Jubel um Luis Suarez nach seinem späten Treffer zu Barcas 1:0-Führung

Barcelona nach 2:0 über Atletico kaum noch zu stoppen

Samstag, 06. April 2019 | 23:00 Uhr

Der FC Barcelona hat am Samstag einen großen Schritt Richtung spanischen Fußball-Meistertitel gemacht. Die Katalanen feierten gegen Atletico Madrid durch Tore von Luis Suarez (85.) und Lionel Messi (86.) einen 2:0-Heimsieg. Damit liegt der Spitzenreiter elf Punkte vor dem ersten Verfolger, der aufgrund des verlorenen direkten Duells in den ausstehenden sieben Runden zwölf Zähler aufholen müsste.

Barcelona hatte von Beginn an mehr vom Spiel – die ersten Chancen vergaben Jordi Alba bei einem Stangenschuss (14.) und Philippe Coutinho, der an Atletico-Goalie Jan Oblak scheiterte (27.).

In der 28. Minute sah Diego Costa wegen Schiedsrichter-Beleidigung die Rote Karte, trotzdem hielt das Bollwerk der Gäste vor allem dank des überragenden Oblak lange. Der slowenische Teamkeeper, mit dem es das ÖFB-Team im Juni zu tun bekommt, parierte Schüsse von Suarez (62.) und Messi (64., 69.).

Erst in der 85. Minute musste sich Oblak erstmals geschlagen geben. Beim platzierten Weitschuss von Suarez war der Schlussmann machtlos (85.). Eine Minute später sorgte Messi mit einem gefinkelten Schuss ins kurze Eck für die Entscheidung.

Karim Benzema hat Real Madrid am Samstag zu einem 2:1-Heimsieg über Eibar geschossen. Der Franzose traf in der 59. und 81. Minute, davor waren die Basken durch Marc Cardona (39.) in Führung gegangen. Real liegt nun zwei Punkte hinter Atletico Madrid und vierzehn Zähler hinter Barcelona.

Von: apa