Andreas Haider-Maurer seit Comeback weiter sieglos

Auftakt-Out von Haider-Maurer in Barcelona gegen Carballes

Dienstag, 24. April 2018 | 13:17 Uhr

Der Niederösterreicher Andreas Haider-Maurer wartet weiter auf seinen ersten Sieg auf der Tennis-ATP-Tour seit seinem Anfang Juni des Vorjahres gestarteten Comeback. Der 31-Jährige unterlag am Dienstag in der ersten Runde von Barcelona dem Spanier Roberto Carballes Baena 2:6,4:6. Der in der Weltrangliste auf Platz 420 liegende Haider-Maurer war per “protected ranking” in den Hauptraster gekommen.

“AHM” hatte im zweiten Duell (0:2) mit dem 25-jährigen Lokalmatador gute Ansätze und war im zweiten Satz ebenbürtig. Gegen den Sandplatzspezialisten fehlte es ihm aber oft an Präzision und bei langen Ballwechseln an Stehvermögen. Im ersten Satz brachte er nur die Service-Spiele zum 1:4 und 2:5 durch. Im zweiten Durchgang gelangen Haider-Maurer Rebreaks zum 2:2 und 4:4, er wehrte noch vier Matchbälle ab, verlor aber nach 94 Minuten Spielzeit.

Der Wien-Finalist 2010 war im vergangenen Jahr in Wimbledon, Hamburg und bei den US Open in Runde eins ausgeschieden, heuer folgten Auftaktniederlagen bei den Australian Open in Buenos Aires und in Rio de Janeiro – durchwegs ohne Satzgewinn. Seinen bisher einzigen Sieg 2018 feierte Haider-Maurer vor zwei Wochen in der ersten Qualifikationsrunde eines Italien-Challengers. Sein größter Erfolg seit dem Comeback war der Finaleinzug im August bei einem Deutschland-Challenger.

Während es für den Weltranglisten-77. Carballes Baena nun gegen seinen Landsmann und Titelverteidiger Rafael Nadal (1) ging, erfuhr Vorjahresfinalist Dominic Thiem (3) im dritten Dienstag-Match im Duell von Jaume Munar (ESP) gegen Joao Sousa (POR) seinen Erstrundengegner. Thiem wird übrigens am Montag unabhängig von seinem Barcelona-Abschneiden weiter Weltranglisten-Siebenter sein.

Von: apa