Eine Liste, 23 Namen - Diese Spieler fahren zur WM

Argentinien mit Offensivstars Messi, Higuain, di Maria zu WM

Montag, 21. Mai 2018 | 19:27 Uhr

Angeführt von Superstar Lionel Messi und mit einigen erfahrenen Akteuren geht Argentiniens Nationalmannschaft in die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland. Nationaltrainer Jorge Sampaoli gab das 23-köpfige Aufgebot, das auch einige Überraschungen beinhaltet, am Montag am Verbandssitz bei Buenos Aires bekannt.

Neben Messi sind auch langjährige feste Größen wie die Offensivspieler Angel di Maria, Gonzalo Higuain und der angeschlagene Sergio Aguero, Mittelfeldabräumer Javier Mascherano und Torwart Sergio Romero mit dabei. Zudem berief Sampaoli auch Lucas Biglia, der sich Ende April noch eine schwerere Rückenverletzung zugezogen hat.

“Ich will eine argentinische Mannschaft, die Fußball spielt”, sagte der Nationalcoach: “Mein Ziel ist es, die individuellen Stärken noch zu verbessern, um eine großartige WM zu spielen.” Auf Goalgetter Mauro Icardi von Inter Mailand verzichtete Sampaoli, der bis zum Stichtag am 4. Juni allerdings immer noch Korrekturen am Kader vornehmen kann.

Er habe auch schon mit Messi gesprochen und dessen Begeisterung gesehen für das, was kommt, berichtete Sampaoli. Physisch sei der 30-jährige Star der Argentinier auch in einer guten Verfassung. Für die Albiceleste beginnt die WM am 16. Juni in Moskau gegen Island. Fünf Tage später heißt der Gegner in Nischni Nowgorod Kroatien, das letzte Gruppenspiel bestreitet der Vize-Weltmeister am 26. Juni in St. Petersburg gegen Nigeria.

Das WM-Aufgebot von Argentinien:

Tor: Sergio Romero (Manchester United), Wilfredo Caballero (Chelsea), Franco Armani (River Plate)

Abwehr: Nicolas Otamendi (Manchester City), Marcos Rojo (Manchester United), Federico Fazio (AS Roma), Nicolas Tagliafico (Ajax Amsterdam), Marcos Acuna (Sporting Lissabon), Gabriel Mercado (FC Sevilla), Cristian Ansaldi (Torino)

Mittelfeld: Javier Mascherano (Hebei Fortune), Ever Banega (FC Sevilla), Giovani Lo Celso (Paris Saint-Germain), Maximiliano Meza (Independiente), Manuel Lanzini (West Ham United), Angel Di Maria (Paris Saint-Germain), Lucas Biglia (AC Milan), Cristian Pavon (Boca Juniors), Eduardo Salvio (Benfica Lissabon)

Sturm: Lionel Messi (FC Barcelona), Sergio Aguero (Manchester City), Gonzalo Higuain (Juventus Turin), Paulo Dybala (Juventus Turin)

Von: APA/dpa