Hannes Kirchler zum 10. Mal Italienmeister im Diskuswurf

19. Italienmeister-Titel für Silvia Weissteiner

Sonntag, 26. Juli 2015 | 21:22 Uhr

Turin – Wie erwartet, sind es die Routiniers unseres Landes, die bei der Leichtathletik-Italienmeisterschaft der Allgemeinen Klasse in Turin die Medaillen holen. Die 36-jährige Silvia Weissteiner aus Gasteig gewann Gold über 5000 m, der Pusterer Lukas Rifesser Silber über 800 m. Dazu kommt noch eine weitere Silbermedaille des Gehers Leonardo Dei Tos vom Bozner Verein Athletic Club 96. Am Sonntag zählt der Meraner Diskuswerfer Hannes Kirchler zu den Titelfavoriten.

Silvia Weissteiner ist eine echte Ausnahmeathletin. Heute sicherte sie sich in Turin ihren sechsten Titel über 5000 m, nach 2005, 2006, 2007, 2011 und 2012, Es ist ihr insgesamt 19. Titel, denn sie hat außerdem sieben Goldmedaillen über 3000m in der Halle und weitere sechs im Crosslauf gewonnen. Die 36-Jährige aus Gasteig, die für die Forstwache startet, feierte heute einen Start-Ziel-Sieg. Weissteiner diktierte von Anfang an das Tempo, nach drei Kilometern setzte sie sich von ihren Gegnerinnen definitiv ab und gewann in 16:03.55 Minuten, mit acht Sekunden Vorsprung auf  Valentina Costanza und 12 Sekunden auf Silvia La Barbera.

Silber für Lukas Rifesser und Leonardo Dei Tos

Silber holte über 800 m Lukas Rifesser, der nach seinen vielen Verletzungen jetzt wieder zurück ist. Der 29-jährige Brunecker musste sich nur Topfavorit Giordano Benedetti geschlagen geben. Der Trientner gewann in 1:47.38 Minuten, Rifesser wurde in 1:48.20 Zweiter.

Die zweite Silbermedaille gewann der Geher Leonardo Dei Tos über zehn km. Der 23-Jährige aus Vittorio Veneto, der für den Bozner Verein Athletic Club 96 startet, belegte hinter Federico Tontodonati den zweiten Platz. Dei Tos wurde im Februar in Padua schon Hallen-Italienmeister über 5 km.

Am Sonntag peilt noch der 36-jährige Meraner Diskuswerfer Hannes Kirchler in Turin seinen zehnten Italienmeister-Titel an. Er hält heuer mit 62.56 m die italienische Saison-Bestmarke. Seine stärksten Gegner sind Giovanni Faloci (62.50 m) und Federico Apolloni (61.78 m).

Hannes Kirchler zum 10. Mal Italienmeister im Diskuswurf

Nach Silvia Weissteiner kürte sich heute in Turin bei den nationalen Leichtathletik-
Titelkämpfen der Allgemeinen Klasse auch der Meraner Diskuswerfer Hannes Kirchler zum Italienmeister. Beide sind zwar schon 36 Jahre alt, aber in ihren Disziplinen immer noch die Nummer 1 in Italien. 

Weissteiner gewann gestern in Turin souverän die 5000 m, es war bereits ihr 19.
Italienmeister-Titel. Hannes Kirchler holte heute hingegen seinen 10. Titel. Acht Mal gewann er in den letzten elf Jahren die „Assoluti“ (2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2014 und 2015), zweimal die Winter-Italienmeisterschaft (2007 und 2014). Kirchler setzte sich mit 60.25 m vor Giovanni Faloci (59.61) und Federico Apolloni (58.77) durch. Der Meraner Diskuswerfer zeigte heute ein sehr konstante Leistung. Kirchler begann gleich mit 58,96 m und ging in Führung. Dann baute er mit einem 59.56-Wurf seine Führung aus. Faloci überholte ihn jedoch im dritten Versuch. Er warf 59.61 m, Kirchler kam auf 59.20 m. Aber schon im vierten Versuch übernahm der Meraner mit 60.25 m wieder die Führung. Diese behielt er bis zum Ende. Sein fünfter Versuch war ungültig, der sechste landete bei 59.55 m. Die beiden letzten Versuche von Faloci waren hingegen ungültig.

Diskus Männer:

1. Hannes Kirchler (Carabinieri/Meran) 60.25

2. Giovanni Faloci (Fiamme Gialle) 59.61

3. Federico Apolloni (Aeronautica Militare) 58.77

4. Nazzareno Di Marco (Fiamme Oro) 56.49

5. Martin Pilato (Atletica Ravenna) 52.28

Ergebnisse Italienmeisterschaft Turin

5000 m Damen

1. Silvia Weissteiner (Forestale/Gasteig) 16:03.55

2. Valentina Costanza (Esercito) 16:11.68

3. Silvia La Barbera (Forestale) 16:15.43

4. Sara Brogiato (Aeronautica Militare) 16:20.76

5. Barbara Bressi (Atletica Montanari Gruzza) 16:25.97 

800 m Herren

1. Giordano Benedetti (Fiamme Gialle) 1:47.38

2. Lukas Rifesser (Esercito/Bruneck) 1:48.20  

3. Gabriele Bozzotto (CUS Parma) 1:49.34

4. Enrico Riccobon (Athletic Club Firex Belluno) 1:50.94

5. Christian Obrist (Carabinieri/Millan) 1:51.50

7. Abdessalam Machmach (Athletic Club 96 Bolzano) 1:53.76 

10 km Gehen Herren

1. Federico Tontodonati (CUS Torino) 40:36

2. Leonardo Dei Tos (Athletic Club 96 Bolzano) 41:16

3. Massimo Stano (Fiamme Oro) 41:42

4. Francesco Fortunato (Fiamme Gialle) 41:46

5. Marco De Luca (Fiamme Gialle) 42:20 

Die bisherigen Ergebnisse der Südtiroler bei der Italienmeisterschaft in Turin (24. – 26. Juli 2915)

HERREN

400m: 6. Isalbet Juarez (Athletic Club 96 Bolzano) 47.71

800m: 2. Lukas Rifesser (Heeressportgruppe/Bruneck) 1:48.20

800m: 5. Christian Obrist (Carabinieri/Milland) 1:51.50

800m: 7. Abdessalam Machmach (Athletic Club 96 Bolzano) 1:53.76

5000m: 14. Markus Ploner (ASV Sterzing) 14:38.40

Stab: 16. Manfred Menz (Athletic Club 96 Bolzano) 4.40

Speer: 10. Hubert Göller (Athletic Club 96 Bolzano) 56.53

Zehnkampf: 7. Alex Verginer (Atletica Gherdeina) 6382

10 km Gehen: 2. Leonardo Dei Tos (Athletic Club 96 Bolzano) 41.16

4x100m-Staffel: 12. Athletic Club 96 Bolzano (Andrea Trionfo, Alessandro Monte, Fabio Squillace, Gabriele Buttafuoco) 43.35

DAMEN

100 m Hürden: 19. Roberta Albertoni (GS Valsugana Trentino) 15.25

5000 m: 1. Silvia Weissteiner (Forstwache/Gasteig) 16:03.55

Diskus: 12. Elisabeth Stofner (Quercia Rovereto) 44.00

Von: ©lu/ka

Bezirk: Bozen