Alaba blieb im Hotel

Alaba verpasste erstes ÖFB-Training wegen Knieproblemen

Mittwoch, 31. Mai 2017 | 19:30 Uhr

Topstar David Alaba hat am Mittwoch das erste Training der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft im Teamcamp in Stegersbach verpasst. Der 24-Jährige von Bayern München laboriert eineinhalb Wochen vor dem wichtigen WM-Qualifikationsspiel in Irland (11. Juni) an Knieproblemen. Laut ÖFB-Angaben habe Alaba einen Stich im Knie verspürt und sei daher im Hotel geblieben.

Genaueren Aufschluss über das Ausmaß der Probleme dürften die nächsten Tage bringen. Im Burgenland stehen noch sechs Trainingseinheiten auf dem Programm, bevor der ÖFB-Tross am Dienstag zur unmittelbaren Vorbereitung auf das Irland-Spiel nach Wien übersiedelt.

Für die erste Einheit hatte Teamchef Marcel Koller 13 Feldspieler und drei Torhüter zur Verfügung. Die fünf Akteure der Cupfinalisten Salzburg und Rapid sowie Basel-Stürmer Marc Janko rücken erst am Wochenende ein. Nach einem Trainingsspiel Acht gegen Acht, bei dem Torhüter Heinz Lindner als Feldspieler aushalf, schrieben die ÖFB-Kicker für die rund 400 anwesenden Fans Autogramme.

Der Andrang war deutlich geringer als im März des Vorjahres, als im Vorfeld der EM in Frankreich jeweils rund 1.500 Zuschauer zu den öffentlichen Trainings auf die Anlage des SV Stegersbach gekommen waren. Am Pfingstsonntag (17.00 Uhr) folgt noch eine weitere öffentliche Übungseinheit. Den Samstag davor haben die Spieler nach dem Frühstück frei.

Von: apa