51 Teilnehmer aus acht Nationen beim Badmintoncamp der Südtirol Badminton School (SBS) in Bozen

Badminton Zwei Top100-Spieler für Südtirols Talente

Mittwoch, 02. September 2015 | 18:15 Uhr

Bozen – Die Südtirol Badminton School fördert Südtirols größte Badmintontalente und setzt dabei auf qualitativ hochwertiges Training. Und hochwertige Partner. Beim Trainingscamp vergangene Woche in Bozen waren auch zwei Spieler dabei, die zu den Top100 der Weltrangliste gehören: der Däne Steffen Rasmussen (Nr. 85) und die Tschechin Zuzana Pavelkova (Nr. 80). Bei 51 Spielern aus acht Nationen hatten die Nachwuchsspieler so gute Trainingspartner wie noch nie.

Dänemark, Tschechien, Bangladesh, Rumänien, Ungarn, Israel, Deutschland und Italien:>Bunter und qualitativ hochwertiger hätte das Teilnehmerfeld am SBS-Trainingscamp vergangene Woche in Bozen kaum sein können. „Das Wichtigste sind starke Trainingspartner, deshalb war die Präsenz von zwei internationalen Spitzenspielern wie Rasmussen und Pavelkova enorm wichtig und motivierend für unsere Spieler“, erklärt Cheftrainer Csaba Hamza. Diese Gelegenheit ließen sich einige Jugend-Nationalspieler und sogar Italienmeister nicht entgehen.

„Ich war jetzt schon das zweite Mal in Bozen. Es ist auch für mich eine tolle Erfahrung“, sagt Dänen-Rakete Rasmussen. Fünf Tage lang trainierten 51 Spieler unter den Trainern Csaba Hamza, Erika Stich und Rudolf Dellenbach zwei Mal täglich. Ziel war es, vor allem die technischen Fertigkeiten zu verbessern. Und natürlich von so tollen Trainingspartnern wie Rasmussen und Pavelkova zu profitieren.

Das nächste SBS-Camp steht auch schon fest: Es findet vom 27. bis 31. Dezember in Bozen statt. Die Südtirol Badminton School wird vom Land Südtirol und vom Coni Südtirol unterstützt. Die SBS ist eine vereinsübergreifende Einrichtung, die Badmintontalente aus ganz Südtirol und darüber hinaus individuell fördert. Cheftrainer ist der frühere Nationaltrainer Csaba Hamza, der auch schon die zweifache Weltmeisterin Carolina Marin trainiert hat. Für das Athletiktraining ist Stefano Camin zuständig. Er hat auch schon mit Snowboard-Weltmeister Roland Fischnaller oder Tania Cagnotto, der Weltmeisterin im Wasserspringen gearbeitet.

Von: ©ka