FIS-Renndirektor Atle Skaardal reagiert auf die Rennprognosen

Alpine Damen-Kombi soll schon am Donnerstag stattfinden

Montag, 19. Februar 2018 | 12:57 Uhr

Wegen angekündigten Schlechtwetter wird bei Olympia in Südkorea die alpine Damen-Kombination in Jeongseon von Freitag auf Donnerstag vorgezogen. Der letzte Einzelbewerb bei den Alpinski-Damen findet damit am selben Tag wie der Herren-Slalom in Yongpyong statt. Die Beginnzeiten wurden angepasst.

Damit kommt es bei den Winterspielen erneut zu einem “Ski-Doppel”, nachdem schon vergangene Woche ebenfalls schlechtwetterbedingt gleich vier Rennen an zwei Tagen durchgeführt werden mussten. Donnerstag fanden Damen-Riesentorlauf und Herren-Abfahrt statt, am Freitag folgten Damen-Slalom und Herren-Super-G.

Offensichtlich wird das Wetter am kommenden Freitag so schlecht, dass man zum Ende der Spiele hin nichts mehr riskieren will. “Der Donnerstag ist ein guter Tag, um Skirennen zu fahren und eine Abfahrt zu bestreiten. Am Freitag haben wir hingegen schlechte Sicht und viel Wind”, sagte FIS-Renndirektor Atle Skaardal am Montag bei der Mannschaftsführersitzung in Jeongseon.

“Wie schlecht es schlussendlich wirklich wird, weiß ich nicht. Ich glaube zwar nicht, dass wir so viel Schnee kriegen. Aber angesagt ist schlechte Sicht und Wind mit zehn bis zwölf Meter pro Sekunde”, erklärte Skaardal gegenüber der APA und schloss die Möglichkeit, mit der Damen-Kombination auf den finalen Sonntag auszuweichen, aus. “Wir haben keinen Reservetag für Abfahrt und Slalom.” Am Samstag steht bekanntlich auch noch das Mixed-Team-Event in Yongpyong auf dem Programm.

Damit kommt es auch in der zweiten Olympia-Woche zu einer geballten Ladung Ski alpin. Die Damen bestreiten nun in Jeongseon an zwei Tagen in Folge Abfahrt (Mittwoch) und Kombination (Donnerstag). Am Donnerstag findet auch der Herren-Slalom statt, in dem Marcel Hirscher in Yongpyong seine dritte Goldmedaille bei den Winterspielen 2018 erobern kann. Drei Goldene bei ein und denselben Spielen haben bisher bei den Herren nur Toni Sailer (1956) und Jean-Claude Killy (1968) geschafft.

Angepasst wurden wegen der Doppelveranstaltung die Beginnzeiten am Donnerstag. Die beiden Slalom-Durchgänge der Herren beginnen nun um 2.00 Uhr (statt 2.15 Uhr) und 5.30 Uhr MEZ (statt 5.45 Uhr). Die Damen-Kombi-Abfahrt wurde für 3.30 Uhr MEZ und der Kombislalom für 7.00 Uhr MEZ angesetzt.

Von: apa