Die jüngsten Zahlen von Frontex

Zahl der Flüchtlinge im März um sieben Prozent gesunken

Dienstag, 09. April 2019 | 15:40 Uhr

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer ist im März weiter gesunken. Sie ging gegenüber Februar um sieben Prozent auf 4.600 Migranten zurück, geht aus den jüngsten Zahlen von Frontex vom Dienstag hervor. Im Vergleich der ersten Quartale 2018 und 2019 gab es einen noch stärkeren Rückgang um 13 Prozent auf 17.900.

Dabei verlief die Entwicklung je nach Flüchtlingsroute unterschiedlich. Auf der östlichen Mittelmeerroute wurde von Februar auf März ein Anstieg um zehn Prozent auf gut 3.000 Migranten verzeichnet. Im Vergleich der ersten Quartale gab es in Plus von ebenfalls zehn Prozent auf über 9.000 Flüchtlinge.

Bei der westlichen Mittelmeerroute über Spanien wurde von Februar auf März fast eine Halbierung auf 450 Migranten verzeichnet. Dagegen gab es eine Zunahme um 54 Prozent auf 5.450 Flüchtlinge im Quartalsvergleich.

Die zentrale Mittelmeerroute über Italien wies im März einen leichten Anstieg der Flüchtlinge auf 225 aus. Dagegen ging in den ersten drei Monaten 2019 im Vergleich zum selben Zeitraum 2018 die Zahl der Migranten um 92 Prozent auf 480 zurück.

Einen klaren Anstieg um 81 Prozent im Quartalsvergleich wies die Balkanroute auf – plus 81 Prozent auf 2.300. Im März allein wurden hier 650 Migranten aufgegriffen.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Zahl der Flüchtlinge im März um sieben Prozent gesunken"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
forzafcs
forzafcs
Superredner
8 Tage 21 h

Grazie Matteo! 

typisch
typisch
Kinig
3 Tage 22 h

Danke salvini

wpDiscuz