgesamt in den fünf Ländern USA, Brasilien, Indien, Russland und Mexiko.

Die hoch ansteckende Delta-Variante hat auch die großen Unterschiede in den Impfraten zwischen reichen und armen Ländern und die Folgen stockender Impfkampagnen in einigen westlichen Ländern wie etwa den USA deutlich gemacht. Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung hat noch nicht einmal eine Dosis eines Impfstoffs erhalten.

Südamerika ist die Region mit den meisten gemeldeten Todesfällen. Dort sind es 21 Prozent aller Todesfälle, gefolgt von Nordamerika und Osteuropa mit jeweils mehr als 14 Prozent. In der abgelaufenen Woche wurden täglich durchschnittlich 8.000 Todesfälle weltweit gemeldet, das sind etwa fünf Todesfälle pro Minute. Allerdings ist die Zahl in den vergangenen Wochen zurückgegangen. Inzwischen haben sich der Erhebung zufolge weltweit mehr als 234 Millionen Menschen nachweislich mit dem Coronavirus seit Beginn der Pandemie infiziert, die meisten in den USA gefolgt von Indien und Brasilien.

In Deutschland meldete das Robert-Koch-Institut (RKI) 8.517 neue Positiv-Tests. Das sind 1.306 mehr als am Samstag vor einer Woche. Die Sieben-Tage-Inzidenz stieg leicht auf 64,4 von 64,3 am Vortag. 66 weitere Menschen starben im Zusammenhang mit dem Virus. Damit erhöhte sich die Zahl der gemeldeten Todesfälle binnen 24 Stunden auf 93.777. Insgesamt fielen in Deutschland bisher mehr als 4,2 Millionen Coronatests positiv aus.

Von: APA/Reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

18 Kommentare auf "Weltweit mehr als fünf Millionen Covid-Tote"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
hundeseele
hundeseele
Superredner
23 Tage 1 h

…Könnte man hier mal einen Gegensatz zu den Hungertoten Kindern in Afrika posten?….ich glaube da könnte man mit sehr viel weniger Zwang und Aufwand,sehr viel mehr,oder zusätzliche Leben retten….achso,ja sorry,da verdienen ja keine Pharma und Politik was…..

vapeon MTHFCKR
vapeon MTHFCKR
Superredner
23 Tage 15 Min

bravo👏🏼👏🏼,sel interessiert NIAMOND 😏😔😔😢….es gib Lei mear Covid 🙄🙄🤷🏼‍♂️

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
22 Tage 23 h

Der Wilhelm Gatter setzt sich für die Ipfungen in Afrika ein um dort Kinder zu retten – aber der wird ja dafür von den Novax übelst beschimpft…

holber
holber
Grünschnabel
22 Tage 23 h

@Gredner
Meine Impfung spende ich gerne der wos se mog mochen

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
22 Tage 21 h

@vapeon MTHFCKR und @ hundeseele: zur Info, die Kindersterblichkeit in Afrika ist nicht nur wegen Mangel-und Unterernährung so hoch, sondern weil den Müttern und den Kindern medizinische Begleitung während der Schwangerschaft, Geburt und in den ersten Lebensjahren fehlen. Dazu gehört auch der Schutz vor vermeidbaren Krankheiten, gegen die es Impfungen gibt. Das ist jene medizinische Errungenschaft, gegen die sich einige hier so vehement sträuben. Vorschlag: ihr spendet den gleichen Betrag wie ihr nun monatlich fürs testen ausgebt (da ihr ja den Impfungen nicht vertraut) an Ärzte ohne Grenzen, damit diesen Kindern geholfen ist und sie medizinische Versorgung bekommen.

sonnt
sonnt
Neuling
22 Tage 15 h

30 bis 40 Millionen sterben pro Jahr an Hunger!Traurig iber des sollat man redn nit iber corona !

hundeseele
hundeseele
Superredner
22 Tage 15 h

@ebbi aha,du bist also Fachärztin.?
1.Ich bin geeimpft!
2.In Afrika wird keine Coronaimpfung dazu verwendet um Neugeborene zu retten,das sind gänzlich andere Medikamente!!!
3.Zur Info:Ich war tatsächlich im Gewerbe,nun im Ruhestand !
4.Ich fliege fast jedes 2te Jahr nach Mittel/Südafrika und halte dort Vorträge für Medizinstudenten
5.Jedes Jahr verzichten meine Frau und ich auf den Winterurlaub um das Geld einem guten Freund zu spenden,der mehrmals im Jahr nach Afrika fliegt und dort direkt vor Ort zu helfen.
WAS MACHST DU FÜR AFRIKA????

AlterSchwede
AlterSchwede
Tratscher
22 Tage 5 h
@ebbi Die Frage war eher, warum die Hungertoten, die es schon seit immer gibt, nicht so vehement thematisiert werden, wie die ganze Corona-Sache? Hungertot ist mindestens gleich aktuell wie Corona und es gibt dort leider tausende und aber tausende mehr Tote als bei Corona. Und da eben die westlichen Medien, Politik und eben auch die Pharmaindustrie, kläglichst versagen, fragt man sich wo es da noch eine Logik gibt oder was eben zu diesen Desinteresse führt (evtl. verdient hier niemand was?)? Und gerade deswegen hilft es kein bisschen zu sagen, “das ist halt nunmal so”, wie es viele bei uns im… Weiterlesen »
ebbi
ebbi
Universalgelehrter
22 Tage 2 h

@hundeseele wenn Sie schon so vom Fach sind, dann haben Sie auch verstanden, dass ich nicht von der Coronaimpfung spreche. Freut mich, dass Sie sich so einsetzen für Afrika. Ich mache das auch, zwar nicht so wie Sie direkt in Afrika, dazu habe ich nicht die Möglichkeit. Sie könnten aber hier unserem Mitleser Mutherf*** erklären, welche Möglichkeiten es gibt, die Kinder in Afrika zu unterstützen.

schneidigozoggla
schneidigozoggla
Superredner
23 Tage 1 h

I frog mi wos do eigntlich mit de gonzn Leit isch de gstorbm san weilse koane Hilfeleistung krig hom? Weilse sich nie ins Kronknhaus gitraut hom? Oddo weil Ihre Untosuichungen olbm widdo voschobm wortn isch? Leit de net zi do Krebsvorsorge gong sein und pa des itz vielzuspot isch? Werdn disem do a mitgizehlt oddo sein sell Kollateralschäden? I fennats richtig disem mitzirechnen.

halihalo
halihalo
Universalgelehrter
22 Tage 23 h

wäre interessant zu wissen wieviele nur im Zusammenhang
“mit” Corona verstorben sind und nicht an Corona

Orch-idee
Orch-idee
Superredner
22 Tage 18 h

Wenn man des Geld, wos für die Impfungen ausgegeben worden isch, in Projekte für die Hungersnot ausgegeben hett… Donn het man mehr Menschen am Leben holten kennen 😌

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
22 Tage 14 h

@Orch-idee das Geld für die Impfungen ist sehr gut investiert, da sie vor einem schweren Verlauf und vorm Tod schützen. Schwerkranke Leute kosten viel Geld und Tote zahlen keine Steuern!

Willi I.
Willi I.
Grünschnabel
22 Tage 14 h

Liebe Orch-idee
Diese Tage hat man vorgerechnet, dass 40% der produzierten Lebensmittel im Mülleimer landen! – Würde unser aller Konsumverhalten etwas bescheidener sein, müsste man deinen an den Haaren herbeigezogenen Vergleich gar nicht bemühen.

Orch-idee
Orch-idee
Superredner
22 Tage 13 h

@willi… Da kannst du recht haben…
Aber diese Impfung ist umsonst, wenn man dann nicht auch in Armen Ländern impft. Das Virus wird trotzdem zirkulieren und es werden noch weitere Mutanten kommen… Also von mir aus Geldverschwendung…

Willi I.
Willi I.
Grünschnabel
22 Tage 4 h
Liebe @Orch-idee Eine Impfung ist kein Wundermittel, das sofort den Erreger vertreibt. – Wenn sich Ameisen in einem Haus eingenistet haben, genügt es nicht, 1x ein Vertilgungsmittel auszustreuen. – Ein geeignetes Mittel wirkt schon, aber meistens muss man die Geduld eines langen Zeitraums (vielleicht auch mehrere Jahre) aufbringen in dem man regelmäßig ein Wenig von dem Mittel ausstreut. – So hat es mir ein professioneller Kammerjäger gesagt. Mit 2 Dingen hast du Recht: das Virus wird weiterzirkulieren und Mutationen wird es auch geben. (Und bitte hören wir auf damit, jemandem die Schuld daran zuzuschreiben!) Aber beides, und vor allem die… Weiterlesen »
Gredner
Gredner
Universalgelehrter
22 Tage 23 h

Was heisst “relativ wenig”?!? 3,6 Milliarden Personen sind geimpft. 33% der Weltbevölkerung sind sogar vollständig geimpft – und das in nur 9 Monaten. Eine Höchstleistung!

selwol
selwol
Superredner
22 Tage 22 h

Im Verhältnis zur Weltbevölkerung sind das 6 Tote auf 10.000 an Corona. An Hunger sterben 38 auf 10.000,aber wen interessiert das?Da ist die Schlagzeile,dass ein Ungeimpfter an Corona verstorben ist schon viel ausehenerregender.

wpDiscuz