Chung Jae Sung gewann mit Partner Lee Yong Dae Bronze

Badminton-Olympia-Dritter Chung 35-jährig verstorben

Freitag, 09. März 2018 | 10:32 Uhr

Südkoreas Badminton-Olympiamedaillengewinner Chung Jae-sung ist am Freitag laut Mitteilung des nationalen Verbandes von seiner Frau in der gemeinsamen Wohnung tot aufgefunden worden. Der 35-Jährige hatte bei den Spielen 2012 in London Bronze im Doppel geholt. Die Todesursache war vorerst unbekannt. Laut der Agentur Yonhap waren bei Chung vor drei Jahren Herzrhythmusstörungen festgesellt worden.

Von: APA/ag.