Froome kam mit dem Schrecken davon

Auto-Attacke gegen Tour-Sieger Froome – Rad zerstört

Dienstag, 09. Mai 2017 | 14:12 Uhr

Tour-de-France-Sieger Chris Froome gab am Dienstag bekannt, dass sein Trainings-Rad wegen eines ungeduldigen Autofahrers ein Totalschaden sei. Der 31-jährige, dreifache Sieger des größten Radrennens der Welt, der im Süden Frankreichs trainiert, twitterte ein Bild der Überreste und erklärte, er sei absichtlich von dem Fahrer von seinem Rad gestoßen worden. Der Autolenker beging Fahrerflucht.

Froome erklärte, er sei nach dem Zwischenfall “okay”. “Ich wurde gerade von einem ungeduldigen Fahrer gerammt, der mir auf den Gehsteig gefolgt ist. Zum Glück bin ich okay, das Rad ist ein Totalschaden. Der Fahrer ist einfach weitergefahren”, schrieb der Team-Sky-Fahrer auf dem Kurznachrichtendienst. Froome bereitet sich aktuell auch auf die Dauphine-Rundfahrt (ab 4.6.) sowie die Tour (1. bis 23.7.) vor.

All dies passierte weniger als drei Wochen, nachdem der Italiener Michele Scarponi bei einer Trainingsfahrt von einem Kleintransporter überfahren worden und daraufhin verstorben war.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentare auf "Auto-Attacke gegen Tour-Sieger Froome – Rad zerstört"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
16 Tage 3 h

ja,ja nicht überall hat man so viel Geduld mit diesen Radlern wie bei uns 😀,die meisten glauben die Straße gehöre ihnen…………

nightrider
nightrider
Grünschnabel
16 Tage 3 h

und manche Autofahrer meinen die Straße wäre ihre persönliche Rennstrecke.

Tabernakel
16 Tage 35 Min

@nightrider
Besonders auf der MEBO.

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
16 Tage 2 h

@ nightrider
die Autofahrer bezahlen eine Steuer,die Radler keinen Cent und bremsen zudem noch den Verkehr,da liegt der große Unterschied mein Herr.

king76
king76
Grünschnabel
16 Tage 57 Min

bin zwor selber radlfohrer ober do mues i dir recht geben.

nightrider
nightrider
Grünschnabel
15 Tage 23 h

Und deswegen kann man fahren wie die gesengte S…
Habe jahrelang 50 km gependelt und einiges gesehen. 
Und ich bin noch nie irgendwo zuspät gekommen weil ich von ein paar Radfahrern aufgehalten wurde. Da waren ganz andere Gründe. 
Aber es scheint eine Gelegenheit um die Macht spielen zu lassen  um sich über die schwächeren Verkehrsteilnehmer herzumachen.
Interessanterweise sich die ganzen Esgehtalleszulangsam still wenn man mit dem großen Lieferwagen unterwegs ist.

OrB
OrB
Tratscher
16 Tage 1 h

Fahrerflucht, sagt alles!

Savonarola
Savonarola
Tratscher
16 Tage 2 h

ein Bereich, in dem die innerliche Italienisierung der Südtirolerchen offen zu Tage tritt, ist die Art und Weise, wie sie sich im Straßenverkehr verhalten.

Nathan
Nathan
Grünschnabel
16 Tage 28 Min

Ja es gibt definitiv immer mehr Verrückte.

Mikeman
Mikeman
Universalgelehrter
15 Tage 22 h

@ Savonarola
ja und was sind SIE , ein Marsmännchen ??

wpDiscuz