Es um direkte Demokratie

Zwei Volksbegehren: Grüne rufen zu Unterschrift auf

Donnerstag, 29. September 2022 | 13:00 Uhr

Bozen – Die Grünen rufen alle Bürgerinnen und Bürger auf, mit ihrer Unterschrift zwei Volksbegehren zur Direkten Demokratie voranzubringen.

Die nötige Unterschriftenzahl zur Einreichung der Volksbegehren sei bei weitem noch nicht erreicht, erklären die Grünen in einer Aussendung.

Die Initiative für mehr Demokratie möchte mit zwei Volksbegehren die Demokratie in Südtirol stärken und Einschränkungen der Mitbestimmung beseitigen.

Diese können nur noch bis 30. September in der Wohnsitzgemeinde unterschrieben werden. Darüber muss der Landtag dann vor den Landtagswahlen 2023 entscheiden.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Dolomiticus
Dolomiticus
Universalgelehrter
2 Monate 6 Tage

Daai Leitlen, wellnmr nit a mol a Ruah geibm mit dei Sochn, wo eh kuandr hingeaht? In an Johr sein Londtogswohln und zemm solletmr endlich diesem Lond eine ausgewogene Regierungsriege gebm, damit itt undr alluan is Sougn hot. Epper mochmr nor an Qualitätssprung noch vorne mit diesem Lond, odr eppr a nit. Obr wennmrs nit probiarn, wearmr nia drau kemm. Dei Referenden geahn ins longsom afn …

Oracle
Oracle
Universalgelehrter
2 Monate 6 Tage

@Dolomiticus …. ich finde eine “ausgewogene Regierungsriege” nicht unbedingt gut. Das würde heissen, dass man über jedes Thema unter den mehreren Regierungsparteien lange diskutieren müßte. Man sieht in Deutschland mit 3 Parteien, was passiert. Immer wieder gibt es Vetos. 2 Parteien, eine davon federführend, hat sich in Südtirol über Jahrzehnte bewährt und uns zu Wohlstand gebracht…. das sollte man nicht vergessen. Den Marktschreiern der STF, der Freiheitlichen oder der Grünen sollte man nicht all zuviel Aufmerksamkeit zukommen lassen! Kritisieren ist leicht, regieren durchaus weniger und man wird es nie allen Recht machen!

Oracle
Oracle
Universalgelehrter
2 Monate 6 Tage

Können wir uns solche Volksbegehren in einer Krise, wie die jetzige, wirklich leisten oder zahlen die Grünen diese aus eigener Tasche? 

wpDiscuz