Yasmine Hamza und Katharina Fink nehmen zum zweiten Mal an einer Europameisterschaft teil

Badminton: Nach Training mit der Nummer 10 zur EM

Montag, 25. April 2022 | 19:46 Uhr

Bozen/Madrid – Yasmine Hamza und Katharina Fink nehmen ab morgen in Madrid zum zweiten Mal an einer Europameisterschaft teil. Insgesamt sind vier Südtiroler dabei.

Drei Wochen lang haben Yasmine Hamza und Katharina Fink mit der Nummer 10 der Welt in Thailand trainiert. Nach dem Achtelfinal-Einzug vergangene Woche beim International Challenge in Mexiko sind Yasmine Hamza (18) und Katharina Fink (19) jetzt bereit für ihre zweite EM-Teilnahme. Hamza darf im Einzel und im Doppel ran.

Die 40 besten Europäer im Einzel und die 28 besten im Doppel haben sich für die heute beginnende Europameisterschaft in Madrid qualifiziert. Hamza und Fink treten zum zweiten Mal im Doppel an (2021 Aus in Runde 1). Italienmeisterin Yasmine Hamza hat sich zudem für den Einzelbewerb qualifiziert. Die Boznerin (BWF Nr. 171) hat zwar in Runde 1 Freilos, trifft dann aber auf Neslihan Yigit (BWF Nr. 30). Die Türkin hatte im Vorjahr Bronze gewonnen. Im Doppelbett es für Fink/Hamza (BWF Nr. 100) gegen die Tschechinnen Alzbeta Basova/Michaela Fuchsova (BWF Nr. 107).

SVS – Südtirol Badminton School/Katharina Fink und Yasmine Hamza

Fink und Hamza haben im März drei Wochen lang in Thailand trainieren dürfen. Dort durften sich sich regelmäßig mit der Nummer 10 der Welt, Pornpawee Chochuwong (Thailand) messen. Schritt für Schritt sollen sich die beiden Aushängeschilder der SBS – Südtirol Badminton School (tesseriert SSV Bozen) so der Weltspitze nähern. In Thailand war auch der dreifache U17-Italienmeister Marco Danti (tesseriert Badminton Überetsch) mit dabei.

Im Einzel sind Hamza und Fink beide unter den Top 200. Wegen der Pandemie zählen die besten 10 Turniere seit 2019. Die normale Weltrangliste (die besten 10 Turniere innerhalb der letzten 52 Wochen) wird mit Beginn des Jahres 2023 wieder eingeführt. Gäbe es bereits jetzt die normale Weltrangliste, dann wären sowohl Hamza als auch Fink bereits unter den Top 100 der Welt. Großes Ziel für beide ist die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2024 in Paris. Für Italien ist nur ein Platz im Einzel realistisch.

Bei der EM in Madrid spielen Hamza und Fink morgen. Aus Südtirol mit dabei sind auch Kevin Strobl und Judith Mair (beide Mals). Strobl tritt im Doppel mit Giovanni Greco an, Mair mit Martina Corsini. Das Team der Azzurri komplettiert Fabio Caponio im Einzel.

Die SBS – Südtirol Badminton School ist ein Elite-Förderprojekt des Landes. Ziel der SBS ist, junge Talente – vor allem der Südtiroler Badmintonvereine – zusammenzuführen und auf individueller Basis zu fördern. Rund 25 Spieler trainieren an der SBS, auch Fink und Hamza.

Full results European Championships

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz