Die Arizona Coyotes mussten eine Niederlage einstecken

Arizona verlor wichtige Partie um Play-off-Platz

Samstag, 30. März 2019 | 10:36 Uhr

Die Arizona Coyotes haben in der National Hockey League (NHL) im Kampf um das Play-off gegen einen direkten Konkurrenten knapp verloren. Die Kojoten unterlagen am Freitag Colorado Avalanche auswärts 2:3 nach Penaltyschießen. Arizona-Stürmer Michael Grabner blieb zum vierten Mal in Serie ohne Scorerpunkt.

Durch die Niederlage wuchs der Rückstand von Arizona auf die im Westen auf dem zweiten und letzten Wildcard-Platz liegenden Gastgeber auf drei Punkte an. Nur noch einen Zähler hinter den Coyotes lauern nach einem 3:2-Erfolg in Las Vegas die Minnesota Wild. Alle genannten Clubs haben noch je vier Spiele zu bestreiten.

Die bereits aus dem Play-off-Rennen ausgeschiedenen Detroit Red Wings feierten ohne Thomas Vanek einen 4:0-Heimerfolg gegen die New Jersey Devils. Der am Unterleib verletzte Vanek fällt auch noch am Sonntag gegen die Boston Bruins aus.

Ergebnisse National Hockey League (NHL) vom Freitag: Colorado Avalanche – Arizona Coyotes (mit Grabner) 3:2 n.P., Detroit Red Wings (ohne Vanek/verletzt) – New Jersey Devils 4:0, Vegas Golden Knights – Minnesota Wild 2:3, Pittsburgh Penguins – Nashville Predators 1:3, New York Rangers – St. Louis Blues 4:2, Calgary Flames – Anaheim Ducks 6:1

Von: apa