Arnautovic bleibt bei West Ham

Arnautovic beendete Spekulationen mit neuem West-Ham-Vertrag

Sonntag, 27. Januar 2019 | 11:20 Uhr

Die Transferspekulationen um Marko Arnautovic haben mit einer Vertragsverlängerung bei West Ham geendet. Österreichs Fußballer des Jahres ist dadurch bei verbesserten Bezügen über sein bisheriges, bis Sommer 2022 laufendes Arbeitspapier hinaus an den englischen Premier-League-Club gebunden. Zur genauen Laufzeit der neuen Vereinbarung machten die Londoner keine Angaben.

Die Bekanntgabe der Verlängerung erfolgte am späten Samstagabend nicht einmal eine Stunde nach dem blamablen Aus im FA-Cup beim Drittligisten AFC Wimbledon. Arnautovic hatte bei der 2:4-Niederlage ebenso gefehlt wie bei der vorangegangenen Liganiederlage gegen Bournemouth (0:2). Dem 29-Jährigen soll ein lukratives Angebot aus China vorgelegen sein, das ihm laut Medienberichten wöchentlich mehr als 220.000 Euro eingebracht hätte.

Arnautovic wollte das Offert laut Angaben seines Bruders und Managers Danijel annehmen. Nachdem West Ham den Angreifer aber nicht hatte ziehen lassen, bekannte sich dieser am Freitag öffentlich zu seinem bisherigen Club. Einen Tag später folgte die Bekanntgabe des neuen Vertrages. “Ich bin glücklich mit der Entscheidung, die ich getroffen habe – sehr glücklich”, sagte Arnautovic in einer Videobotschaft auf West Ham TV.

Trainer Manuel Pellegrini hatte Arnautovic wegen der Transfersaga vorübergehend aus dem Kader gestrichen. “Ich bin froh, wieder spielen zu können, mich zeigen zu können, Tore und Assists zu machen, aber auch zu sagen, dass der Hauptpunkt ist, dass sich Marko Arnautovic nie geweigert hat (zu spielen oder zu trainieren)”, betonte der Wiener auf der Club-Website. “Ich würde mich niemals weigern.”

Bereits im nächsten Ligaspiel am Dienstag bei Aufsteiger Wolverhampton soll Arnautovic wieder im West-Ham-Dress zu sehen sein. Der ÖFB-Teamspieler hat in 18 Pflichtspielen in dieser Saison bisher acht Tore für den Tabellenzehnten erzielt. “Ich bin glücklich, dass sich dieser Club weiterentwickelt. Schritt für Schritt, jede Woche, jedes Monat sehen wir ein bisschen Verbesserung und das ist gut”, meinte Arnautovic.

Der nicht genannte chinesische Club – laut Medienangaben Meister Shanghai SIPG – war offenbar nicht bereit, die von West Ham geforderte Ablöse zu bezahlen. Dabei soll sich das Angebot im Bereich von bis zu 50 Mio. Euro bewegt haben. Pellegrini hatte sich bereits auf eine Zukunft ohne Arnautovic eingestellt, doch dann kam die Wende. Die Spekulationen sind zumindest bis Sommer beendet.

Arnautovic war 2017 für 28 Mio. Euro vom Ligakonkurrenten Stoke City zu West Ham gewechselt. “Ich wollte niemals davonlaufen, weil ich diesen Club hasse, das war niemals meine Absicht”, erklärte der ÖFB-Star. “Ich liebe diesen Club und ich werde ihn immer lieben, egal was passiert.” Die Fans hätten ihm Energie gegeben. “Hört auf das, was ich sage, und was der Club sagt – und nicht auf das, was andere sagen”, forderte Arnautovic von den Anhängern. “Ich bin hier, ich bin bereit.”

Von: apa