Demir kam noch nicht zu seinem Pflichtspiel-Debüt

Barcelona startet ohne Demir mit 4:2-Sieg in spanische Liga

Sonntag, 15. August 2021 | 22:08 Uhr

Der FC Barcelona hat im ersten Pflichtspiel nach dem Abschied von Superstar Lionel Messi einen Sieg gefeiert. Die Katalanen setzten sich am Sonntagabend im Heimspiel der spanischen Fußball-Meisterschaft gegen Real Sociedad verdient mit 4:2 durch. Der von Rapid ausgeliehene Yusuf Demir kam bei der Truppe von Coach Ronald Koeman noch nicht zum Zug, saß 90 Minuten auf der Bank. Ebenfalls über einen Auftaktsieg konnte Meister Atletico Madrid jubeln, der bei Celta Vigo 2:1 gewann.

Dass Barcas Abwehrspieler Gerard Pique einen Gehaltsverzicht in Kauf genommen hatte, um Neo-Stürmer Memphis Depay anmelden zu können, machte sich schnell bezahlt. Nach Freistoß des Niederländers köpfelte Pique ein (19.). Danach rückte Martin Braithwaite in den Mittelpunkt, der dänische Stürmer vollendete per Kopf nach De-Jong-Hereingabe (45.+2) und staubte nach Alba-Vorarbeit ab (59.). Auch am Schlusspunkt war Braithwaite beteiligt, dabei als Assistgeber für Sergi Roberto (91.).

Dazwischen hatte Barca einige Minuten geschlafen, weshalb Julen Lobete (82.) und Mikel Oyarzabal (85.) mit einem direkt verwandelten Freistoß die Partie noch einmal spannend machten. Für Demir bietet sich die nächste Chance auf sein Debüt am Samstag in der Auswärtspartie bei Athletic Bilbao.

Atletico ging in der 23. Minute durch Angel Correa in Führung. Iago Aspas glich per Handelfmeter (59.) für Vigo aus. Nur fünf Minuten später war erneut Correa für Atletico erfolgreich, diesen Vorsprung brachte das Team von Coach Diego Simeone mit etwas Glück ins Ziel. Während der fast zehnminütigen Nachspielzeit sahen noch Hugo Mallo von Vigo und der Madrilene Mario Hermoso nach einer Rudelbildung jeweils die Rote Karte.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz