Stefan Ulmer erlitt eine Gehirnerschütterung

Aufregung um Ulmer-Brüder: Kollaps und Gehirnerschütterung

Dienstag, 24. November 2020 | 10:35 Uhr

Aufregung hat es am Wochenende um die Eishockey-Profis Martin und Stefan Ulmer gegeben. VSV-Spieler Martin Ulmer fiel einen Tag nach dem Spiel gegen die Vienna Capitals beim Frühstück am Sonntag daheim in Salzburg bewusstlos von der Sitzbank und wurde ins Spital geflogen. Eine Untersuchung ergab nichts, abends durfte der Stürmer wieder nach Hause. Bei Biel-Legionär Stefan wurde laut “VN” am Freitag nach einem Check im Match in Fribourg eine Gehirnerschütterung diagnostiziert.

Der 29-jährige Verteidiger aus Vorarlberg muss sich nach dieser erneuten Gehirnerschütterung laut “Vorarlberger Nachrichten” in Zürich weiteren Untersuchungen unterziehen. Die Teamärzte befürchten einen Ausfall Stefan Ulmers bis Jahresende.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz