Hervorragender 14. Platz des Pusterer Ausnahmeathleten

Achmüller mit Landesrekord und Mannschafts-Silber bei 100-km-WM

Sonntag, 13. September 2015 | 16:32 Uhr

Bozen/Windschoten – Am Samstag fand im niederländischen Windschoten die 28. Ausgabe der 100-Kilometer-IAU-Weltmeisterschaft statt. Mit dabei war auch der Pusterer Hermann Achmüller, der mit einer ausgezeichneten Leistung aufhorchen ließ.

Nach Rang 23 bei der Weltmeisterschafts-Premiere im Vorjahr, belegte Achmüller in diesem Jahr den hervorragenden 14. Platz. Dabei verbesserte der 44-Jährige nach einem sehr ausgeglichenen Lauf ohne größere Krise seinen eigenen Landesrekord (6:58 Stunden) um über drei Minuten auf 6:54.50 Stunden. Den Sieg sicherte sich der Schwede Jonas Buud überlegen vor dem Spanier Asier Cuevas. Der Italiener Giorgio Calcaterra eroberte die Bronzemedaille.

In der Mannschaftswertung lief es für den Südtiroler sogar noch besser: Mit seinen Teamkollegen der italienischen Nationalmannschaft holte sich Achmüller – sowohl in der EM- als auch in der WM-Wertung – die Silbermedaille. Die „Azzurri“ mussten sich dabei nur den Schweden geschlagen geben.

100-km-WM in Windschoten, Ergebnisse:

1. Jonas Buud (SWE) 6:22.44 Stunden

2. Asier Cuevas (ESP) 6:35.49

3. Giorgio Calcaterra (ITA) 6:36.49

4. Vasiliy Larkin (RUS) 6:38.48

5. Wouter Decock (BEL) 6:41.27

6. Fritjof Fagerlund (SWE) 6:42.51

7. Vsevolod Chudykov (RUS) 6:43.13

8. Jerome Bellanca (FRA) 6:43.41

9. Florian Neuschander (GER) 6:49.13

10. Alexsandr Sorokin (LTU) 6:50.34

14. Hermann Achmüller (ITA/Bruneck) 6:54.50

23. Andrea Zambelli (ITA) 7:00.51

27. Silviano Beagtrici (ITA) 7:03.19

34. Marco Ferrari (ITA) 7:11.31

37. Paolo Bravi (ITA) 7:15.30

48. Marco Lombardi (ITA) 7:26.52

Von: mh