Schwab nahm viel Positives mit

Amateur Schwab verpasste Cut bei Debüt auf PGA-Tour

Samstag, 18. März 2017 | 10:35 Uhr

Der Steirer Matthias Schwab hat am Samstag als Amateur bei seinem Debüt auf der PGA-Tour der Golfprofis im Palmer Invitational die Qualifikation für die letzten zwei Runden verpasst. Der Student hatte dank einer Topleistung beim Nachwuchs-Ryder-Cup einen Startplatz im Kreis der Elite erhalten, nach Runden mit 74 und 76 Schlägen auf dem Par-72-Kurs in Orlando scheiterte er um drei Schläge am Cut.

“Leider habe ich nicht so gut gespielt wie am ersten Tag, insgesamt an beiden Tagen fünf Bälle ins Wasser geschlagen und zu wenige Putts gelocht”, resümierte der 22-Jährige, der in drei Monaten nach Abschluss seines in den USA absolvierten Wirtschaftsstudiums ins Profilager wechseln wird. Schwab nahm trotz des Ausscheidens im Bay Hill Club mit insgesamt sechs Schlägen über Par (150) viel Positives mit. “Die Teilnahme an diesem Top-Turnier war für mich sehr wichtig, weil ich gesehen habe, wo ich stehe und worauf es in Zukunft ankommen wird.”

Spitzenreiter bei Halbzeit des 8,7-Millionen-Dollar-Turniers war Charley Hoffman (USA) mit zehn Schlägen unter Par (68/66). Einen Schlag mehr benötigte der Argentinier Emiliano Grillo (67/68).

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz