Michaela Polleres sorgte für Österreichs erste WM-Medaille seit 2010.

Achtelfinalniederlagen für ÖJV-Schwergewichte bei WM

Samstag, 12. Juni 2021 | 12:31 Uhr

Österreich bilanziert bei den Judo-Weltmeisterschaften in Budapest mit einer Platzierung, die gleichzeitig die Bronzemedaille von Michaela Polleres in der Klasse bis 70 kg ist. Die am Samstag kämpfenden Daniel Allerstorfer und Stephan Hegyi schieden nach einem Sieg jeweils bereits im Achtelfinale der Kategorie über 100 Kilogramm aus.

Hegyi, der Österreich wohl bei den Olympischen Spielen in Tokio vertreten wird, gewann nach einem Freilos gegen Duurenbayar Ulziibayar aus der Mongolei, musste sich danach dem Ukrainer Jakiw Chammo geschlagen geben. Allerstorfer setzte sich gegen den Slowenen Enej Marinic durch, ehe er dem Georgier Gela Saalischwili unterlag.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz