Leichtathletik

Am Freitag beginnt die U18-Italienmeisterschaft in Mailand

Mittwoch, 15. Juni 2022 | 14:34 Uhr

Bozen – Nach der U20- und U23-Italienmeisterschaft vergangene Woche in Florenz sind nun die U18-Sportler an der Reihe. Sie tragen ihre Titelkämpfe von Freitag bis Sonntag in Mailand aus. Insgesamt gehen 13 einheimische Athleten an den Start.

Die Jugend-Italienmeisterschaft findet zum dritten Mal nach 1968 und 2015 in der magischen „Arena Civica di Milano“ statt. Am Wochenende werden über 1.000 Athleten aus rund 300 Vereinen um insgesamt 42 Italienmeistertitel kämpfen. Heuer findet zum 57. Mal eine U18-Italienmeisterschaft statt.

Im Vorjahr kehrten die Südtiroler mit einer Medaille aus Rieti zurück. 2000-m-Hindernisläuferin Greta Chizzali aus Lajen holte Bronze in 7:20.68 Minuten. Bei den Damen kommen auch heuer zwei lokale Athletinnen für Spitzenergebnisse in Frage. Die aussichtsreichste Teilnehmerin ist Alessia Goffi. Die 16-jährige Grödner Speerwerferin ist in ihrer Paradedisziplin mit der zweibesten Weite von 45.01 m gemeldet. Goffi befindet sich in bestechender Form, erst vor zwei Wochen gewann sie beim internationalen Brixia Meeting das Speerwerfen mit 44.23 m. Ihre stärkste Gegnerin wird Anna Raimondi sein. Das Aushängeschild der GA Venezia weist eine Weite von 46.20 m auf.

Auch Agata D’Angelo wird in Mailand ein gutes Ergebnis zugetraut. Das 400-m-Hürdenass der SG Eisacktal peilt eine Top-5-Platzierung an. Im vierköpfigen Herrenteam könnte Zehnkämpfer Daniele Tomasi vom Bozner Verein CSS Leonardo da Vinci für eine Überraschung sorgen. Die Top Ten sind auch das Ziel des Bozner Hochspringers Mattia Cruciotti.

Alle Südtiroler Teilnehmer an der U18-Italienmeisterschaft in Mailand

Herren
110m Hürden: Daniele Tomasi (CSS Leonardo da Vinci) 15.15
Hoch: Mattia Cruciotti (Südtirol Team Club) 1.90
Stab: Mattia Bucciarelli (Athletic Club 96 Bozen) 3.85
Zehnkampf: Daniele Tomasi (CSS Leonardo da Vinci) 5.596

Damen
400m: Agata D’Angelo (SG Eisacktal) 57.41
800m: Emma Ghirardello Pichler (SC Meran) 2:20.50
1500m: Sofia Demetz (SC Meran) 4:51.27
3000m: Lisa Leuprecht (SC Meran) 10:33.69
100m Hürden: Emy Pupp (SSV Brixen) 15.23
400m Hürden: Agata D’Angelo (SG Eisacktal) 1:04.53
400m Hürden: Sofia Carrella (Athletic Club 96 Bozen) 1:08.22
Hoch: Laura Hofer (SV Lana) 1.64
Kugel: Alessia Goffi (Atletica Gherdeina) 11.76
Speer: Alessia Goffi (Atletica Gherdeina) 45.01
Siebenkampf: Lorena Lingg (LAC Vinschgau) 4067

Landesauswahl startet in Parma

Landestrainer Karl Schöpf hat für den traditionellen Regionen-Vergleichskampf am Sonntag, 19. Juni in der Sportanlage von Parma insgesamt 25 Südtiroler Athletinnen und Athleten der Altersklassen U16 einberufen.

Der Bozner Verein SAF stellt mit fünf Teilnehmern das größte Kontingent, außerdem wurden je vier Athleten vom SV Lana und SSV Bruneck sowie drei vom Südtirol Team Club einberufen. Der Sportclub Meran schickt zwei Athletinnen ins Rennen, gleich viele wie der CSS Leonardo da Vinci und die SG Eisacktal. Mit dabei sind auch ein Athlet vom LAC Vinschgau, der SAB, SAF Laives und dem Südtiroler Laufverein.

Für die U16-Athleten geht an diesem Wochenende die erste Saisonhälfte zu Ende. Der Vergleichskampf in der Emilia Romagna gilt als Höhepunkt und ist oft sogar besser besetzt als die Italienmeisterschaft im Oktober. Die Wettkämpfe in Parma beginnen am Sonntag um 10.00 Uhr mit dem 5-km-Gehen der Burschen. Die Veranstaltung endet um 14.15 Uhr mit der 4×100-m-Staffel der Mädchen.

Die Südtirol-Auswahlen im Überblick

U16 Mädchen (13)
80m: Alexa Schneider (SSV Bruneck) 10.49
80m extra: Lea Perathoner (SG Eisacktal) 10.71
80m extra: Rebekka Adami (Südtirol Team Club) 10.96
300m: Hanna Pichler (Südtirol Team Club) 40.64
1000m: Sofia Sambin (SC Meran) 3:15.55
2000m: Julia Gamper (SC Meran) 7:59.17
1200 Hindernis: Sylvia Bachmann (Südtirol Team Club) 4:37.49
80m Hürden: Julia Moser (SSV Bruneck) 12.82
Stab: Irene Gatti (SAF Bolzano) 2.10
Weit: Hannah Thaler (SSV Bruneck) 5.35
Drei: Ronja Hilber (SV Lana) 10.40
Kugel: Stephanie Schöpf (SV Lana) 11.49
Hammer: Nicole Castlunger (SAF Bolzano) 30.61
Staffel 4x100m: Südtirol (Lea Perathoner, Rebekka Adami, Hanna Pichler, Alexa Schneider)

U16 Burschen (12)
80m: Mattia Andreasi (CSS Leonardo da Vinci) 9.59
80m extra: David Tommasini (SAF Laives) 9.93
80m extra: Mattia Giovanazzi (CSS Leonardo da Vinci) 9.99
300m: Manuel Tschinkel (SG Eisacktal) 41.56
1000m: Alexander Mayr (SSV Bruneck) 2:46.44
2000m: Simon Olivetto (Südtiroler Laufverein) 6:51.42
1200 Hindernis: Alex De Carli (SAF Bolzano) 4:12.73
100m Hürden: Hannes Kaserer (LAC Vinschgau) 14.02
Weit: Manuel Antonucci (SV Lana) 6.01
Hoch: Maximilian Springeth (SAB) 1.72
Kugel: Frederic Schöpf (SV Lana) 12.21
Hammer: Enrico Flaim (SAF Bolzano) 30.68
Staffel 4x100m: Südtirol (Hannes Kaserer, David Tommasini, Mattia Giovanazzi, Mattia Andreasi)

 

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz