Lucas Auer vergab in der Schlussrunde den Stockerlplatz

Auer im zweiten DTM-Rennen von Imola Vierter

Sonntag, 19. Juni 2022 | 15:46 Uhr

Lucas Auer hat beim zweiten DTM-Rennen in Imola das Podest nur knapp verpasst. Nach seinem Ausfall am Samstag landete der Tiroler am Sonntag im Mercedes-AMG GT3 auf Platz vier, der Sieg ging an den Schweizer Ricardo Feller (Audi). In der Gesamtwertung verbesserte sich Auer nach seinem Rückfall am Samstag wieder auf die vierte Stelle, 20 Punkte hinter dem südafrikanischen Leader Sheldon van der Linde, der am Sonntag auf Rang fünf landete.

Bis zur letzten Runde hatte Auer im sechsten Saisonrennen seinen dritten Stockerlplatz im Visier, dann aber wurde er vom Deutschen Marco Wittmann noch überholt. “Ich habe einen Fehler in der Schikane gemacht, und den hat er ausgenützt. Das ärgert mich maßlos. Andererseits waren wir das ganze Wochenende einfach nicht gut genug. Da muss ich jetzt mit Platz vier zufrieden sein. Denn heuer ist jeder Punkt enorm wichtig”, sagte Auer in einer Aussendung seines Managements.

Philipp Eng (BMW) punktete nach Rang zwölf tags zuvor diesmal als Sechster, ist Gesamt-Zwölfter. Für Porsche-Pilot Thomas Preining, der am Samstag Vierter gewesen war, endete das Rennen nach einem Crash mit dem Schweizer Rolf Ineichen früh, er rangiert in der Gesamtwertung auf Platz 15.

Die nächsten zwei Läufe zur DTM finden bereits in zwei Wochen (2. und 3. Juli) auf dem Norisring in Nürnberg statt.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz