Noch einmal kommt es heuer zum Duell der Superstars

Barcelona geht als Meister in Clasico gegen Real

Freitag, 04. Mai 2018 | 10:35 Uhr

Für den Ausgang der spanischen Fußball-Meisterschaft ist der “Clasico” FC Barcelona gegen Real Madrid praktisch bedeutungslos. Dennoch liegt vor dem Schlagabtausch am Sonntag (20.45 Uhr) einiges an Spannung in der Luft. Für Barcelona geht es vor allem darum, die Liga ohne Niederlage zu beenden. Der Champions-League-Finalist aus Madrid möchte im Finish noch den Stadtrivalen Atletico überholen.

Nachdem Barcelona den siebenten Meistertitel in zehn Jahren fixiert und zudem den Cupsieg geholt hat, ist die “perfekte Saison” für die Katalanen jetzt das wichtigste Ziel. Eine Spielzeit ohne Niederlage hat seit den 1930er-Jahren in Spanien keine Mannschaft mehr überstanden, in einer Liga mit 20 Teilnehmern ist das überhaupt noch nie gelungen.

Real kann den totalen Triumph des Erzrivalen mit einem Sieg im Camp Nou verhindern. Die “Königlichen” haben ihrerseits einen großen Erfolg hinter sich gebracht, zogen sie doch am Dienstag mit einem glücklichen 2:2 gegen den FC Bayern erneut ins Champions-League-Finale ein. Am 26. Mai treffen die Madrilenen im Kiew auf Liverpool und können zum 13. Mal in der “Königsklasse” triumphieren.

“Barca hat ein großartiges Jahr gehabt, sie haben zwei Trophäen gewonnen und verdienen großen Respekt dafür. Aber die Champions League zu gewinnen, zählt genauso viel oder sogar mehr”, meinte Reals Kapitän Sergio Ramos. National ist die Vizemeisterschaft das einzige verbliebene Ziel. Atletico Madrid liegt aktuell vier Zähler vor der Truppe von Trainer Zinedine Zidane, hat aber ein Spiel mehr ausgetragen.

Eine Niederlage gegen Barcelona würde den Rückstand auf die Katalanen auf 18 Punkte erhöhen – das wäre der größte Abstand jemals zwischen den Erzrivalen. Das Spiel am Sonntag ist auch der erste Clasico seit 2008, nachdem die Meisterschaft entschieden worden ist.

Ramos bestätigte, dass die Mannschaft nach einer Anordnung von Zidane vor dem Spiel nicht für den Double-Gewinner Spalier stehen werde. “Was Zidane sagt, ist wie das Evangelium”, erklärte der spanische Team-Verteidiger. “Barca hat den Titel – das ist, was sie wollten. Aber es wird kein Spalier geben, Punkt.”

Bereits am Freitag muss der kriselnde FC Sevilla im Heimspiel Real Sociedad bezwingen, um auf Europa-League-Kurs zu bleiben. Am Samstag kann Valencia mit einem Auswärtssieg im Lokalduell mit Villarreal die Rückkehr in die Champions League perfekt machen.

Von: APA/ag.