Rund 1000 Radsportler nehmen an der Mountainbike-Alpenüberquerung teil

18. CRAFT Bike Transalp: Erster Sieg für Laner und Debertolis

Sonntag, 19. Juli 2015 | 15:46 Uhr

Saalfelden (Szbg/AUT) – Andreas Laner und Massimo Debertolis haben die erste Etappe der 18. CRAFT BIKE TRANSALP powered by Sigma von Ruhpolding über 101,88 km/2.260 hm nach Saalfelden (Salzburg) gewonnen. Die beiden Masterfahrer aus Gais und Transacqua im Trentino legten die Strecke in 3:53.09 Stunden zurück und verwiesen Christoph Listmann und Michael Anthes (BIKE Magazin) um 58 Sekunden auf den zweiten Rang. Dritte wurden mit einem Rückstand von elf Minuten Udo Vollmer und Jan Kaliciak (TEAM Herzlichst Zypern II).

In der Herren-Kategorie setzen sich Rekordsieger Karl Platt (GER) und der dreifache Dolomiti Superbike-Sieger Urs Huber aus der Schweiz in 3:29.34 Stunden durch. Sie bezwangen Weltmeister Alban Lakata aus Lienz und seinen tschechischen Partner Kristian Hynek um vier Hundertstelsekunden. Auf Rang drei kamen die Österreicher Daniel Geismayr und Hermann Pernsteiner (+1,7 Sek.). Die deutschen Titelverteidiger Markus Kaufmann und Jochen Käß mussten sich mit dem vierten Platz begnügen (+4 Sek.). Das beste italienische Team mit Johnny Cattaneo und dem WM-Fünften Damiano Ferraro landete auf Rang fünf (+1.10 Min.) während der Sarner Franz Hofer und sein Mannschaftskollege Juri Ragnoli mit 16.39 Min. Rückstand den 12. Platz belegten. Die Trentiner Ivan Degasperi und Massimo Gottardini  wurden 19.

Bei den Damen setzten sich die Favoritinnen Sally Bigham (GBR) und Christina Kollmann (AUT), die bereits die Cape Epic gemeinsam bestritten hatten, mit einem Vorsprung von 26 Minuten auf Bettina Uhlig und Ann-Katrin Hellstern durch.

Rund 1000 Radsportler nehmen an der spektakulären Alpenüberquerung mit dem Mountainbike teil. Die BIKE Transalp endet nach sieben Etappen,611,27 km und 19.002 Höhenmetern am 25. Juli in Riva am Gardasee. Auch 11 Südtiroler bestreiten das bekannte Etappenrennen.

Italien stellt vier Etappenorte, davon einen in der Provinz Belluno (Alleghe) und drei im Trentino (San Martino di Castrozza, Levico Terme, Riva del Garda). Südtirol geht nach 2010 und 2012 in diesem Jahr leer aus.

Die Mannschaften bestehen aus Zweierteams. Gestartet und gewertet wird in fünf Kategorien: Herren, Damen, Mixed, Master (gemeinsam 80 Jahre) und Grand Master (gemeinsam 100 Jahre). Von den 1200 Teilnehmern kommen 72 aus Italien, davon elf aus Südtirol und zehn aus dem Trentino (und 21 aus Trentino-Südtirol).

Die Etappen 2015

 1.    Etappe 19.07.2015 Ruhpolding – Saalfelden  101,88 km/2.260 hm

2.    Etappe 20.07.2015 Saalfelden – Mittersill 64,34 km/2.405 hm

3.    Etappe 21.07.2015 Mittersill – Sillian 118,29 km/3.577 hm

4.    Etappe 22.07.2015 Sillian – Alleghe 89,95 km/2.538 hm

5.    Etappe 23.07.2015 Alleghe – San Martino di Castrozza 73,28 km/3.137 hm

6.    Etappe 24.07.2015 San Martino – Levico Terme 88,78 km/2.530 hm

7.    Etappe 25.07.2015 Levico – Riva del Garda 74,75 km/ 2.555 hm

Gesamt: 611,27 Kilometer 19.002 Höhenmeter

Von: ©ka