Jubel bei den Gunners, Enttäuschung bei den Liverpoolern

Arsenal schießt Liverpool tiefer in Krise – 700. Ronaldo-Tor

Sonntag, 09. Oktober 2022 | 21:58 Uhr

Der FC Liverpool erlebt in der englischen Fußball-Premier-League den schlechtesten Saisonstart seit zehn Jahren. Bei Arsenal in London unterlag die Mannschaft des deutschen Trainers Jürgen Klopp am Sonntag nach frühem Rückstand in einem intensiven Duell mit 2:3 (1:2). Arsenal übernahm durch den Heimerfolg wieder die Tabellenführung. Beim 2:1-Erfolg von Manchester United bei Everton erzielte Cristiano Ronaldo sein 700. Vereinstor.

Die Gunners gingen im eigenen Stadion schon nach einer Minute durch Gabriel Martinelli in Führung. Liverpool ließ sich davon nur kurz beeindrucken. Die Klopp-Elf war im Emirates-Stadion über weite Strecken ebenbürtig und kam durch Darwin Núñez zum verdienten Ausgleich (34.). Allerdings brachte der englische Nationalspieler Bukayo Saka (45.+5) die Gastgeber noch vor der Pause wieder in Führung.

In der zweiten Hälfte traf Liverpools Roberto Firmino (53.) zum erneuten Ausgleich. Erneut Saka (76.) traf schließlich per Foulelfmeter zum achten Sieg im neunten Premier-League-Match für Arsenal, das nun 14 Punkte mehr hat als Liverpool. Für die Reds, die nur zwei ihrer bisher acht Premier-League-Spiele gewinnen konnten, war es das dritte Ligaspiel in Serie ohne Sieg.

Manchester United verbesserte sich mit dem Sieg in Liverpool gegen Everton auf Rang fünf und feierte mit Ronaldo dessen Meilenstein. Der 37-jährige Portugiese wurde in der 29. Minute für den angeschlagenen Anthony Martial eingewechselt und erzielte in der 44. Minute das 2:1. Er hält nun bei 700 Treffern für seine Vereine Sporting Lissabon (5), Manchester United (144), Real Madrid (450) und Juventus Turin (101) und liegt zehn Tore vor seinem ewigen Rivalen Lionel Messi.

Von: APA/dpa/Reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz