Starker Auftritt von Olympiastarter Baldauf

Baldauf bei neuerlichem Kläbo-Sieg starker Achter

Dienstag, 01. Januar 2019 | 14:40 Uhr

Langläufer Dominik Baldauf hat beim Weltcup-Skatingsprint in Val Müstair als Achter sein bisher mit Abstand bestes Ergebnis geschafft. Der Vorarlberger kam am Neujahrstag auf der 3. Etappe der Tour de Ski nach starker Qualifikation als Zwölfter und dem überraschenden Sieg im Viertelfinale unter anderem gegen den bisherigen Tour-Spitzenreiter Alexander Bolschunow erstmals in ein Semifinale.

In der Vorschlussrunde war für den 26-Jährigen dann aber als Vierter seines Laufs Endstation. Den Sieg im Finale sicherte sich wie schon im Toblach-Sprint Johannes Hösflot Kläbo, wodurch der Norweger vor den Russen Sergej Ustjugow und Bolschunow auch die Tour-Gesamtführung übernahm.

Baldauf freute sich über einen gelungenen Jahresauftakt. “Alles in allem hätte das Jahr sicher nicht besser starten können”, meinte der Vorarlberger. Die kurze Pause vor dem Halbfinale habe ihm aber zu schaffen gemacht. “Die Erholungszeit zwischen Viertel- und Halbfinale war natürlich sehr begrenzt – da war ich schon ordentlich fertig am Start.”

Bei den Damen gewann erneut die Schwedin Stina Nilsson. In der Gesamtwertung löste die US-Amerikanerin Jessica Diggins mit Platz drei die Russin Natalia Neprjejewa als Spitzenreiterin ab.

Teresa Stadlober schied als 32. knapp in der Qualifikation aus. Der Radstädterin fehlten diesmal nur 0,36 Sekunden auf den Einzug in die K.o.-Phase. In der Gesamtwertung rutschte sie vom 16. auf den 21. Platz zurück. In den noch folgenden vier Distanzrennen ist ihr aber wieder deutlich mehr zuzutrauen.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz