Philadelphia 76ers agieren weiter in Hochform

15. Sieg en suite für Philadelphia 76ers – Club-Rekord

Mittwoch, 11. April 2018 | 10:29 Uhr

Die Philadelphia 76ers agieren unmittelbar vor dem Start der Play-offs der National Basketball Association (NBA) weiter in Hochform. Die Sixers feierten am Dienstag mit einem 121:113-Erfolg in Atlanta ihren bereits 15. Sieg in Serie und verbesserten damit ihren Club-Rekord. Gleichzeitig behaupteten Ben Simmons und Co. auch Platz drei in der Eastern Conference gegenüber Vizemeister Cleveland.

Die Golden State Warriors schlitterten indes in ihrem 82. und letzten Spiel des Grunddurchgangs in ein 79:119-Debakel bei Utah Jazz. Damit beendete der Titelverteidiger, bei dem Kapitän Stephen Curry wohl noch mindestens zwei Wochen wegen seiner Knieverletzung ausfallen dürfte, die “regular season” mit 58 Siegen und 24 Niederlagen. Die “Dubs”, die in den vergangenen drei Jahren mit Bilanzen von 67:15 (in ihren Meister-Saisonen 2014/15 und 2016/17) sowie der Rekordmarke von 73:9 (2015/16) den Grunddurchgang dominiert hatten, starten deshalb heuer nur als drittbestes NBA-Team hinter den Houston Rockets sowie dem Pöltl-Club Toronto Raptors in die am Wochenende beginnenden Play-offs.

Zuvor stehen in der Nacht auf Donnerstag noch zwölf Spiele auf dem Programm. Toronto will dabei mit einem Sieg in Miami erstmals die 60-Siege-Marke knacken. Besondere Hochspannung verspricht aber die Partie zwischen den Minnesota Timberwolves und Denver Nuggets, denn der Gewinner dieser Partie zieht als 16. und letztes Team in die Play-offs ein.

Dienstag-Ergebnisse der NBA: Atlanta Hawks – Philadelphia 76ers 113:121, Dallas Mavericks – Phoenix Suns 97:124, Indiana Pacers – Charlotte Hornets 93:119, Los Angeles Lakers – Houston Rockets 99:105, Utah Jazz – Golden State Warriors 119:79, Washington Wizards – Boston Celtics 113:101

Von: apa