Waffenruhe nicht beachtet

Zivilisten bei Luftangriff im Jemen getötet

Freitag, 16. November 2018 | 16:40 Uhr

Ungeachtet einer erklärten Waffenruhe hat die von Saudi-Arabien geführte Allianz sunnitischer Staaten am Freitag Luftangriffe auf die jemenitische Hafenstadt Hudaida geflogen. Die dort herrschenden schiitischen Houthi-Rebellen berichteten, dabei sowie bei einem ähnlichen Angriff am Donnerstag seien mindestens zehn Zivilisten getötet worden.

Aus dem Gesundheitswesen hieß es, es habe mehr als zehn Tote und Verwundete gegeben. Seit Beginn ihrer Offensive auf die Hafenstadt am Roten Meer im Juni haben die Regierungstruppen und ihre Verbündeten zwar den Flughafen, aber nicht den wichtigen Hafen Hudaidas am Roten Meer erobert. Die UN versucht zu vermitteln und Schweden steht als Gastgeber für Friedensgespräche bereit. Jemen ist das ärmste arabische Land und in mehrere Herrschaftsgebiete aufgespalten.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Zivilisten bei Luftangriff im Jemen getötet"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Spitzpassauf
Spitzpassauf
Superredner
24 Tage 19 h

Hört endlich mal auf mit den Waffenlieferungen und den scheixx kriegen…….braucht kein mensch…..

wpDiscuz