Regionenministerium könnte an Urzì gehen

Wird bald der Albtraum der SVP wahr?

Mittwoch, 28. September 2022 | 08:41 Uhr

Bozen/Rom – Dass für Südtirol und die SVP der Wind aus Rom nach den Parlamentswahlen deutlich ungemütlicher wird, wusste man schon vorher. Nun scheint sich diese steife Brise langsam einzustellen.

Zwar hat sich Italiens künftige Premierministerin seit der Wahlnacht nicht mehr blicken lassen. Doch die Gerüchte über ihre Ministerliste kochen hoch. Wie die italienische Tageszeitung Alto Adige berichtet, hat nun Marco Galateo, der für Alessandro Urzì in den Landtag nachrücken wird, eben diesen als Regionenminister ins Spiel gebracht. “Wir arbeiten mit aller Kraft auf eine führende Rolle für Alessandro Urzì hin, was die Regionen mit Sonderstatut angeht”, so Galateo und er fügt hinzu, dass Giorgia Meloni die Kandidatur von Urzì nicht umsonst forciert habe.

Für die Südtiroler Volkspartei wäre dies ein Schreckensszenario. Urzì ist nämlich in seinen 24 Jahren im Südtiroler Landtag und der Politik in Südtirol nicht gerade als glühender Verfechter der Autonomie aufgefallen. “Die Figur des Regionenministers ist für uns von entscheidender Bedeutung”, erklärt Dieter Steger, der vom Senat in die Abgeordnetenkammer wechseln wird. Die SVP habe daher bereits alle Hebel in Bewegung gesetzt, um dahingehend zu intervenieren, dass jemand von der Lega oder von Forza Italia das Amt des Regionenministers zugesprochen bekommt, heißt es aus der Brennerstraße. So hat Obmann Philipp Achammer bereits mit Antonio Tajani, dem Vize-Präsidenten von Forza Italia telefoniert.

Auch bei der Lega versucht man das Regionenministerium zu ergattern. Doch letztlich darüber entscheiden wird wohl die Siegerpartei Fratelli d’Italia.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Karl
Karl
Universalgelehrter
2 Monate 11 Tage
Wenn  wir die beste Autonomie  der Welt haben, wie uns die SVP seit Jahrzehnten gebetsmühlenartig predigen, wird auch ein Urzi in Rom als möglicher Regionenminister wenig  machen können, den  schließlich leben auch die Italiener ( auch Urzi, die weiße Blume & Co)  in Südtirol gut und sind auch bekanntlich nie nach Süden ausgewandert. Wenn  Urzi aber  wirklich  der Autonomie schaden kann sollte man  auch einmal versuchen die Scheuklappen ein wenig zu lockern und Italien un der Welt klar und deutlich erklären dass wir Tiroler südlich des Brenners keine  Italiener sind und auch nie welche sein werden und wenn uns  sogar… Weiterlesen »
N. G.
N. G.
Kinig
2 Monate 11 Tage

Ne, wollen “wir” nicht! Du bist nicht WIR und die vernachlässigbaren ewig GESTRIGEN sind zwar ein paar, aber auch nicht WIR!

kleinerMann
kleinerMann
Universalgelehrter
2 Monate 11 Tage

Stimmt, sogar New York bzw. die GANZE Welt schaut neidisch auf unsere Autonomie :-), somit dürfte uns aber schon gar nicht´s passieren

Skipper
Skipper
Grünschnabel
2 Monate 11 Tage

@N. G. Du kannst dich gerne als Italiener fühlen und alle anderen deutschsprachigen Südtiroler auch. Ich identifiziere mich aber sicherlich nicht mit dieser aufgezwungen Staatszugehörigkeit.

N. G.
N. G.
Kinig
2 Monate 11 Tage

@Skipper Ich fühlte mich nicht als Italiener. Ich bin Deutsch! ABER, weder will ich zu Österreich gehören noch sonst wohin! Ich bin als ITALIENER geboren, hab KEIN historisches (althergebrachtes) Interesse daran warum ich nicht zu Italien gehören sollte , ich gehöre als Südtiroler jetzt zu Italien und wenn du nur ein bißchen die Weltpolitik verfolgen würdest, dann müsstest du wissen das jeder Zusammenhalten besser ist als Spaltung die nur und ausnahmslos zu Krieg geführt hat! Dein Denken gehört ins Museum als abschreckendes Beispiel dafür wie mans nicht tun sollte!

N. G.
N. G.
Kinig
2 Monate 11 Tage

@Skipper Darüber kannst du gerne mit deinem Stammtischgenossen philosophisch hypothetische Gedanken austauschen denn politisch relevant werden die nicht mehr aber belasse es bei dem ! Habt Spass daran und nen schönen Abend noch!

algunder
algunder
Universalgelehrter
2 Monate 10 Tage

@Skipper
👍🏻👍🏻

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
2 Monate 11 Tage

Das wäre nun eine gute Gelegenheit, das Los von Rom einzuleiten. Oder?

ANTONIO
ANTONIO
Tratscher
2 Monate 11 Tage

Peter, einige wollen es nicht und die anderen haben keinen Mut dafür.. 😂

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
2 Monate 11 Tage

@ P.Sch. Ich sags seit Jahren, Los von Rom, je eher, desto megabesser.

Orch-idee
Orch-idee
Universalgelehrter
2 Monate 11 Tage

@peter… Ja, wir Fragen Putin ob er uns hilft… 😜

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Universalgelehrter
2 Monate 9 Tage

Bundesdeutsche sollten sich aber nicht von Außen einmischen.

HerrSuedtiroler
HerrSuedtiroler
Tratscher
2 Monate 11 Tage

schlimmer gehts immer

pustramannl
pustramannl
Grünschnabel
2 Monate 11 Tage

Endlich kimp frischer Wind…schlechter konns nimmer werden…

Oracle
Oracle
Universalgelehrter
2 Monate 11 Tage

Diese Sorge teile ich jetzt eher nicht. Urzi ist in Rom ein Politneuling. Da gibt es schon andere Mandatare auf nationaler Ebene, die weitaus “gewichtiger” sind. Auch die Lega wird dieses Ministerium für sich beanspruchen! Wahrscheinlicher ist 1 Urzi in der 6-Kommission, vielleicht auch noch die Biancofiore als Sahnehäupchen, was uns sicherlich wenig weiter bringen wird…

sophie
sophie
Kinig
2 Monate 11 Tage

Jetzt sind unsere Politiker gefragt Härte zu zeigen, so wie früher Luis Durnwalder, sonst sind wir auf dem sinkenden Schiff das SUEDTIROL HEISST
🤔🤔🤔🤔🤔🤔🤔🤔🤔🤔🤔🤔🤔

@
@
Universalgelehrter
2 Monate 10 Tage

Der Luis hat in Rom nicht viel erreicht. Gepoltert hat er nur hier in Südtirol, in Rom war er immer recht konziliant.

Dagobert
Dagobert
Kinig
2 Monate 11 Tage

Nit lei für die SVP ein Schreckensszenario, sondern für alle deutschsprachigen Südtiroler!

fritzol
fritzol
Universalgelehrter
2 Monate 11 Tage

wie hat frau unterberger gesagt= mit den rechten niemals und jetzt sind sie bittsteller bei lega und berlusca ,wendehälse schämt euch

Oracle
Oracle
Universalgelehrter
2 Monate 11 Tage

@frotzol…. ? Mit den rechten (FdI) niemals… was ist da nicht zu verstehen? Es geht hier um die “Fratellipartei”! FI ist Mitglied in der EVP, wie die SVP, CDU, CSU…., die Lega ist Regierungspartner in Südtirol. Nur weil man jemanden nicht mag, mag man auch seine “Familienangehörigen” nicht…?!?

Eisenhauer
Eisenhauer
Grünschnabel
2 Monate 11 Tage

Nach jahrelanger Narrenfreiheit neigt man dazu übermütig und überheblich zu werden. Spreche aus eigener Erfahrung. Da braucht es manchmal etwas, das einen auf den Boden der Realität zurückholt. Bei der SVP wir vieleicht Urzi dafür sorgen. Mal schaun….

wellen
wellen
Universalgelehrter
2 Monate 11 Tage

Die ” Autonomie” hat zunehmend als Deckmantel für Privilegien an gewisse Gruppen im Lande herhalten müssen. Beispiele? Führungskräftezulage, Primarernennungen, vom Verfassungsgericht als illgal eingestuft. Lex Benko.Raumordnungsgesetz für Schlaumeier usw.usw. Urzì :” sie verteidigen nicht die Autonomie, sondern ihre Privilegien”.

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
2 Monate 11 Tage

Ich hoffe der Albtraum wird für die SVP wahr.

Staenkerer
2 Monate 10 Tage

ach de ormen SVPler …. olpträume störn jetz ihren schlummer auf de goldduckaten …

Holz Michl
Holz Michl
Tratscher
2 Monate 11 Tage

Mit dem ,,los von Rom,, hätte man solche Probleme net

Neumi
Neumi
Kinig
2 Monate 11 Tage

Ich würde sagen, diesen Alptraum teilt sich die SVP mit anderen.

Mikeman
Mikeman
Kinig
2 Monate 11 Tage

steht nicht mal die neue Regierung und schon fängt das Gepaktle an 😳

kleinerMann
kleinerMann
Universalgelehrter
2 Monate 11 Tage

…die Suppe wird nicht so heiss gegessen, wie gekocht wurde ! Somit . . duuu, Philipp, locker bleiben !

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
2 Monate 11 Tage

laut Dolomiten ist Meloni ja keine Faschistin. also wozu die Aufregung?

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
2 Monate 11 Tage

Die SVP hat aber nichts mehr zu entscheiden, man muss sich halt vorher überlegen wie diplomatisch man mit schwierigen Parteien umgeht.

Paladin
Paladin
Superredner
2 Monate 11 Tage

Rein logisch gesehen, ohne populistische Emotionen, wäre unter der gegeben Regierungskonstellation wohl die Lega am wünschenswertesten. Zumindest handelt sich dabei um eine Partei, die die Autonomie der Regionen, augenscheinlich, unterstützt.

Doolin
Doolin
Kinig
2 Monate 11 Tage

…SVP sitzt im Landtag in einer Regierungskoalition mit der Lega…also fühlt sie sich in der rechten Reichshälfte recht wohl und braucht net über die 🍉 jammern…
😆

65Wendi
65Wendi
Grünschnabel
2 Monate 11 Tage

Warten wir doch erst einmal ab🙈 vielleicht wird es nicht so schlimm wie alle Vorraussagungen

Tina1
Tina1
Superredner
2 Monate 11 Tage

Selber schuld mit ihrer eingebildeten beschtigsten Autonomie und Huldigung der Lobbys.Wer hoch steigt fällt tief. Und nein bevor jemand schon meint ich hab sie nicht gewählt die Fttli

algunder
algunder
Universalgelehrter
2 Monate 10 Tage

sou liabe svp
jetz isch dor korrn entgültig im dreck!
danke !
na ehrlich danke vielmols!!!
jetz gibs lei mir uans
LOS VON ROM !
und
LOS VON DER SVP!

Rosenrot
Rosenrot
Superredner
2 Monate 11 Tage

@HerrSuedtiroler: Schlimmer? Waren wir denn nicht schon ganz weit oben? Wie hoch denn noch? Ich würde sagen, es normalisiert sich so langsam. 

meilenstein
meilenstein
Tratscher
2 Monate 10 Tage

Schlimmer kanns nicht werden und unsere Autonomie existiert zu grossn Teiln e nur auf dem Papier daher….

gutergeist
gutergeist
Tratscher
2 Monate 10 Tage

Und schon kuschelt unsere SelbstVersorgungsPartei mit der neuen Regierung. Machterhalt um jeden Preis.

Savonarola
2 Monate 10 Tage

Urzì wird die kriminelle und verfassungswidrige Erhöhung der GIS zu Fall bringen.

Zugspitze947
2 Monate 11 Tage

Da würde die STF ja eine große Freude damit haben……… 😋👌😜

Dolomiticus
Dolomiticus
Universalgelehrter
2 Monate 9 Tage

Einen Minister kann man auch ignorieren – man braucht ihn nur nicht offiziell zu empfangen und schon gar nicht mit einem landesüblichen Zapfenstreich begrüßen. Dann könnte der Urzì tun, was er will. Und ein Mattarella hat schon namhafte Personen als Finanzminister abgelehnt, dann kann er das wohl auch bei einem notorischen Rechts-Agitator gegen die Autonomie tun – der Präsident ist sicher über all diese Details bestens informiert und wird wohl kaum zulassen, dass in diesem Bereich ein Puff gemacht wird…

Daktari
Daktari
Tratscher
2 Monate 8 Tage

Bin sehr froh dass der SVP richtig die Pumpe geht, mir ging sie auch als ich von der Arbeit 2 Monate wegen ihrer Corona Politik ausgeschlossen wurde, immer diese Test s bezahlen musste ,deshalb sollen sie dafür zahlen

wpDiscuz