Barnes traf in der 83. Minute

Barnes-Tor bei 2:1-Sieg Burnleys über Tottenham

Samstag, 23. Februar 2019 | 20:41 Uhr

Ein Tor von ÖFB-Wunschspieler Ashley Barnes hat den Titelhoffnungen der Tottenham Hotspurs am Samstag einen erheblichen Dämpfer versetzt. Der 29-jährige Stürmer in Diensten von Burnley erzielte in der 83. Minute das entscheidende Tor zum 2:1-(0:0)-Heimsieg, Tottenham versäumte es, bis auf je zwei Punkte an das Spitzenduo Manchester City und Liverpool heranzukommen.

Der Neuseeländer Chris Wood brachte den Tabellendreizehnten Burnley mit einem Kopfball in Führung (57.). Der nach einer Bänderverletzung ins Team zurückgekehrte Torjäger Harry Kane glich für die überlegenen Gäste mit einem Schuss via Innenpfosten aus (65.), ehe Barnes mit seinem achten Liga-Saisontreffer den Endstand besiegelte (83.). Barnes traf bereits im vierten Spiel en suite.

Die ansprechende Leistung von Ashley Barnes erlebte ÖFB-Teamchef Franco Foda laut der Nachrichtenagentur Reuters live im Stadion. Foda beobachtete den 29-jährigen Stürmer und sah, wie dieser im heimischen Turf Moor im vierten Spiel en suite traf.

Gemeinsam mit seinem neuseeländischen Sturmpartner Chris Wood, der sein sechsten Tor in den vergangenen acht Spielen erzielte, gilt Barnes als Hauptfaktor für die inzwischen acht Spiele anhaltende Ungeschlagen-Serie Burnleys. “Ich denke, unsere vorderen Zwei waren überragend”, lobte Burnley-Trainer Sean Dyche nach dem Sieg gegen Tottenham. “Natürlich sind ihre Tore großartig und wichtig für uns, aber es ist dieser Teamwork, die Energie, der Wille und diese Widerstandsfähigkeit, die du als Mittelstürmer brauchst. Dafür heimsen sie jetzt die Belohnung ein.”

Der ehemalige ÖFB-Teamkapitän Christian Fuchs ist unterdessen am Samstag zu einem seiner selten gewordenen Einsätze in der Premier-League gekommen. Der 32-jährige Burgenländer spielte bei der 1:4-Heimniederlage seines Clubs Leicester City (12.) gegen Crystal Palace (13.) als Linksverteidiger durch. Es war Fuchs’ zweiter Liga-Einsatz in dieser Saison, er hatte just bereits im ersten Saisonduell mit den Londonern im Dezember zuletzt durchgespielt. Bei den Siegern wurde Roy Hodgson mit 71 Jahren und 198 Tagen zum nun dienstältesten Trainer, der jemals eine Premier-League-Mannschaft gecoacht hat.

Von: apa