Die Kojoten trafen doppelt so oft ins Netz als die Haie

Arizona feierte mit Grabner 6:3-Sieg gegen San Jose

Mittwoch, 15. Januar 2020 | 09:38 Uhr

Phil Kessel und Taylor Hall haben die Arizona Coyotes am Dienstag in der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL zum Sieg geführt. Die beiden Top-Transfers der Coyotes für diese Saison erzielten beim 6:3-Heimsieg gegen die San Jose Sharks jeweils zwei Tore und bereiteten einen Treffer vor. Der Villacher Michael Grabner erhielt bei Tabellenführer der Pacific Division 9:56 Minuten Eiszeit.

Die jeweiligen Stars drückten auch anderen Spielen ihren Stempel auf. Sidney Crosby gab nach zweimonatiger Verletzungspause sein Comeback und verbuchte beim 7:3-Erfolg der Pittsburgh Penguins gegen Minnesota Wild vier Scorerpunkte (ein Tor, drei Assists). Auston Matthews erzielte beim 7:4 der Toronto Maple Leafs gegen die New Jersey Devils seinen ersten Hattrick seit Oktober 2016 und liegt mit 34 Saisontreffern nur noch zwei Tore hinter Spitzenreiter David Pastrnak.

Beim 4:2-Heimsieg der Edmonton Oilers gegen die Nashville Predators sammelten Leon Draisaitl und Connor McDavid jeweils drei Scorerpunkte. Das Duo führt die Punkteliste der Liga mit 74 (McDavid) und 73 Punkten (Draisaitl) an.

NHL-Ergebnisse von Dienstag: Arizona Coyotes (mit Grabner) – San Jose Sharks 6:3, Buffalo Sabres – Vegas Golden Knights 4:2, Pittsburgh Penguins – Minnesota Wild 7:3, Edmonton Oilers – Nashville Predators 4:2, Toronto Maple Leafs – New Jersey Devils 7:4, Winnipeg Jets – Vancouver Canucks 4:0, Columbus Blue Jackets – Boston Bruins 3:0, Tampa Bay Lightning – Los Angeles Kings 4:3 n.P., New York Islanders – Detroit Red Wings 8:2, Ottawa Senators – Chicago Blackhawks 2:3 n.V., Colorado Avalanche – Dallas Stars 2:3 n.V.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz